Unicredit Kolumne

« zurück zur Übersicht

Tagesausblick für 10.4.: DAX steigt auch ohne Fed-Rückenwind

09.04.2015

Hallo liebe Blog-Leser,

am Tag nach der Veröffentlichung des Protokolls zur Fed-Sitzung zeigte sich der DAX® heute nach guten Vorgaben aus den USA und vor allem aus Asien robust und zog wieder über die 12.100 Punkte-Marke an. Die sonst so häufig auftretenden Kurskapriolen blieben insbesondere an den US-Märkten gestern abend und auch im heutigen Verlauf aus:  Das Fed-Protokoll war den Anlegern anscheindend zu diffus, um sich klar in eine Richtung zu positionieren. Offensichtlich gibt es bei der Fed sehr unterschiedliche Einschätzungen, ob nun der Juni oder doch erst das nächste Jahr der korrekte Zeitpunkt für ein erstes Drehen an der Zinsschraube sein könnte. Ganz eindeutig zeigte sich der chinesische Hang Seng Index – eindeutig bullisch: Denn nachdem jetzt auch Festlandchinesen in Hong Kong Aktien kaufen dürfen, sprang der Index um fast 8,00% in die Höhe.

Unternehmen im Fokus

Der US-Aluminiumkonzern Alcoa hat gestern seine Zahlen zum abgelaufenen Quartal veröffentlicht und damit die Berichtssaison in den USA eingeläutet. Obwohl der Umsatz um 7,00% auf 5,8 Milliarden Dollar gesteigert wurde und ein Gewinn von 195 Millionen USD erreicht wurde, haben sich die Anleger von den Aktien getrennt. Zur Stunde notiert der Wert bei 13,00 USD und damit knapp 5,00% im Minus.

Mylan und Stada - nein nicht noch eine Übernahme im Biotech/Pharma-Sektor. Doch nachdem der US-Biotechkonzern die Übernahme des Generikaherstellers Perrigo für 29 Milliarden USD angekündigt hatte, kamen hierzulande die Anleger auf die Idee, vergleichbare Unternehmen mit ähnlichem Übernahmepotential genauer unter die Lupe zu nehmen. Die Aktie von Stada profitiert von dieser Phantasie und sprang heute teilweise bis EUR 34,00 an. Am Ende blieb ein Plus von knapp 3,00%.

Technisch spannend

Die Aktie von Manz brach im Rahmen eines mittelfristigen Aufwärtstrends am Dienstag über das Hoch des Vorjahres bei EUR 84,30 aus und generierte damit ein Kaufsignal. Fundamental beflügelt die Chance, dass der Maschinenbauer in die Riege der Stammkunden des Elektromobilitätskonzerns Tesla aufsteigen könnte. Sollte die Manz-Aktie jetzt auch über den kleinen Widerstand bei EUR 95,00 ansteigen, könnte die steile Rally direkt bis EUR 100,00 und 105,00 führen. Abgaben unter die EUR 84,30 – Marke würden einen weiteren Anstieg wohl nur zeitlich hinauszögern und zu einer Zwischenkorrektur bis EUR 81,00 führen.

Wichtige Termine

  • 08:00 Deutschland – Umsatz im Verarbeitenden Gewerbe Februar
  • 08:45 Frankreich- Staatshaushalt Februar
  • 10:30 Großbritannien – Industrieproduktion Februar
  • 13:00 Großbritannien – Zinsentscheid der Bank of England
  • 14:30 USA – Importpreise März
  • 20:00 USA – Haushaltssaldo März

Charttechnischer Ausblick: DAX®

  • Widerstandsmarken: 12.212/12.400/12.603 Punkte
  • Unterstützungslinien: 11.736/11.830/11.954/12.000/12.090 Punkte

Am Dienstag stieg der DAX® bereits kurzzeitig über die Hürde bei 12.090 Punkten, ehe es im gestrigen Handel zu einer flaggenförmigen Korrektur kam, die den Index wieder unter die Marke führte. Heute wurde der Widerstand zurückerobert und im späten Handel auch das Dienstagshoch bei 12.149 Punkten aus dem Markt genommen. Die Stärke der Bullen dürfte jetzt also zur Attacke auf das Allzeithoch führen. Bei 12.219 Punkten wäre jedoch mit Gegenwehr seitens der Verkäufer zu rechnen. Ein Ausbruch über die Marke könnte anschließend jedoch eine Kaufwelle bis 12.300 Punkte nach sich ziehen. Gute Aussichten also für einen rekordverdächtigen Wochenausklang.

Erst unter der 12.090 Punkte-Marke würde der Index kurzfristig unter Druck geraten. Bei 11.954 Punkten sollten sich die Käufer allerdings wieder formieren und eine neuerliche Kaufwelle auslösen.

DAX® in Punkten;  Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunde)

hvbdax1

Betrachtungszeitraum: 9.3.2015 – 9.4.2015. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

hvbdax

Betrachtungszeitraum: 5.4.2010 – 9.4.2015. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

Investmentmöglichkeiten

Turbo Bull auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis/Knock-Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HY65P5 24,95 9.700 4,96 30.4.2015
DAX® Index HY7P3D 13,47 10.850 9,36 30.4.2015
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 9.4.2015; 17:52 Uhr

Turbo Bear auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis/Knock Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HY7WQ0 21,32 14.300 5,60 30.4.2015
DAX® Index HY7BEF 11,33 13.300 10,35 30.4.2015
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 9.4.2015; 17:54 Uhr

Weitere Produkte auf den DAX® finden Sie unter: www.onemarkets.de/DAX

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Tagesausblick für 10.4.: DAX steigt auch ohne Fed-Rückenwind erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Aktien-Global Aktiensuche

DAX: Intraday

DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

Gold: Intraday

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

EUR/USD (Euro / US-Dollar): Intraday

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung Chart
Kursanbieter: FXCM