Unicredit Kolumne

« zurück zur Übersicht

Tagesausblick für 1.7.: DAX zur Halbzeit klar vorn. Die 2. Halbzeit beginnt turbulent!

30.06.2015

Hallo liebe Blog-Leser,

das erste Halbjahr ist vorbei. Trotz der jüngsten Turbulenzen können die meisten Anleger wohl zufrieden sein. Der DAX®, MDAX®, TecDAX® und SDAX® konnten seit Jahresbeginn deutlich zulegen. Nur sechs der 30 DAX®-Titel haben seit Jahresbeginn verloren. Besonders deutlich kamen dabei die beiden Versorger und Deutsche Lufthansa unter Druck.

Zu den größten Gewinnern der ersten sechs Monate des Jahres zählen K+S, LANXESS und Fresenius. Bei K+S half das Kaufinteresse von Potash. LANXESS scheint in den Augen vieler Anleger mit dem neuen Konzernchef allmählich wieder auf Wachstumkurs zu kommen und Fresenius konnte durch starkes Wachstum überzeugen und profitiert vom schwachen Euro.

Fußball-Fans mag vielleicht noch das WM-Qualifikationsspiel gegen Schweden in Erinnerung sein. Trotz vermeintlich konfortabler Halbzeitführung schleppte sich die Elf am Ende gerade noch zu einem ausgeglichenen 4:4. Historische Entwicklungen sind kein verläßlicher Indikator für künftige Entwicklungen. Mit Blick auf das anstehende Referendum in Griechenland am kommenden Wochenende verspricht der Auftakt in die zweite Halbzeit weiter turbulent zu werden. Disziplin, Übersicht und Geduld sind gefragt. Überhastetes handeln kann zu (hohen) Verlusten führen. Die zurückliegenden beiden Handelstage haben gezeigt, dass viele Anleger keine Lust auf böse Überraschungen haben und ihre Positionen nicht übernacht halten wollen. Das sorgte jeweils für Druck vor Handelsschluss. Mit Blick auf das Referendum könnte sich diese Entwicklung in den kommenden Tagen wiederholen.

Unternehmen im Fokus

Am Vormittag wird der Verband der deutschen Maschinen- und Anlagenbauer Zahlen zum Auftragseingang veröffentlichen. Diese Daten könnten unter anderem die Aktien von GEA, Kuka und DMG Mori Seiki beeinflussen.

Am Abend werden zudem Daten zum US-Autoabsatz bekanntgegeben. In den zurückliegenden Monaten hat sich gezeigt, dass die Amerikaner wieder verstärkt auf Daimler abfahren. Nach langer Durststrecke zeigten die Mai-Zahlen bei der Kernmarke VW wieder ein Plus gegenüber dem Vorjahr. Ob sich dieser Trend im Juni fortgesetzt hat?

Technisch spannend

Beiersdorf bricht bei  EUR 75,40 unter die 61,8%-Retracementlinie. Damit droht ein Rücksetzer bis zur nächsten Unterstützung bei EUR 72,76. Die Deutsche Bank bestätigte den Ausbruch unter die  38,2%-Retracementlinie bei EUR 27,40. Die nächste Unterstützung zeigt sich nun bei rund EUR 24. Merck tauchte unter die 61,8%-Retracementlinie. Die Bullen haben allerdings noch nicht aufgegeben. Eine Rückkehr über die Schwelle von EUR 90,30 ist noch jederzeit möglich.

Wichtige Termine

  • 01:50 Japan – Tankan-Bericht, Q2
  • 03:45 China – HSBC PMI Industrie für China, Juni endgültig
  • 09:55 Deutschland – Markit/BME Einkaufsmanagerindex für die deutsche Industrie, Juni
  • 10:00 Europa – Markit Einkaufsmanagerindex Industrie für die Euro-Zone, Juni, detailliertes Ergebnis
  • 14:15 USA – ADP-Arbeitsmarktbericht, Juni
  • 16:00 USA – Einkaufsmanagerindex Industrie, Juni

Charttechnischer Ausblick: DAX®

  • Widerstandsmarken: 11.000/11.240/11.400/11.500 Punkte
  • Unterstützungsmarken: 10.600/10.800/10.880 Punkte

Nach einem schwachen Auftakt und einem Tagestief bei rund 10.900 Punkten drehte der DAX® wieder nach oben und pendelte den Nachmittag über in einer Range zwischen 10.970 und 11.130 Punkten. Zum Tagesschluss zeigte der Index analog zu gestern wieder Schwächen. Einige Investoren scheinen ihre Positionen derzeit nicht übernacht halten zu wollen.

Angesichts der unsicheren Nachrichtenlage und hoher Risiken für große Sprünge erscheinen Trades derzeit äußerst riskant. Aus technischer Sicht hat der Index in der Range zwischen 10.880 Punkten (orange Linie) und 11.000 Punkten eine starke Unterstützungszone gebildet. Solange diese Range hält, ist ein Rebound bis zum gestrigen Hoch bei  11.240 Punkten (graue Linie) stets möglich. Bei einem aktuellen Kurs von 10.945 Punkte ergibt sich daraus eine Kurschance von rund 295 Punkten (11.240 – 10.945 = 295) bei einem Kursrisiko von rund 65 (10.945 – 10.880 = 65). Das ergibt ein Chance-Risiko-Verhältnis von 4,5 (295/65 = 4,5).

Viele Bullen werden eine Stabilisierung oder einen Ausbruch über 11.240 Punkte abwarten. Bei einem Ausbruch besteht die Chance auf eine Schließung des gestrigen Gap und damit den Anstieg auf 11.500 Punkte.

Unterhalb von 10.880 Punkte sollten Anleger allerdings vorsichtig sein. Dann droht aus technischer Sicht ein Rücksetzer bis 10.600 oder gar 10.474 Punkte.

DAX® in Punkten; Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunde)

20150630_DAX_short

Betrachtungszeitraum: 13.5.2015 – 30.6.2015. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

20150630_DAX_long

Betrachtungszeitraum: 1.7.2010 – 30.6.2015. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Mit dem neuen HVB Knock-Out-Trading Tool auf Guidants und auf dem tradingdesk von onemarkets können Sie per Mausklick unter Chance-Risiko-Gesichtspunkten das für ihre Tradingstrategie passende Produkt finden. Probieren Sie es aus!

Investmentmöglichkeiten

Turbo Bull auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis/Knock Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HY8Z4D 24,94 8.500 4,35 31.7.2015
DAX® Index HY8QX2 10,04 10.000 10,48 31.7.2015
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 30.6.2015; 17:32 Uhr

Turbo Bear auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis/Knock Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HY8QM4 24,52 13.400 4,60 31.7.2015
DAX® Index HY8U8D 11,75 12.100 10,07 31.7.2015
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 30.6.2015; 17:34 Uhr

Weitere Produkte auf den DAX® finden Sie unter: www.onemarkets.de/DAX

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Tagesausblick für 1.7.: DAX zur Halbzeit klar vorn. Die 2. Halbzeit beginnt turbulent! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Aktien-Global Aktiensuche

DAX: Intraday

DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

Gold: Intraday

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

EUR/USD (Euro / US-Dollar): Intraday

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung Chart
Kursanbieter: FXCM