Unicredit Kolumne

« zurück zur Übersicht

Volkswagen gibt Gas. Heute könnte es Eckdaten geben!

27.02.2015

Hallo liebe Blog-Leser,

der DAX® kann sich zum Handeslsstart oberhalb von 11.300 Punkten halten. Vor allem die Aktien von Fresenius stützen den Index. Ebenfalls sehr freundlich zeigt sich allerdings auch VW. Antrieb gibt sicherlich, dass der Vorstand heute dem Aufsichtsrat die Jahresbilanz von 2014 erläutert. Einige Details dürften dann durchsickern.

Der Volkswagen-Konzern mit den Kernmarken Audi, MAN/Scania und VW hat 2014 erstmals mehr als 10 Millionen Fahrzeuge verkauft. Damit wurde das selbstgesteckte Ziel vier Jahre früher erreicht als geplant. “In den letzten zehn Jahren hat unser Konzern seine Fahrzeugauslieferungen verdoppelt”, erklärte Vertriebsvorstand Christian Klingler bei der Bekanntgabe der Zahlen. Für Rang eins hat es dennoch knapp nicht gereicht. Toyota blieb gemessen an den Absatzzahlen 2014 erneut vorn.

Für den Konzernchef zählt jedoch langfristig nur Platz eins. Daher hat er vor fünf Jahren für den Konzern die „Strategie 2018“ formuliert. Drei der vier dort fixierten Ziele wurden bereits erreicht. Bei der avisierten Umsatzrendite von mindestens acht Prozent sieht Winterkorn den Konzern auf Kurs. Derweil sind längst neue Ziele gesteckt. VW soll der weltweit größte Automobilkonzern werden. 2014 fehlten nur 90.000 Fahrzeuge. Auf einer Führungskräftetagung Ende 2014 schwor der Konzernlenker das Management zudem auf die Folgestrategie ein. „VW habe Speck angesetzt,“ erklärt Winterkorn. Daher startet bei der Kernmarke ein Effizienzprogramm, dass bis 2017 ein Ergebniseffekt von fünf Milliarden Euro haben soll. Dabei sollen bis 2018 mehr als dreimal so viele Neuwagen wie zuletzt mit identischen Komponenten hergestellt werden. Ferner setzt Winterkorn verstärkt auf Roboter. Mit der Effizienz- und Zukunftsoffensive „Future Tracks“ wollen sich die Wolfsburger auf die Megatrends Digitalisierung, Elektromobilität und „Industrie 4.0“ im Automobilsektor einstellen und potenziellen Angriffen von Apple. Google & Co begegnen. In zwei Wochen wird Martin Winterkorn Zahlen für 2014 vorstellen und möglicherweise einen Ausblick auf 2015 werfen.

Die Analysten von Kepler Cheuvreux werten den Ausbau des Modularen Baukastenprinzips positiv. Sie erwarten für 2015 ein Umsatzplus von rund drei Prozent und einen Gewinnanstieg von acht Prozent. Mit einem KGV von rund 10 erscheint die Aktie den Experten zufolge attraktiv. Dennoch sollten Anleger beachten, dass der europäische Automarkt zwar wächst, aber weit von einstigen Hochs entfernt ist. Zudem schwächelt die Kernmarke in den USA. Daraus ergibt sich eine hohe Abhängigkeit von China.

 

Chartausblick: VW

Widerstandsmarke: 259,80 EUR

Unterstützungslinie: 204,80/210/220 EUR

Die Aktie von VW bewegt sich in einem kurzfristigen Aufwärtstrend mit  Unterstützung bei EUR 210. Solange diese Marke hält, ist eine Fortsetzung bis zur 161,8%-Retracementlinie bei EUR 259,80 durchaus möglich.Das ergibt aus aktueller Sicht ein Chance-Risiko-Verhältnis von rund 5:1.

Unterhalb von EUR 220 könnten viele Anleger versuchen Gewinne mitzunehmen und die Aktie dabei auf EUR 204 oder gar noch tiefer drücken.

 

VW (Vz.) im Tageschart: 1 Kerze = 1 Tag (log. Kerzenchartdarstellung)

20150227_VW_short

Betrachtungszeitraum: 18.8.2014 – 26.2.2015. Historische Betrachtungen stellen keine verläßlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

 

VW (Vz.) im Wochenchart: 1 Kerze = 1 Woche (log. Kerzenchartdarstellung)

20150227_VW_long

Betrachtungszeitraum: 28.2.2010 – 27.2.2015. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

 

Investmentmöglichkeiten

 

Turbo Bull auf VW (Vz.) für eine Spekulation auf einen Anstieg der Aktie.

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis/Knock-Out-Barriere in EUR Hebel finaler Bewertungstag
VW HY62DM 4,53 182,00 5,19 18.3.2015
VW HY7LMU 2,38 204,00 10,34 18.3.2015

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 27.2.2015; 9:43 Uhr

 

Turbo Bear auf VW (Vz.) für eine Spekulation auf einen Kursverlust der Aktie.

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreisin/Knock-Out-Barriere EUR Hebel finaler Bewertungstag
VW HY7G9D 4,23 268,00 5,16 18.3.2015
VW HY4Y0F 2,06 246,00 10,22 18.3.2015

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 27.2.2015; 9:44 Uhr

 

Weitere Produkte auf VW (Vz.) und andere Basiswerte finden Sie unter: www.onemarkets.de

 

Produkt-Funktionsweisen

Die Informationen in dieser Werbemitteilung erfüllen nicht alle gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen und sie unterliegen nicht einem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Aktien-Global Aktiensuche

DAX: Intraday

DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

Gold: Intraday

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

EUR/USD (Euro / US-Dollar): Intraday

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung Chart
Kursanbieter: FXCM