Unicredit Kolumne

« zurück zur Übersicht

Schaeffler – Mit E-Mobilität zurück auf Wachstumskurs!

20.04.2018

Die Aktie des Automobilzulieferers Schäffler bewegt sich seit dem Börsengang im Herbst 2015 in einer Bandbreite zwischen EUR 11 und EUR 17. Aktuell notiert das Papier erneut im unteren Drittel der Range. Lohnt sich nun der Einstieg?

Trader und Anleger aufgepasst.

Neu: my.one direct auf guidants – Mit dem Produktkonfigurator my.one direct können Sie in wenigen Minuten Ihr maßgeschneidertes Hebelprodukt selbst erstellen. Mit eigener WKN und voller Handelbarkeit. Das ist in dieser Form einmalig.

Die Wurzeln von Schaeffler gehen weit zurück. Vor rund 135 Jahren entwickelte Friedrich Fischer eine Kugelschleifmaschine, mit deren Hilfe gehärtete Stahlkugeln absolut gleichmäßig rund geschliffen werden konnten. Das war die Geburtsstunde des Kugellagers. 1909 übernahm Georg Schaeffler die einstige Friedrich Fischer AG. Bis heute gibt die Familie Schäffler beim Automobilzulieferer den Ton an.

Der Konzern gliedert sich in drei Sparten – Automotive OEM, Automotive Aftermarket und Industrial. Im Bereich Automotive OEM entwickelt Schaeffler unter anderem Komponenten und Systeme für Getriebe, Lenkungskomponenten sowie hybride und elektrische Antriebssysteme. Über 60 Prozent steuerte diese Sparte 2017 zum Gesamtumsatz bei.  Automotive Aftermarkt umfasst unter anderem Ersatzteile und Reparaturlösungen und im Industrialbereich finden sich unter anderem Komponenten für Antriebssysteme für Fahrräder, Schienenverkehrsfahrzeuge und Baumaschinen, sowie Wasserkraft, Solarenergie und Windkraft. Die Industriesparte ist für rund 24 Prozent des Gesamtumsatzes verantwortlich.

E-Mobilität soll Wachstum bringen

Anfang Februar schockte der Automobilzulieferer die Anleger mit kostspieligen Plänen für einen erweiterten Konzernumbau. Nach einem Gewinnrückgang in 2017 könnten Sonderbelastungen somit auch in diesem Jahr den Gewinn belasten. Dennoch hält das Management an den Zielen für 2020 fest. Bis dahin soll der Umsatz um durchschnittlich rund 5 Prozent pro Jahr steigen und der neu gegründete Bereich E-Mobilität rund 15 Prozent zum Gesamtumsatz beitragen.

Der Trend in Richtung E-Mobilität und autonomes Fahren scheint nicht aufzuhalten zu sein. Die Automobilhersteller sind bereit Milliarden Euro in die Entwicklung einer E-Auto-Flotte zu investieren und überschlagen sich mit den Zahlen der geplanten Fahrzeugmodelle. So wundert es nicht, dass Schaeffler vor allem in diesem Segment kräftig investiert. Von Hybridmodulen über die elektrische Achse bis hin zum Radnabenantrieb bietet Schäffler Lösungen für Hybridfahrzeuge und reine Elektroautos an – sowohl bei 48 Volt- als auch bei Hochvolt-Systemen.

Schaeffler ist global breit aufgestellt. Zwar steuert das Geschäft in Europa rund 51 Prozent zum Umsatz bei. In Amerika und Asien konnten die Franken jedoch 2017 ein überdurchschnittliches Wachstum verbuchen. Vor allem China forciert das Thema „E-Mobilität“. Ab 2019 müssen Autohersteller in China zehn Prozent ihrer Fahrzeuge als E-Autos verkaufen. Davon will auch Schaeffler profitieren. Gleichzeitig haben die Zahlen für 2017 gezeigt, dass sich die Restrukturierung der Industriesparte allmählich auszahlt und die Franken dort wieder höhere Margen einfahren. Dieser Trend soll sich nach Einschätzung des Managements fortsetzen.

Ein großer Teil der Analysten ist nach Angaben von Thomson Reuters mittelfristig positiv gestimmt. Mit einem KGV von aktuell 8,5 und einer Dividendenrendite von 4,4 Prozent (Quelle: Thomson Reuters) ist die Aktie zudem günstiger bewertet als der Sektordurchschnitt. Frei von Risiken ist die Aktie jedoch nicht. So warteten die Franken in den zurückliegenden neun Monaten mit zwei Gewinnwarnungen auf. Sollte der Umbau teurer werden als geplant könnten die Ziele für 2020 möglicherweise nicht mehr haltbar sein. Beginnt die weltweite Autokonjunktur zu stottern oder kippen DAX® und Co nach unten könnte auch die Aktie von Schäffler unter Druck geraten.

Charttechnischer Ausblick: Schäffler

Widerstandsmarken: 13,70/16,00 Euro

Unterstützungsmarken: 12,00/12,90 Euro

Die Aktie von Schäffler bewegt sich seit dem Börsengang im Herbst 2015 in einem Seitwärtstrend. Nach dem Kurssturz Anfang Februar 2018 notiert das Papier wieder im unteren Drittel der Range. Kurzfristig bildet die Aktie einen Aufwärtstrend mit Unterstützung bei EUR 12,90. Solange dieses Level hält besteht die Chance auf eine Fortsetzung des Trends bis EUR 13,70. Oberhalb dieser Marke kann mittelfristig gar über die Schließung des Februar-Gaps nachgedacht werden. Kippt die Aktie jedoch unter EUR 12,90 droht eine erneute Konsolidierung bis zum jüngsten Tief bei EUR 12.

Schäffler in EUR; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)

Betrachtungszeitraum: 26.01.2018 – 20.04.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Schäffler in EUR; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 12.10.2015 (erster Handelstag) – 20.04.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Investmentmöglichkeiten

Bonus Cap-Zertifikat auf die Aktie von Schäffler für Spekulationen, dass sich die Aktie seitwärts oder moderat aufwärts bewegt

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis in Euro Cap in Euro
finaler Bewertungstag
Schäffler HX1CK9 20,83 11,00 29,00 21.12.2018
Schäffler HX1CK8 25,58 10,00 31,00 21.12.2018

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 20.04.2018; 11:04 Uhr

Tradingmöglichkeiten

Optionsscheine auf die Aktie von Schäffler für Spekulationen, dass sich die Aktie aufwärts (Call) beziehungsweise abwärts (Put) entwickelt

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis in Euro
Hebel finaler Bewertungstag
Schäffler (Call) HW88K6 1,31 12,00 10,25 19.09.2018
Schäffler (Put) HW8A2V 1,32 13,50 9,74 19.09.2018

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 20.04.2018; 11:10 Uhr

Weitere Produkte auf die Aktie von Schäffler finden Sie unter www.onemarkets.de oder emittieren Sie einfach ihr eigenes Hebelprodukt mit my.one direct. Infos dazu unter: www.onemarkets.de/myonedirect.

Wichtiger Hinweis:

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Schaeffler – Mit E-Mobilität zurück auf Wachstumskurs! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Aktien-Global Aktiensuche

DAX: Intraday

DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

Gold: Intraday

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

EUR/USD (Euro / US-Dollar): Intraday

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung Chart
Kursanbieter: FXCM