Unicredit Kolumne

« zurück zur Übersicht

Wochenausblick: Geht die Erholung im DAX weiter? Berichtssaison bleibt im Fokus

04.05.2018

Trotz eher schwacher US-Märkte hat der deutsche Aktienmarkt seine Erholung auch in der zurückliegenden Handelswoche fortgesetzt. Während der DAX auf Wochensicht um mehr als 1,5 Prozent zulegen konnte, schwächelten die US-Indizes vor allem in der ersten Wochenhälfte und konnten sich erst am Freitag etwas berappeln. Unter dem Strich bleibt es aber auf Wochensicht bei Kursverlusten.

Trader und Anleger aufgepasst.

Neu: my.one direct auf guidants – Mit dem Produktkonfigurator my.one direct können Sie in wenigen Minuten Ihr maßgeschneidertes Hebelprodukt selbst erstellen. Mit eigener WKN und voller Handelbarkeit. Das ist in dieser Form einmalig.

Unternehmen im Fokus

Die Berichtssaison blieb auch in der vergangenen Woche das beherrschende Thema am Markt. Die 17 DAX-Konzerne, die bereits Zahlen für das erste Quartal veröffentlicht haben, haben zusammengenommen den Umsatz um 0,5?Prozent auf gut 195 Milliarden Euro gesteigert. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) ging hingegen um 2,1?Prozent auf 22,1 Milliarden Euro zurück, so eine Studie der Beratungsgesellschaft EY.

Spitzenreiter im DAX waren in der zurückliegenden Woche die Aktien von E.ON, Infineon und SAP, mit Kursaufschlägen von jeweils mehr als fünf Prozent. In den USA standen am Freitag erneut die Apple-Aktien im Fokus, nachdem die Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway von Starinvestor Warren Buffett ihre Beteiligung an Apple im ersten Quartal um 75 Millionen weitere Aktien aufgestockt hat und inzwischen mehr als 240 Millionen Apple-Aktien im Depot hat.

In der kommenden Woche geht die Berichtssaison unter Volldampf weiter mit den Quartalszahlen von acht DAX-Konzernen und zahlreichen weiteren Unternehmen aus der zweiten Reihe. Zahlen werden unter anderem erwartet von Aareal Bank, Bechtle, Beiersdorf, Brenntag, Continental, Deutsche Post, Deutsche Telekom, Drillisch, E.ON, Evotec, Fraport, Hannover Rück, HeidelbergCement, Henkel, Jenoptik, Münchener Rück, Norma Group, Osram, SLM Solutions, SMA Solar Technology, Symrise, Talanx, Uniper, United Internet und Zalando. In den USA berichten unter anderem 21st Century Fox, Electronic Arts, JD.com, Marriott International, Monster Beverage, NVIDIA, Priceline Group sowie Walt Disney über das zurückliegende Quartal.

Wichtige Termine

  • 07.05.: Deutschland – Auftragseingang Industrie März
  • 08.05.: Deutschland – Erzeugung im Produzierenden Gewerbe März
  • 08.05.: Deutschland – Handelsbilanzsaldo März
  • 09.05.: USA – Erzeugerpreise April
  • 10.05.: Großbritannien – Zinsentscheid der Bank of England
  • 10.05.: USA – Verbraucherpreise April
  • 11.05.: USA – Konsumklima Uni Michigan Mai (vorläufig)

Charttechnischer Ausblick: DAX®

Widerstandsmarken: 12.827/13.000 Punkte

Unterstützungsmarken: 12.665/12.600/12.460/12.312 Punkte

Der DAX® vollzog unter technischen Aspekten eine nahezu perfekte Handelswoche. Der Ausbruch über das Widerstandsband zwischen 12.600 und 12.660 Punkten erfolgte impulsiv. Der anschließende Pullback an diese neue Unterstützung wurde ebenfalls aufgefangen und gekauft. Zum Wochenschluss stand der Index nur unweit des Wochenhochs.

Für die kommende Woche wird es nun wichtig sein, das positive Momentum aufrechtzuerhalten. Kurse über 12.827 Punkten ermöglichen weitere Zugewinne in Richtung der 13.000-Punkte-Marke. Dort müsste man den Index auf eine mögliche kurzfristige Topbildung untersuchen.

Solange der DAX® über 12.600 Punkten notiert, bleibt das Chartbild bullisch. Als Trendstopp könnten Anleger im Falle neuer Hochs das Zwischentief bei 12.665 Punkten als Orientierungsmarke nutzen. Kurse unter 12.600 Punkten könnten dagegen einen Abverkauf auf 12.460 Punkte nach sich ziehen.

DAX® in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)

 
Betrachtungszeitraum: 16.02.2018 – 04.05.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants

DAX® in Punkten; Monatschart (1 Kerze = 1 Monat)

Betrachtungszeitraum: 01.05.2013 – 04.05.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants

Investmentmöglichkeiten

Inline-Optionsscheine auf den DAX® Index für Spekulationen, dass der Index in der vorgegebenen Range bleibt.

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro untere Knock-Out-Barriere in Punkten
obere Knock-Out-Barriere in Punkten finaler Bewertungstag
DAX® HX07VV 7,99 8.700 13.100 17.05.2018
DAX® HX0EB7 9,15 11.700 13.200 17.05.2018
DAX® HX07XT 8,01 11.200 13.100 17.05.2018

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 04.05.2017; 17:40 Uhr

Der maximale Rückzahlungsbetrag liegt bei jeweils EUR 10. Wird eine der Barrieren tangiert verfällt das Papier jedoch wertlos.

Informationen rund um die Funktionsweise von Inline-Optionsscheinen finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

Weitere Produkte auf DAX® finden Sie unter www.onemarkets.de oder emittieren Sie einfach ihr eigenes Hebelprodukt mit my.one direct. Infos dazu unter: www.onemarkets.de/myonedirect.

Wichtiger Hinweis:

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Wochenausblick: Geht die Erholung im DAX weiter? Berichtssaison bleibt im Fokus erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Aktien-Global Aktiensuche

DAX: Intraday

DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

Gold: Intraday

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

EUR/USD (Euro / US-Dollar): Intraday

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung Chart
Kursanbieter: FXCM