Unicredit Kolumne

« zurück zur Übersicht

Tagesausblick für 01.11.: DAX kann sich kräftig erholen, gute Zahlen von Facebook und GM

31.10.2018

Der deutsche Aktienmarkt hat sich am Mittwoch kräftig erholt. Gute Vorgaben von der Wall Street und solide US-Konjunkturdaten beflügelten auch den DAX®. Besser als erwartet ausgefallene Quartalszahlen unter anderem von Facebook und General Motors sorgten zusätzlich für gute Stimmung.

In der Eurozone ist die Inflationsrate von 2,1 Prozent im September auf 2,2 Prozent im Oktober gestiegen, wie die Statistikbehörde Eurostat am Mittwoch auf vorläufiger Basis mitteilte. Damit liegt die Inflationsrate inzwischen recht deutlich über dem Zielniveau der Europäischen Zentralbank (EZB) von knapp zwei Prozent. Die Arbeitslosenquote in der Eurozone verharrte im September auf 8,1 Prozent und blieb damit auf dem niedrigsten Niveau seit 10 Jahren. In den USA sind die ADP-Arbeitsmarktdaten für Oktober deutlich besser als erwartet ausgefallen. Nach Angaben des privaten Dienstleisters wurden im Oktober 227.000 neue Jobs geschaffen, während die Volkswirte nur mit 190.000 zusätzlichen Arbeitsplätzen gerechnet hatten. Die offiziellen US-Arbeitsmarktdaten werden am Freitag veröffentlicht.

Unternehmen im Fokus

Die Deutsche Post darf ihr Briefporto nicht wie eigentlich geplant zum Jahreswechsel erhöhen. Die Bundesnetzagentur legte das Genehmigungsverfahren für die geplante Anhebung am Mittwoch überraschend auf Eis. Die bisherigen Tarife gelten damit vorerst weiter. „“Wir müssen diesen Schritt gehen, weil die Deutsche Post AG den Nachweis ihrer veränderten Kosten und Einsparungen in Folge der Umbruchsituation nicht hinreichend erbracht hat“, erklärte Jochen Homann, Präsident der Bundesnetzagentur. Das Verfahren soll fortgesetzt werden, sobald die Post sämtliche Nachweise erbracht hat. Eine Entscheidung könnte im Frühjahr 2019 fallen.

Der US-Autobauer General Motors wird nach einem starken dritten Quartal etwas optimistischer für das Gesamtjahr. Im Sommerquartal kletterten die Erlöse um 6,4 Prozent auf 35,8 Milliarden Dollar. Der Nettogewinn verbesserte sich auf 2,5 Milliarden Dollar, nach einem Verlust von drei Milliarden Dolar im Vorjahr. Die Erwartungen der Analysten wurden damit deutlich übertroffen. Das Vorjahresergebnis war durch einen Sondereffekt im Zusammenhang mit dem Ausstieg aus dem Europa-Geschäft belastet worden. Für das Gesamtjahr rechnet General Motors nun mit einem Gewinn je Aktie am oberen Ende der Prognosespanne von 5,80 bis 6,20 Dollar.

Wichtige Termine

  • USA – Produktivität ex Agrar Q3 (vorläufig)
  • USA – Lohnstückkosten Q3 (vorläufig)
  • USA – Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe
  • USA – ISM-Einkaufsmanagerindex Verarbeitendes Gewerbe Oktober
  • USA – Bauausgaben September

Charttechnischer Ausblick

Widerstandsmarken: 11.500/11.520/11.544 Punkte

Unterstützungsmarken: 11.444/11.394/11.228/11.051/10.800 Punkte

Der DAX® schob sich am Mittwoch weiter gen Norden, zeigte sich aber einmal mehr deutlich weniger dynamisch als das die US Vorgaben oder dann auch der US Handel am Nachmittag hergegeben hätten. Die Marke von 11.500 Punkten erwies sich als zu große Hürde.

Die technische Schwäche des Index ist weiterhin erschreckend. Nicht einmal bis zum kleinen Gap bei 11.520 Punkten reichte die Kraft der Bullen. Erst wenn die beschriebene Widerstandszone zwischen 11.520 und 11.544 Punkten überwunden wird, ließe sich deutlicheres Aufwärtspotenzial in Richtung 11.848 Punkte ableiten. Auf der Unterseite dient die Marke von 11.400 Punkten als Unterstützung. Wird sie am Donnerstag unterboten, könnte das Mittwochsgap komplett geschlossen werden.

DAX® in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)

Betrachtungszeitraum: 25.09.2018 – 31.10.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants

DAX® in Punkten; Monatschart (1 Kerze = 1 Monat)

Betrachtungszeitraum: 01.10.2013 – 31.10.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants

Inline-Optionsscheine auf den DAX® Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Untere Barriere in Punkten
Obere Barriere in Punkten
Finaler Bewertungstag
DAX® HX4TJ9 5,65 10.700 14.000 14.03.2019
DAX® HX4ZVP 2,34 10.700 12.400 14.03.2019

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 31.10.2018; 17:08 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Inline-Optionsscheinen und zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

Produkte auf den DAX® finden Sie unter www.onemarkets.de oder emittieren Sie einfach ihr eigenes Hebelprodukt. Mit my.one direct bei Guidants können Sie in wenigen Schritten Ihr persönliches HVB Hebelprodukt konfigurieren und emittieren!

Wichtiger Hinweis:

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Tagesausblick für 01.11.: DAX kann sich kräftig erholen, gute Zahlen von Facebook und GM erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Aktien-Global Aktiensuche

DAX: Intraday

DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

Gold: Intraday

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

EUR/USD (Euro / US-Dollar): Intraday

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung Chart
Kursanbieter: FXCM