Unicredit Kolumne

« zurück zur Übersicht

ThyssenKrupp – Stahlkonzern stagniert. Nächste Woche kommen Zahlen!

13.11.2014

Hallo liebe Blog-Leser,

der DAX® zeigt sich zum Auftakt in den heutigen Handel wieder etwas fester. K+S meldete überraschend gute Zahlen und kann zulegen. Die Zahlen von Merck und RWE scheinen die Anleger mehrheitlich enttäuscht zu haben. Beide Titel geben zunächst nach. 

Leicht verbessert zeigt sich heute Morgen die Aktie von ThyssenKrupp. Dieser Titel wird in den kommenden Tagen wahrscheinlich in den Fokus der Anleger rücken. Schließlich wird der Stahlkonzern kommende Woche Zahlen melden.

Der Stahlkonzern hat in den vergangenen sieben Jahren – gemessen am Aktienkurs – rund 2/3 des Wertes verloren. Ein Grund war der einst überzogene Wachstumsdrang und Aufbau von Stahlwerken in Nord- und Südamerika. Ein Milliardengrab, wie sich später herausstellte. Das USA-Geschäft ist inzwischen verkauft und das Südamerika-Geschäft weitgehend abgeschrieben. Die Restrukturierung ist jedoch längst nicht am Ende. Schließlich plagen ThyssenKrupp nach Angaben von Kepler Cheuvreux Nettoverbindlichkeiten in Höhe von 3,6 Milliarden Euro.  

Der Hedgefonds Cevian stieg bei ThyssenKrupp ein und hält inzwischen 15 Prozent. Damit steigt der Druck auf das Management, den Konzern wieder auf Kurs zu bringen. Eines der wichtigsten Punkte ist der Abbau der Schulden. So wie bisher der Verkauf des Südamerika-Geschäfts scheiterte, gestaltet sich jedoch auch der Verkauf der Edelstahltochter VDM Metals und des italienischen Edelstahlwerks AST als schwierig. ThyssenKrupp hat jedoch auch Wachstumsfelder. So sieht Konzernchef Heinrich Hiesinger im Automobilsektor und im Geschäft mit Aufzügen großes Potenzial. Dem Automobilexperten Dudenhöfer zufolge wird die Zahl der verkauften Fahrzeuge von zuletzt 71 bis 2025 auf 108 Millionen Fahrzeuge pro Jahr steigen. Beim Geschäft mit Aufzügen setzt der Konzern auf den Trend der Urbanisierung. Nach eigenen Angaben wird bis 2025 in China die Zahl der Millionenstädte von 180 auf 240 steigen.  Ob das reicht, um der Aktie mittelfristig Schwung zu verleihen?

Die Analysten von Kepler Cheuvreux sehen den Konzern auf Kurs und erwarten ein deutliches Umsatz- und Gewinnwachstum. Dennoch ist die Aktie derzeit ambitioniert bewertet und rechnet daher mit einem Kursrückgang. Kommende Woche meldet ThyssenKrupp Zahlen. Daraus könnten sich Impulse ergeben.

Chartausblick: ThyssenKrupp

Widerstandsmarke: 19,50/22,20 EUR

Unterstützungslinie: 18,00/18,75 EUR

Die Aktie von ThyssenKrupp hat in den vergangenen Jahren kräftig Federn gelassen. Der jüngste Versuch eine Trendwende einzuleiten, ist zunächst gescheitert und die 50-Wochen-EMA-Durchschnittslinie wurde unterschritten

l Kurzfristig bildete die Aktie zuletzt einen AufwärtstrendIm Bereich von EUR 19,50 stößt die Aktie jedoch scheinbar an Grenzen. Bullen werden wahrscheinlich warten bis das Level von EUR 20 überschritten ist. Kurzfristig könnten jedoch die Bären das Ruder in der Hand behalten und die Aktie auf EUR 18,60 und im weiteren Verlauf sogar unter EUR 18 drücken.

 ThyssenKrupp im Tageschart: 1 Kerze =1 Tag (log. Kerzenchartdarstellung)

 20141113_TKA_short

Betrachtungszeitraum: 13.5.2014 – 13.11.2014. Historische Betrachtungen stellen keine verläßlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

 ThyssenKrupp im Wochenchart: 1 Kerze = 1 -Woche (log. Kerzenchartdarstellung)

 20141113_TKA_long

Betrachtungszeitraum: 13.11.2009 – 13.11.2014. Historische Betrachtungen stellen keine verläßlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

Investmentmöglichkeiten

 Turbo Bull auf ThyssenKrupp für eine Spekulation auf einen Anstieg der Aktie

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis/Knock-out-Barriere in EUR Hebel finaler Bewertungstag
ThyssenKrupp HY4HDL 3,78 15,50 5,21 17.12.2014
ThyssenKrupp HY5ZPW 0,18 11,92 11,92 17.12.2014

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand:  13.11.2014; 9:41 Uhr

Turbo Bear auf ThyssenKrupp für eine Spekulation auf einen Kursverlust der Aktie

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis/Knock-out-Barriere in EUR Hebel finaler Bewertungstag
ThyssenKrupp HY4XXS 3,43 22,50 5,40 17.12.2014
ThyssenKrupp HY5RPG 0,20 21,00 9,54 17.12.2014

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 13.11.2014; 9:44 Uhr

Weitere Produkte auf ThyssenKrupp und andere Basiswerte finden Sie unter: www.onemarkets.de

Produkt-Funktionsweisen

Die Informationen in dieser Werbemitteilung erfüllen nicht alle gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen und sie unterliegen nicht einem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Aktien-Global Aktiensuche

DAX: Intraday

DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

Gold: Intraday

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

EUR/USD (Euro / US-Dollar): Intraday

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung Chart
Kursanbieter: FXCM