Unicredit Kolumne

« zurück zur Übersicht

Münchener Rück – Rückversicherer stabilisiert sich nach Rückwärtsgang

02.07.2015

Hallo liebe Blog-Leser,

Die Aktie der Münchener Rück präsentierte sich in den zurückliegenden Wochen überdurchschnittlich schwach. Hintergrund war vor allem das schwache Ergebnis im ersten Quartal 2015. So sorgten die rückläufigen Renditen am Anleihenmarkt dafür, dass die Wiederanlagerendite gegenüber dem ersten Quartal 2014 von 3,7 auf drei Prozent sank. Gleichzeitig war die Schaden-/Unfallversicherung schwächer als in den vergangenen Jahren. So stieg die Schaden-Kosten-Quote sowohl im Rückversicherungsbereich als auch bei der Tochter Ergo. Diese Quote spiegelt die Relation aus Ausgaben für Schadensfälle und den Prämieneinnahmen wider. Je niedriger die Quote, umso mehr verdient der Versicherungskonzern.

Konzernchef Nikolaus von Bomhard hält dennoch am Gewinnziel für das laufende Jahr fest. So wird der Anteil deutscher Staatsanleihen weiter reduziert und verstärkt in rentablere Papiere in den USA, Spanien und Schwellenländern allokiert. Auf diese Weise soll die Wiederanlagerendite erhöht werden. Einer Meldung von Dow Jones zufolge sind Versicherer kaum in Griechen-Bonds engagiert.

Der größte Hebel steckt derweil in der Schaden-Kosten-Quote. Zuversichtlich stimmt von Bomhard, dass beispielsweise im Rückversicherungsbereich bei der April-Erneuerung nur knapp 15 Prozent des Volumens nicht erneuert wurde und durch ein starkes Neugeschäft überkompensiert wurde. Bei Ergo wurde das Geschäft stark von Großschäden im Industriebereich und Sturm Niklas betroffen. Bleiben (weitere) Großschäden aus, besteht durchaus die Chance, dass die Quote wieder sinkt.

Mit einem KGV von 9,1, einer Dividendenrendite von 4,8 Prozent und einem Kurs-Buchwert von 0,8 ist die Aktie einem großen Teil der Analysten zufolge (Quelle: Thomson Reuters) haltenswert. Hinzu kommt das im März beschlossene Aktienrückkaufprogramm im Umfang von bis zu elf Millionen Aktien. Bis 26. Juni 2015 wurden rund 504.500 Aktien gekauft. Von Euphorie ist bei den Experten dennoch (noch) keine Spur. Schließlich könnte ein Rückgang des Gesamtmarkts die Aktie der Münchener Rück ebenfalls belasten.

Chartausblick: Münchener Rück

  • Widerstandsmarke: 167/174,60 EUR
  • Unterstützungslinie: 160 EUR

Die Aktie von Münchener Rück bildete langfristig einen Aufwärtstrend. Im vergangenen Monat wurde dieser Trend allerdings verletzt. Die Korrektur drückte die Aktie zeitweise unter EUR 160. In diesem Bereich scheint kurzfristig ein Boden gebildet zu sein. In den vergangenen Tagen hat die Abwärtsdynamik deutlich nachgelassen. Zuletzt konnte sich die Aktie sogar von den jüngsten Tiefs etwas distanzieren. Euphorie ist jedoch noch nicht angebracht. Viele Bullen werden möglicherweise noch warten, bis die 38,2%-Retracementlinie bei EUR 167 überschritten oder gar die Rückkehr in den Aufwärtstrend (grüne Linie) gelungen ist.

Sollte hingegen die Unterstützung erneut unterschritten werden, ist mit einer Fortsetzung des Abwärtstrends bis EUR 143 zu rechnen.

Münchener Rück im Tageschart: 1 Kerze = 1 Tag (log. Kerzenchartdarstellung)

20150702_MUV_short

Betrachtungszeitraum: 26.8.2014 – 2.7.2015. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Münchener Rück im Wochenchart: 1 Kerze = 1 Woche (log. Kerzenchartdarstellung)

20150702_MUV_long

Betrachtungszeitraum: 3.7.2010 – 2.7.2015. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Investmentmöglichkeit

HVB Aktienanleihe auf die Aktie von Münchener Rück.

Basiswert Münchener Rück
WKN HY9YET
Briefkurs 100,02 %
Nennbetrag EUR 1.000,00
Basispreis EUR 148,00
Emissionstag 3.7.2015
letzter Bewertungstag 16.6.2016
Stückzins im Kurs enthalten nein
Zinssatz p.a. 4% bezogen auf den Nennbetrag
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 2.7.2015; 13:09 Uhr

Weitere Produkte auf Münchener Rück. und andere Basiswerte finden Sie unter: www.onemarkets.de

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Münchener Rück – Rückversicherer stabilisiert sich nach Rückwärtsgang erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Aktien-Global Aktiensuche

DAX: Intraday

DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

Gold: Intraday

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

EUR/USD (Euro / US-Dollar): Intraday

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung Chart
Kursanbieter: FXCM