Unicredit Kolumne

« zurück zur Übersicht

Tagesausblick für 26.11.: Warten auf den DAX-Rücksetzer!

25.11.2014

Hallo liebe Blog-Leser,

die deutschen Aktien kletterten auch heute mehrheitlich nach oben. Dass der DAX® die 9.900 Punktemarke nicht ganz halten konnte, ist kein Beinbruch. Wer auf den verschiedenen Boards unterwegs ist, bekommt häufig zu lesen, dass der Markt kurzfristig überkauft ist. So mancher Indikator unterstützt diese Einschätzung. Möglicherweise gibt er in nächsten Tagen tatsächlich etwas nach. Schließlich sind die US-Börsen am Donnerstag geschlossen und am Freitag ist der Handel in den USA verkürzt. Eine große Korrektur ist jedoch nicht in Sicht. Einem Beitrag auf Börse Online zufolge entspricht der Marktwert von Apple etwa der Marktkapitalisierung der acht größten DAX®-Wert. Zeugt das von einer Überbewertung deutscher Aktien?

Der Datenreigen der Unternehmen neigt sich nun dem Ende. So dürften morgen einmal mehr einige Wirtschaftsdaten in den Fokus der Anleger rücken.

Versorger im Fokus

Meldungen wonach es scheinbar mehrere Interessenten für die Italien-Aktivitäten von E.ON gibt, trieb die Aktie des Versorgers heute kräftig an. Derweil erholte sich auch die Aktie des Konkurrenten RWE von den gestrigen Tiefs. Die Diskussion um die Zukunft der Kohlekraftwerke setzte vor allem die Aktie von RWE gestern stark unter Druck.

Beide Aktien dümpeln bereits seit Monaten auf einem historisch niedrigen Niveau und alle Ansätze einer nachhaltigen Kurserholung sind zuletzt gescheitert. Nach Einschätzung der Experten von Kepler Cheuvreux ist die Schwächephase der beiden Versorger längst noch nicht beendet.

Neuigkeiten vom Eigenkapitalforum

Morgen endet das deutsche Eigenkapitalforum in Frankfurt. Zahlreiche Unternehmen haben sich heute bereits präsentiert. Morgen werden sich unter anderem Deutsche Annington Immobilien, Symrise, Wacker Chemie, Wincor Nixdorf Analysten, Fondsmanagern und Vermögensverwaltern präsentieren und möglicherweise schon einen Ausblick ins kommende Jahr wagen.

Technisch spannend

Die Aktie von Beiersdorf stieg über die Abwärtstrendlinie (Siehe Blog vom 25.11.). Dann ging der Aktie jedoch etwas die Luft aus. Mit einem CRV von aktuell rund 2 wäre ein Trade durchaus interessant. Unterstützung findet die Aktie auf Höhe des Septemberhochs bei rund EUR 69,50. Potenzial besteht bis EUR 72. Die Commerzbank durchbricht die 61,8%-Retracementlinie bei EUR 12,10. Bei EUR 12,25 formiert sich allerdings gleich wieder Widerstand. Gestern habe ich im Blog die Aktie von Deutsche Bank besprochen. Damals bot sich ein Trade mit einem CRV von 4,8. Inzwischen liegt der CRV nur noch bei rund 2. Wer noch nicht eingestiegen ist, könnte nun auf eine kurze Konsolidierung bis EUR 25,50 spekulieren. Die Deutsche Post nimmt eine wichtige Hürde ins Visier. Gelingt es die Marke von EUR 26 zu überwinden, kann die Aktie Anlauf auf das Allzeithoch nehmen.

Fundamental wichtig

Morgen Vormittag werden unter anderem Daten zum Verbrauchervertrauen in Frankreich und Italien veröffentlicht. Am frühen Nachmittag folgen Zahlen zum Auftragseingang langlebiger Güter in den USA sowie US-Arbeitsmarktdaten. Im weiteren Verlauf könnten Daten zum US-Einkaufsmanagerindex sowie Verbrauchervertrauen in den USA für Bewegung an den Börsen sorgen.

Charttechnischer Ausblick: DAX®

Widerstandsmarken: 9.900/10.020 Punkte

Unterstützungslinie: 9.400/9.700/9.770 Punkte

Der DAX® demonstriert derzeit eine Stärke wie lange nicht mehr. Im Bereich von 9.900 Punkten legte er heute den Rückwärtsgang ein. Möglicherweise korrigiert der Index weiter noch bis 9.770 Punkte. Verschiedene Indikatoren signalisieren kurzfristig zweifellos einen überverkauften Status. Ein größerer Abverkauf ist dennoch noch nicht in Sicht. Rücksetzer bis EUR 9.770 oder gar 9.700 Punkte müsse also noch keine Vorboten einer größeren Verkaufswelle sein. Die Bullen dürften solange am Drücker bleiben bis 9.650 Punkte unterschritten sind. Frühestens dann könnten die Bären wieder das Ruder übernehmen.

DAX® in Punkten;  Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunden)

 20141125_DAX_short

Betrachtungszeitraum: 10.11.2014– 25.11.2014. Historische Betrachtungen stellen keine verläßlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

DAX® in Punkten; Wochechart (1 Kerze = 1 Woche)

20141125_DAX_long

Betrachtungszeitraum: 26.11.2007 – 25.11.2014. Historische Betrachtungen stellen keine verläßlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

 

Investmentmöglichkeiten

Turbo Bull auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis/Knock-Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HY5ZF9 12,82 8.600 7,63 17.12.2014
DAX® Index HY521W 8,34 9.050 11,72 17.12.2014

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 25.11.2014; 17:46 Uhr

Turbo Bear auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis/Knock Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HY4Q8U 13,35 11.200 7,44 17.12.2014
DAX® Index HY36ZH 8,29 10.700 11,94 17.12.2014

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 25.11.2014; 17:49 Uhr

Weitere Produkte auf den DAX® finden Sie unter: www.onemarkets.de/DAX

Produkt-Funktionsweisen

Die Informationen in dieser Werbemitteilung erfüllen nicht alle gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen und sie unterliegen nicht einem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen.

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Aktien-Global Aktiensuche

DAX: Intraday

DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

Gold: Intraday

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

EUR/USD (Euro / US-Dollar): Intraday

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung Chart
Kursanbieter: FXCM