Unicredit Kolumne

« zurück zur Übersicht

Tagesausblick für 1.4.: DAX taucht wieder unter 12.000 Punkte. Daimler und VW im Fokus.

31.03.2015

Hallo liebe Blog-Leser,

wie gewonnen so zerronnen. Nach dem starken Wochenstart kam die deutschen Aktien heute wieder mehrheitlich unter Durck. Auf marketwatch.com steht heute ein Beitrag, wonach die Autoren Anlegern raten bereits im April und nicht erst im Mai auszusteigen.

Zwar konnte der DAX® zum Handelsschluss die Marke von 12.000 Punkten nicht halten. Eine Verkaufswelle ist jedoch noch nicht in Sicht. Morgen stehen eine Reihe von Wirtschafts- und Branchennachrichten an, die den Titeln maßgebliche Impulse geben können.

Unternehmen im Fokus

Morgen Vormittag wird der Verband der deutschen Maschinen- und Anlagenbauer Daten zum Auftragseingang in der Branche veröffentlichen. Diese Zahlen könnten unter anderem die Aktien von GEA, Kuka, Krones und Manz bewegen. Die ersten drei Titel notieren im Bereich ihrer Allzeithochs. Die Aktie von Manz schob sich heute dank eines Pilot-Auftrags für eine Elektroauto-Batterie-Anlage kräftig nach oben.

Morgen Nachmittag werden Zahlen zu den Pkw-Neuzulassungen gemeldet. Zuletzt konnten die Premiumhersteller Audi, BMW und vor allem Daimler in den USA kräftig Gas geben. Auf die Wolfsburger Kernmarke VW fuhren die Amerikaner hingegen nicht übermäßig ab. Heute zählten BMW und Daimler zu den größeren Verlierern im DAX®. Möglicherweise bekommen die Autotitel morgen neue Impulse.

Der Stuttgarter Automobilkonzern Daimler lädt zudem morgen zur Hauptversammlung. Die Anleger dürften ähnlich erfreut sein, wie das Management. Fuhr Daimler doch erneut ein Rekordergebnis ein und erhöht daher die Dividende. Das von Konzernchef Dieter Zetsche ausgegebene Ziel für 2020 ist jedoch noch nicht erreicht. Die Nr. 1 unter den Premiumherstellern. Dementsprechend dürfte Zetsche den Anlegern morgen sicherlich seinen weiteren Fahrplan zur Weltspitze noch einmal ausführlich darstellen und in diesem Rahmen das Ziel für 2015 (noch einmal) definieren.

Technisch spannend

Die Aktie von Adidas demonstriert derzeit relative Stärke. Der Ausbruch über den Widerstand bei EUR 71,70 wurde deutlich bestätigt. Damit hat die Aktie nun aus technischer Sicht Potenzial bis EUR 80. Die Aktie von Deutsche Lufthansa bildet im Bereich von EUR 13 einen Boden. Heute startete die Aktie bereits den Versuch wieder abzuheben. Dieser Versuch wurde allerdings wieder abgebrochen. Solange die Unterstützung bei EUR 13 und die 38,2%-Retracementlinie bei EUR 12,80 halten, besteht durchaus die Chance auf den nächsten Versuch. HeidelbergCement zeigt sich schon seit Herbst 2014 überaus stark. Unterstützung findet die Aktie bei EUR 66. Die nächste Hürde liegt bei EUR 90,80. Das entspricht ein CRV von rund 2. Bei Infineon gerät der kurzfristige Aufwärtstrend in Gefahr. Unterstützung findet die Aktie derzeit noch bei EUR 11. Fällt die Aktie unter diese Marke droht eine Korrektur bis EUR 10,50. Neue Kaufimpulse dürfte es erst bei einem Ausbruch aus dem kurzfristigen Seitwärtstrend und damit oberhalb von EUR 11,40 geben.

Wichtige Termine

  • 01:50 Japan – Tankan-Bericht, Q1
  • 03:45 China – HSBC PMI Industrie für China, März endgültig
  • 09:55 Deutschland – Markit/BME Einkaufsmanagerindex für die deutsche Industrie, März
  • 10:00 Europa – Markit Einkaufsmanagerindex Industrie für die Euro-Zone, März,
  • 14:15 USA – ADP-Arbeitsmarktbericht, März
  • 16:00 USA – Einkaufsmanagerindex Industrie, März

Charttechnischer Ausblick: DAX®

  • Widerstandsmarken: 12.104/12.202/12.603 Punkte
  • Unterstützungslinien: 11.736/11.830/11.920/12.000 Punkte

Heute drehte der DAX® wieder nach Süden und fiel sogar zeitweise unter die 50-Stunden-EMA-Durchschnittslinie und am Ende wieder unter 12.000 Punkten. Dieses Level wird möglicherweise über die nächste Tradingchance entscheiden.

Gelingt es wieder signifikant über das Level zu steigen, ist ein schneller Anstieg auf 12.100 Punkte möglich. Schafft er das Level morgen nicht, droht ein Rücksetzer bis 11.920 Punkte und im weiteren Verlauf bis 11.830 Punkte.

DAX® in Punkten;  Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunde)

 20150331_DAX_short

Betrachtungszeitraum: 3.3.2015 – 31.3.2015. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

20150331_DAX_long

Betrachtungszeitraum: 31.3.2010 – 30.3.2015. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

Investmentmöglichkeiten

Turbo Bull auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis/Knock-Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HY65P5 22,91 9.700 5,13 30.4.2015
DAX® Index HY7P3D 11,36 10.850 10,18 30.4.2015
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 31.3.2015; 17:35 Uhr

Turbo Bear auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis/Knock Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HY7WQ0 23,28 14.300 5,25 30.4.2015
DAX® Index HY69JX 11,33 13.100 11,04 30.4.2015
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 31.3.2015; 17:36 Uhr

Weitere Produkte auf den DAX® finden Sie unter: www.onemarkets.de/DAX

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Tagesausblick für 1.4.: DAX taucht wieder unter 12.000 Punkte. Daimler und VW im Fokus. erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Aktien-Global Aktiensuche

DAX: Intraday

DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

Gold: Intraday

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

EUR/USD (Euro / US-Dollar): Intraday

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung Chart
Kursanbieter: FXCM