Unicredit Kolumne

« zurück zur Übersicht

Tagesausblick für 24.10.: DAX bricht ein. Deutsche Bank und Microsoft legen Zahlen vor.

23.10.2018

Die Aktienmärkte brachen heute deutlich ein. Politische Unsicherheiten und durchwachsene Unternehmenszahlen nahmen viele Investoren heute zum Anlass, das Aktienrisiko in ihren Portfolios etwas zu senken. So schloss der DAX® mit einem Verlust von rund zwei Prozent bei 11.285 Punkten – dem tiefsten Stand seit Januar 2017. Die Deutschen Nebenwerteindizes und die europäischen Standardwerteindizes konnten sich dem weltweiten Trend nicht entziehen und verbuchten ebenfalls höhere Verluste.

Am Anleihenmarkt zeigte sich ein gemischtes Bild. Während die Renditen deutscher Staatsanleihen weitgehend stabil blieben, gab die Rendite von US-Papieren deutlich nach. Gegen den Trend allgemein zulegen konnte derweil erneut der Goldpreis, der sich bereits über 1.230 US-Dollar pro Feinunze schob.

Morgen stehen erneut Unternehmenszahlen im Fokus – vor allem die Deutsche Bank und AMD. Am Abend veröffentlicht die Fed das Beige Book.

Unternehmen im Fokus

Bayer verlor deutlich nachdem die kürzlich verhängte Schmerzensgeldzahlung gesenkt wurde statt den Prozess neu aufzurollen. Infineon litt unter den schlechten Zahlen des Konkurrenten AMS. Unter der schlechten Stimmung im Chipsektor sorgte auch dafür, dass Aixtron und Siltronics unter Druck gerieten. Nordex wurde erneut von neuen Aufträgen beflügelt. Die Hochtief-Tochter Cimic legte starke Zahlen vor und bestätigte die Prognose. Das verhalf der Hochtief-Aktie heute zu einem Rebound. In den USA startete McDonalds und Tesla mit einem deutlichen Kursaufschlag in den Handel.

Morgen melden aus Deutschland unter anderem Deutsche Bank, DWS, Klöckner, KWS Saat Quartalszahlen. Bei den Europäern stehen PSA und STMicroelectronics bei den US-Amerikanern AMD, Boeing, Ford, Microsoft und Visa im Fokus.

Wichtige Termine

  • Deutschland – Markit Einkaufsmanagerindex Deutschland (Industrie, Service, Composite) für Oktober,
  • Europa – Markit Einkaufsmanagerindex Euro-Zone (Industrie, Service, Composite) für Oktober
  • USA – Eigenheimabsatz, September
  • USA – Fed veröffentlicht Beige Book

Charttechnischer Ausblick

Widerstandsmarken: 11.480/11.780/12.000 Punkte

Unterstützungsmarken: 10.780/11.000/11.200 Punkte

Der DAX® brach deutlich ein und setzte auf der Unterstützung von 11.200 Punkten auf. Ob von hier aus ein Rebound startet bleibt offen. Oberhalb von 11.480 Punkten könnten einige Bullen auf eine Erholung spekulieren. Solange die Hürde von 11.780 Punkten nicht überschritten ist, muss mit einer weiteren Verkaufswelle bis 10.780 Punkten gerechnet werden.

DAX® in Punkten; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)

Betrachtungszeitraum: 23.06.2017 – 23.10.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 24.10.2013 – 23.10.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Inline-Optionsscheine auf den DAX® Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Untere Barriere in Punkten
Obere Barriere in Punkten
Finaler Bewertungstag
DAX® HX4TJ9 4,77 10.700 14.000 14.03.2019
DAX® HX4ZVP 2,21 10.700 12.400 14.03.2019

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 23.10.2018; 17:46 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Inline-Optionsscheinen und zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

Produkte auf den DAX® finden Sie unter www.onemarkets.de oder emittieren Sie einfach ihr eigenes Hebelprodukt. Mit my.one direct bei Guidants können Sie in wenigen Schritten Ihr persönliches HVB Hebelprodukt konfigurieren und emittieren!

Wichtiger Hinweis:

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Tagesausblick für 24.10.: DAX bricht ein. Deutsche Bank und Microsoft legen Zahlen vor. erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Aktien-Global Aktiensuche

DAX: Intraday

DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

Gold: Intraday

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

EUR/USD (Euro / US-Dollar): Intraday

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung Chart
Kursanbieter: FXCM