Unicredit Kolumne

« zurück zur Übersicht

Apple – Kommt Montag der Rücksetzer?

06.03.2015

Hallo liebe Blog-Leser,

zum Handelsauftakt zeigt sich der DAX® wenig verändert. Viele Anleger fokussieren sich daher auf die Aktie des wertvollsten notierten Unternehmens der Welt. Apple.

Am kommenden Montag könnte es soweit sein. Apple lädt zum „Spring Forward“ und gibt einen Ausblick auf neue Produkte. Erwartet wird mindestens die iWatch. Auf dem Mobile World Congress in Barcelona hat die Konkurrenz schließlich vorgelegt. Zieht Apple also nach? Spekuliert wird zudem auf ein neues Mac Book Air und ein iPad Pro. Der Internetplattform Mac Word zufolge könnte es sogar Neuigkeiten über iTV geben.

Beim jüngsten Zahlenwerk von Apple dürfte es den ein oder anderen Anleger für einen Moment die Sprache verschlagen haben. Bei einem Umsatz von 74,6 Mrd. Dollar verdiente Apple 18 Mrd. Dollar – in einem Quartal! Solche Ergebnisse konnten nicht einmal Ölmultis wie Exxon Mobil erreichen. Katalysator für den Rekord war die Einführung des iPhone 6. Über 74 Millionen iPhones wurden im Weihnachtsquartal verkauft. Der Preis liegt je nach Ausstattung bei rund 700 Dollar. Material und Arbeitskosten sind bei rund 200 Dollar. Diese starke Abhängigkeit war im zurückliegenden Quartal ein Segen. Allerdings kann er schnell zum Fluch werden.

Daher stellt Cook die Weichen. Die ersten Details zur iWatch hat er Anfang der Woche schon bei einem Besuch in Berlin verraten. Weitere Informationen über Features und den Verkaufspreis folgen möglicherweise am Montag. Nach Einschätzung von Analysten von Morgan Stanley könnte Apple mit iTV und dem iCar mittelfristig neue Märkte erschließen und nachhaltiges Wachstum generieren. Unbestätigten Meldungen zufolge, wird das erste iCar jedoch erst 2020 vom Band rollen. Kurzfristig müssen also andere Wachstumstreiber gefunden werden. Die jüngsten iPhone-Absatzdaten zeigen, dass Apple in China noch starkes Aufholpotenzial hat. Im vergangenen Quartal wurden in China nur rund halb so viel iPhones verkauft wie in den USA. Große Hoffnungen liegen jedoch auf der iWatch. Schätzungen des Researchhauses BI Intelligence könnte der weltweite Absatz von Smartuhren von rund 20 Mio. im Jahr 2014 bis 2018 auf rund 100 Mio. Stück pro Jahr steigen.

Frei von Risiken ist jedoch auch Apple nicht. Für das laufende Quartal rechnet Konzernchef Tim Cook bereits mit einem deutlichen Absatzrückgang auf rund 55 Mio. iPhones. Solche Botschaften könnte die Aktie unter Druck bringen. Zudem ging die Aktie in der Vergangenheit nach Produktpräsentationen häufig nach Süden.

Chartausblick: Apple

Widerstandsmarke: 131,50/149,40 USD

Unterstützungslinie: 119,20/122,40 USD

Langfristig bildet die Aktie von Apple einen Aufwärtstrend. Im Bereich der langfristigen 161,8%-Retracementlinie drehte die Aktie allerdings nach unten und zog den MACD gleich mit. Dieser Rücksetzer könnte noch bis USD 122,40 oder gar USD 119,20 gehen. In diesem Bereich findet die Aktie jedoch eine starke Unterstützung. Swingtrader bietet sich möglicherweise eine interessante Tradingchance. Viele Bullen dürften hingegen warten, bis sich eine Stabilisierung abzeichnet oder das Allzeithoch bei USD 132,70 überwunden ist.

Bären sollten die Marke von USD 119,20 im Auge behalten. Wird sie unterschritten, könnte eine deutlichere Korrektur bis USD 105,70 folgen.

 

Apple im Tageschart: 1 Kerze = 1 Tag (log. Kerzenchartdarstellung)

20150306_Apple_short

Betrachtungszeitraum: 17.3.2014 – 6.3.2015. Historische Betrachtungen stellen keine verläßlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

 

Apple im Wochenchart: 1 Kerze = 1 Woche (log. Kerzenchartdarstellung)

20150306_Apple_long

Betrachtungszeitraum: 7.3.2010 – 6.3.2015. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

 

Investmentmöglichkeiten

 

Turbo Bull auf Adidas (Vz.) für eine Spekulation auf einen Anstieg der Aktie.

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis/Knock-Out-Barriere in EUR Hebel finaler Bewertungstag
Apple HY525G 2,23 104,00 5,15 18.3.2015
Apple HY7KBH 1,21 116,00 9,50 18.3.2015

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 6.3.2015; 9:31 Uhr

 

Turbo Bear auf Apple für eine Spekulation auf einen Kursverlust der Aktie.

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreisin/Knock-Out-Barriere EUR Hebel finaler Bewertungstag
Apple HY6AZ1 2,34 150,00 5,02 18.3.2015
Apple HY52L2 1,29 138,00 9,25 18.3.2015

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 6.3.2015; 9:32 Uhr

 

Weitere Produkte auf Apple und andere Basiswerte finden Sie unter: www.onemarkets.de

 

Produkt-Funktionsweisen

Die Informationen in dieser Werbemitteilung erfüllen nicht alle gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen und sie unterliegen nicht einem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Aktien-Global Aktiensuche

DAX: Intraday

DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

Gold: Intraday

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

EUR/USD (Euro / US-Dollar): Intraday

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung Chart
Kursanbieter: FXCM