Unicredit Kolumne

« zurück zur Übersicht

Tagesausblick für 18.1.: DAX wartet auf Impulse. Auto- und Medientitel unter Druck!

17.01.2019

Heute fehlten einmal mehr signifikante Impulse. Die Unsicherheiten im Handelsstreit und schwache Zahlen von Morgan Stanley bremsten heute die Kaufbereitschaft der Anleger. So pendelte der DAX® im Bereich des gestrigen Schlussstands von rund 10.900 Punkten. Im übrigen Europa waren ähnliche Entwicklungen zu beobachten. Der EuroStoxx® 50 Index stagnierte bei rund 3.070 Punkten, der FTSE MIB® bei 19.500 Punkten und CAC®40 bei 4.800 Punkten.

Am Ölmarkt gingen die Kurse leicht zurück. Hintergrund war unter anderem die Rekordförderung der USA. Unter den Edelmetallen demonstrierte Palladium erneut Stärke und verbesserte sich auf knapp 1.400 US-Dollar pro Feinunze. Gold stagnierte bei 1.290 US-Dollar. Der Euro/US-Dollar gab im Tagesverlauf weiter nach und tauchte deutlich unter 1,14 US-Dollar.

Unternehmen im Fokus

Heute sind die Fusionsspekulationen zur Commerzbank und Deutsche Bank wieder abgeebbt und die US-Investmentbank Morgan Stanley präsentierte schwache Quartalszahlen. Beide deutsche Titel gaben daraufhin einen Teil ihrer gestrigen Gewinne wieder ab. Ein ähnliches Bild zeigte sich bei europäischen Banken wie BNP Paribas und BBVA. Metro erwirtschaftete zwar im ersten Geschäftsquartal weniger Umsatz als im Vorjahresquartal. Viele Experten hatten jedoch mit einem deutlicheren Rückgang gerechnet. Die Aktie verbesserte sich im Tagesverlauf um mehr als sieben Prozent bis zum Novemberhoch von EUR 14,50. Infineon sowie die Medienwerte ProSiebenSat.1 und RTL Group kamen nach negativen Analystenstudien unter Druck. Autowerte wie BMW, Daimler und VW legten heute den Rückwärtsgang ein nachdem das Damoklesschwert potenzieller Strafzölle seitens der USA wieder beunruhigt.

Im EuroStoxx®50 Index demonstrierten defensive Titel wie Anheuser Busch Inbev und Unilever relative Stärke und profitierten unter anderem von positiven Analysteneinschätzungen.

Wichtige Termine

  • Europa – Leistungsbilanz Euro-Zone, November
  • USA –  Industrieproduktion, Dezember
  • USA – Uni Michigan Verbrauchervertrauen, Januar

Charttechnischer Ausblick

Widerstandsmarken: 11.000/11.100/11.270 Punkte

Unterstützungsmarken: 10.400/10.500/10.730 Punkte

Der DAX® blieb auch heute richtungslos. Bei 11.000 Punkten ist momentan der Deckel drauf. Unterstützung findet das Aktienbarometer weiterhin bei rund 10.730 Punkten. Nachhaltige Impulse dürfte es nur bei einem Ausbruch aus dieser Range 10.730/11.090 Punkte geben. Solange sich der Markt seitwärts bewegt, könnten Inline-Optionsscheine eine interessante Tradingalternative zu klassischen, Turbo- und Mini-Future-Optionsscheinen sein.

DAX® in Punkten; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)

Betrachtungszeitraum: 13.03.2018 – 17.01.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 18.01.2014 – 17.01.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Inline-Optionsscheine auf den DAX®

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Untere Barriere in Punkten Obere Barriere in Punkten Finaler Bewertungstag
DAX® HX6E38 3,73 9.500 11.600 20.06.2019
DAX® HX42NL 6,24 10.000 13.200 20.06.2019

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 17.01.2019; 17:26 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Inline-Optionsscheinen und zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

NEU: Holen Sie sich einen Großteil ihrer Handelskosten zurück! Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose floribus App aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro, pro Trade ab 1.000 Euro, erfolgt in wenigen Tagen – bis zu maximal 250 Euro pro Monat. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

Wichtiger Hinweis:

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Tagesausblick für 18.1.: DAX wartet auf Impulse. Auto- und Medientitel unter Druck! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Aktien-Global Aktiensuche

DAX: Intraday

DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

Gold: Intraday

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

EUR/USD (Euro / US-Dollar): Intraday

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung Chart
Kursanbieter: FXCM