Unicredit Kolumne

« zurück zur Übersicht

Wochenausblick: DAX stabilisiert sich. Apple, Deutsche Bank und Autowerte im Fokus!

24.04.2015

Hallo liebe Blog-Leser,

nach den kräftigen Verlusten der Vorwoche haben sich die hiesigen Indizes in den zurückliegenden Tagen stabilisiert. War dies die Ruhe vor dem Sturm? In der kommenden Woche stehen jedenfalls eine Flut von Unternehmens- und Wirtschaftsdaten an, welche die Märkte kräftig in Bewegung versetzen dürften.

Unternehmen im Fokus

In der kommenden Woche geht der Datenreigen in eine neue Runde. So melden unter anderem die US-Unternehmen 3D Systems, Apple, Chevron, Exxon Mobil, Pfizer und Twitter. Bei den deutschen Unternehmen werden unter anderem Airbus, BASF, Bayer, Daimler, Deutsche Bank, Deutsche Börse, Drägerwerk, Fresenius, Fresenius Medical Care, Hochtief, Linde, MTU Aero Engines, Osram Licht und VW Zahlen zum zurückliegenden Quartal veröffentlichen.

Am Freitag Nachmittag traf sich der Aufsichtsrat der Deutschen Bank, um über die künftige Strategie zu entscheiden. Möglicherweise wird am Wochenende die Nachricht über den neuen Kurs veröffentlicht. Anleger sollten also am Montag mit einer kräftigen Bewegung der Aktie rechnen. Details dürfte es spätestens im Rahmen der Pressekonferenz zu den Q1-Zahlen geben.

Einem Beitrag auf Finanzen.net zufolge wird Tesla kommende Woche eine Neuheit vorstellen. Dies könnte die Aktie in den Fokus vieler Anleger rücken lassen.

Technisch spannend

Allianz setzte zum Wochenschluss bei EUR 154,70 auf der 38,2%-Retracementlinie auf. Damit wurde der Ausbruch aus dem Aufwärtstrend und das Unterschreiten der 50-Tage-EMA-Durchschnittslinie bestätigt. Die Vorzeichen für die neue Woche sind somit nicht gut! Bayer pendelte am Freitag zwischen der 50%- und 61,8%-Retracementlinie. Tradingchancen bieten sich erst oberhalb von EUR 138,20 bzw. unterhalb von EUR 133,50. Die Commerzbank näherte sich der Kreuzunterstützung bei EUR 12,75. Sollte diese Marke in der kommenden Woche unterschritten werden, könnte es zu einem deutlicheren Rücksetzer kommen. Solange sie hingegen hält, sind EUR 13,40 durchaus erreichbar. Die Deutsche Lufthansa hat sich in dieser Woche im Bereich von EUR 12,40 stabilisiert. Ob es nun zum technischen Rebound auf EUR 12,80 kommt, bleibt abzuwarten. Siemens versuchte zum Wochenschluss die Marke von EUR 100 wieder zu überwinden. Allerdings scheiterte der Titel. Sollte es zum Wochenauftakt erneut nicht gelingen, droht ein Rücksetzer bis EUR 91,60.

Wichtige Termine

In der ersten Wochenhälfte werden Anleger vor allem die Blicke auf die US-Einzelhandelsumsätze und den Case Shiller Hauspreisindex werfen. Mitte der Woche gibt es Daten zur Wirtschaftsstimmung und Verbrauchervertrauen in der Eurozone sowie die 1. Veröffentlichung des US-BIP für Q1 und die FED-Zinsentscheidung. In der zweiten Wochenhälfte stehen keine wichtigen Termine an. Am Freitag sind die Börsen feiertagsbedingt geschlossen.

Charttechnischer Ausblick: DAX®

  • Widerstandsmarken: 11.940/12.020/12.114 Punkte
  • Unterstützungslinien: 11.220/11.650Punkte

Der DAX® hat sind in der zweiten Wochenhälfte zwischen 11.650 und 11.940 Punkten eingependelt. Signifikantere Bewegungen wird es wohl erst außerhalb dieser Range geben. Im Bereich der unteren Marke könnte ein Swingtrade lohnen. Für diesen Fall sollten Anleger jedoch einen engen Stop-Kurs setzen. Unterhalb von 11.650 könnte die nächste Verkaufswelle losgehen.

Nach oben zeigt zwischen 11.940 und 12.020 Punkten eine starke Widerstandszone. Viele Bullen werden wahrscheinlich warten bis diese Region überwunden und der kurzfristige Abwärtstrend damit nach oben durchbrochen ist.

DAX® in Punkten;  4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)

Bildschirmfoto 2015-04-24 um 17.47.03

Betrachtungszeitraum: 29.1.2015 – 24.4.2015. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Bildschirmfoto 2015-04-24 um 17.45.40

Betrachtungszeitraum: 25.4.2010 – 24.4.2015. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

Investmentmöglichkeiten

Turbo Bull auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis/Knock-Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HY7MSZ 22,49 9.600 5,32 29.5.2015
DAX® Index HY7P3M 10,47 10.800 11,58 29.5.2015
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 24.4.2015; 17:51 Uhr

Turbo Bear auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis/Knock Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HY7WSA 23,91 14.200 4,91 29.5.2015
DAX® Index HY7MWH 11,90 13.000 9,73 29.5.2015
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 24.4.2015; 17:52 Uhr

Weitere Produkte auf den DAX® finden Sie unter: www.onemarkets.de/DAX

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Wochenausblick: DAX stabilisiert sich. Apple, Deutsche Bank und Autowerte im Fokus! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Aktien-Global Aktiensuche

DAX: Intraday

DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

Gold: Intraday

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

EUR/USD (Euro / US-Dollar): Intraday

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung Chart
Kursanbieter: FXCM