Unicredit Kolumne

« zurück zur Übersicht

Ölpreis schmiert ab!

19.12.2018

Der Ölpreis hat seit dem Hoch im Oktober über ein Drittel verloren. Ein Barrel WTI kostet inzwischen weniger als USD 47 und ein Fass Brent weniger als USD 57. Der Trend bleibt abwärtsgerichtet. Störfeuer gibt es derzeit von vielen Seiten. Zwar haben die OPEC-Staaten und weitere Förderländer wie Russland, kürzlich vereinbart die Ölförderung zu kürzen. Dennoch gibt es Meldungen auf Thomson Reuters wonach Experten ein Überangebot befürchten. Geschürt werden die Ängste unter anderem vom Anstieg der Rohöllagerbestände und Berichten, wonach Russland seine Ölproduktion auf ein Rekordniveau angehoben hat. Zudem wiegt die Sorge vor einer Konjunkturabkühlung und einem potenziellen Rückgang der Nachfrage.

Charttechnischer Ausblick: NYMEX WTI Light Crude Oil

Widerstandsmarken: 50,00/53,30 USD

Unterstützungsmarken: 43,10/45,90 USD

Der Preis für ein Barrel WTI Oil brach in den vergangenen drei Handelstagen deutlich ein und setzt aktuell auf dem Tief vom September 2017 auf. Stabilisiert sich der Ölpreis auf dem aktuellen Niveau besteht die Chance auf eine Gegenbewegung bis USD 50. Bricht der der Preis unter das Level droht eine Fortsetzung der Abwärtsbewegung bis in den Bereich des Tiefs von 2017 von rund USD 43,10.

NYMEX WTI Light Crude Oil in USD; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)

Betrachtungszeitraum: 30.08.2017 – 19.12.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

NYMEX WTI Light Crude Oil in USD; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 20.12.2013 – 19.12.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: onemarkets.tradingdesk.de

Tradingmöglichkeiten

Optionsscheine auf WTI für Spekulationen, dass der Ölpreis steigt (Call) bzw. fällt (Put)

Basiswert Produkttyp
WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in USD
finaler Bewertungstag
NYMEX WTI Light Crude Oil Future 7/2019 Call-Optionsschein HX6A5B 0,52 48,00 17.06.2019
NYMEX WTI Light Crude Oil Future 7/2019 Put-Optionsschein HX63YR 0,57 50,00 17.06.2019

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 19.12.2018; 10:16 Uhr

Weitere Produkte auf Brent  und WTI finden Sie unter www.onemarkets.de oder emittieren Sie einfach ihr eigenes Hebelprodukt. Mit my.one direct bei Guidants können Sie in wenigen Schritten Ihr persönliches HVB Hebelprodukt konfigurieren und emittieren!

NEU: Holen Sie sich einen Großteil ihrer Handelskosten zurück! Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose floribus App aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro, pro Trade ab 1.000 Euro, erfolgt in wenigen Tagen – bis zu maximal 250 Euro pro Monat. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

Wichtiger Hinweis:

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Ölpreis schmiert ab! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Aktien-Global Aktiensuche

DAX: Intraday

DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

Gold: Intraday

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

EUR/USD (Euro / US-Dollar): Intraday

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung Chart
Kursanbieter: FXCM