Unicredit Kolumne

« zurück zur Übersicht

Tagesausblick für 01.02.: DAX – Unternehmensdaten drücken. Facebook und Ferrari geben Gas!

31.01.2019

Der DAX® zeigte heute kräftige Schwankungen. Unter dem Strich verbuchten der deutsche Standardwerteindex sowie eine Vielzahl anderer europäischer Indizes im Tagesvergleich leichte Verluste. Störfeuer kam in erster Linie von schwachen Unternehmenszahlen. Dass die US-Notenbank nach ihrer gestrigen Sitzung erklärte, ein langsameres Zinstempo anzuschlagen wurde von den Investoren heute ignoriert. So sackte der DAX® bis zur Aufwärtstrendlinie bei 11.160 Punkten ab. Der Euro50® Index gab im Tagesverlauf um rund 0,34 Prozent auf 864 Punkte nach.

Die Verunsicherung der Anleger spiegelte sich heute am Anleihenmarkt wieder. Die Rendite langfristiger deutscher Bundesanleihen sank auf 0.16 Prozent und die Rendite vergleichbarer US-Papiere auf 2,65 Prozent. Der Goldpreis zieht derweil weiter aufwärts und notiert mit 1.320 US-Dollar auf dem höchsten Stand seit Frühjahr 2018.

Unternehmen im Fokus

Bei den Einzelwerten standen heute unter anderem Commerzbank, Covestro, Deutsche Bank, Facebook und Ferrari im Fokus. Neue Fusionsspekulationen von Commerzbank und Deutsche Bank drückten heute die beiden Bankaktien deutlich nach unten. Covestro profitierte weiterhin von Preiserhöhungen bei Kunststoffvorprodukte des KonkurrentenWanhua. Facebook veröffentlichte gestern Abend gute Zahlen. Die Aktie legte heute zweistellig zu. Knapp zweistellig verbesserte sich heute auch Ferrari. Der Autobauer meldete nicht nur ein gutes Jahresschlussquartal. Vielmehr sehen die Italiener noch großes Potenzial die Profitabilität zu steigern. Die Meldung kam bei Investoren gut an. Zahlreiche Unternehmen wie beispielsweise H&M, Microsoft, Software AG, Unilever und Visa konnten die Erwartungen der Marktteilnehmer nicht erfüllen und verbuchten einen Kursrückgang der Aktie.

Morgen veröffentlicht der amerikanische Automobilverband Zahlen zum US-Autoabsatz im Januar. Die Zahlen könnten die Aktien von BMW, Daimler, Porsche und VW bewegen. Zudem lädt ThyssenKrupp zur Hauptversammlung. Aus Deutschland melden morgen unter anderem Deutsche Bank und DWS Zahlen zum abgelaufenen Quartal. In Europa werden BBVA und in den USA Chevron, ExxonMobil, Honeywell und Merck & Co. Geschäftszahlen veröffentlichen.

Wichtige Termine

  • China – Caixin PMI Industrie für China, Januar
  • Deutschland – Markit/BME Einkaufsmanagerindex für die deutsche Industrie, Januar
  • Europa – Markit Einkaufsmanagerindex Industrie für die Euro-Zone, Januar
  • Europa – Verbraucherpreise Euro-Zone, Januar
  • USA – Arbeitsmarktbericht, Januar
  • USA – Uni Michigan Verbrauchervertrauen, Januar

Charttechnischer Ausblick

Widerstandsmarken: 11.200/11.300/11.640 Punkte

Unterstützungsmarken: 10.800/11.000/11.100 Punkte

Der DAX® rutschte unter die Marke von 11.220 Punkte und notiert aktuell mit 11.160 Punkten im Bereich der kurzfristigen Aufwärtstrendlinie. Weitere Rücksetzer bis in den Bereich von 11.000 Punkte sind nicht auszuschließen. Dort findet der Index jedoch eine gute Unterstützung. Solange diese Zone nicht unterschritten wird besteht die Chance auf eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung bis 11.640 Punkte.

DAX® in Punkten; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)

Betrachtungszeitraum: 15.12.2017 – 31.01.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 31.01.2014 – 31.01.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Inline-Optionsscheine auf den DAX®

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Untere Barriere in Punkten Obere Barriere in Punkten Finaler Bewertungstag
DAX® HX6E38 2,97 9.500 11.600 20.06.2019
DAX® HX42NL 7,31 10.000 13.200 20.06.2019

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 31.01.2019; 17:35 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Inline-Optionsscheinen und zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

NEU: Holen Sie sich einen Großteil ihrer Handelskosten zurück! Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose floribus App aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro, pro Trade ab 1.000 Euro, erfolgt in wenigen Tagen – bis zu maximal 250 Euro pro Monat. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

Wichtiger Hinweis:

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Tagesausblick für 01.02.: DAX – Unternehmensdaten drücken. Facebook und Ferrari geben Gas! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Aktien-Global Aktiensuche

DAX: Intraday

DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

Gold: Intraday

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

EUR/USD (Euro / US-Dollar): Intraday

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung Chart
Kursanbieter: FXCM