Unicredit Kolumne

« zurück zur Übersicht

Henkel – Fundamental solide, aber…

13.08.2015

Hallo liebe Blog-Leser,

als einer der schwächsten DAX®-Werte präsentiert sich gestern das Papier von Henkel. Der Zeitpunkt für die Veröffentlichung der Quartalszahlen konnte nicht besser sein, angesichts des Abwärtsdrucks an den Börsen hervorgerufen durch die erneute Abwertung des Yuan. Aber sehen wir uns doch einmal die gestern vorgestellten Zahlen etwas näher an.

Das Betriebsergebnis vor Steuern stieg in den ersten sechs Monaten dieses Jahres von 452 auf 508 Millionen Euro an. Bei der Umsatzrendite konnte eine Steigerung auf 10,3 Prozent erzielt werden und rückt somit jetzt in den zweistelligen Bereich vor. Der Brutto-Cashflow wurde unterdessen von 286 auf 394 Millionen Euro gesteigert. „Für das zweite Halbjahr rechnen wir mit einer weiteren Beschleunigung des Wachstums“, erklärte Vorstandschef Stefan Heidenreich und bekräftigte die Ziele für das Gesamtjahr.

Der Umsatz legt im zweiten Quartal um 13,5 Prozent auf 4,695 Mrd. Euro zu, was einem organischen Wachstum von gut 2,4 Prozent entspricht. Das Betriebsergebnis bereinigt um einmalige Aufwendungen und Erträge sowie Restrukturierungsaufwendungen konnte um 14,0 Prozent auf 768 Millionen Euro gesteigert werden, die EBIT-Marge verbessert sich hingegen nur um 0,1 Prozent, auf aktuell 16,4 Prozent. Analysten bemängeln jedoch das etwas schwächere Nettoergebnis, was das Papier vorbörslich bereits leicht belastet hat. Insgesamt ist das aber ein solides Zahlenwerk, jedoch wirkt der China-Effekt derzeit stärker als das Chartbild und verfälscht somit den ersten Eindruck.

Mit Blick auf das Geschäftsjahr 2015 erklärte der Vorsitzende des Vorstandes Kasper Rorsted: „Wir erwarten weiterhin ein schwieriges wirtschaftliches Umfeld und hohe Volatilität der Märkte. Vor diesem Hintergrund bleiben schnelle Reaktion und hohe Flexibilität wichtige Erfolgsfaktoren. Wir werden unsere Prozesse und Strukturen ständig den sich verändernden Marktbedingungen anpassen und weiter vereinfachen und beschleunigen.“

Marktteilnehmer nehmen Geld vom Tisch und schicken Aktie gen Süden

Als wenn Herr Rorsted bereits im Vorfeld geahnt hätte, dass es zu sehr starken Kursausschlägen in der Aktie von Henkel kommt, nimmt er bereits die aktuelle Markreaktion vorweg. Nach einem Jahreshoch Mitte April bei 115,70 Euro verabschiedeten sich zeitweise die Käufer aus dem Papier von Henkel und schickten sie bis Anfang Juli auf ein Verlaufstief bei 98,41 Euro abwärts. Das Ganze spielte sich innerhalb eines bullischen Keils ab, der Mitte vergangenen Monats schlussendlich regelkonform nach oben hin verlassen werden konnte. Bis Anfang dieses Monats folgte schließlich ein Verlaufshoch bei 113,05 Euro, von wo aus die Aktie vergangene Handelswoche wieder leicht nach unten hin abgedreht ist. Die chinesische Regierung machte allerdings aus einem potentiell kleineren Pullback einen regelrechten Sell-Off durch ihrer Währungspolitik und schickte den Gesamtmarkt tief in den roten Bereich.

Das lässt sich auch sehr gut an der Marktreaktion in der Aktie von Henkel beobachten, die gestern als größter Verlierer gehandelt wurde. Aktuell tendiert das Papier wieder in den vorherigen abwärts gerichteten Keil, knapp unterhalb der 100,00 Euro Marke. Weitere Kursabgaben sollten seitens der Marktteilnehmer dringend einkalkuliert werden. Auf der Oberseite klafft natürlich eine riesengroße Kurslücke, die früher oder später einmal geschlossen werden möchte. Aber erst ein nachhaltiger Ausbruch über mindestens die letzten zwei markanten Hochs um 111,55/113,05 Euro, kann für eine weitere Aufwärtsbewegung zu den aktuellen Jahreshochs bei 115,70 Euro sorgen. Für einen möglichen Einstiegspunkt als Anleger muss allerdings erst Stabilität in der Aktie von Henkel einsetzen, um den richtigen Investitionszeitpunkt herauszufinden.

  • Widerstände: 104,00; 105,25; 107,16; 108,90; 110,00; 111,55 Euro
  • Unterstützungen: 98,94; 98,00; 96,00; 95,39 Euro

 

Henkel in EUR im Tageschart: 1 Kerze = 1 Tag (log. Kerzenchartdarstellung)

20150813_Henkel_short

Betrachtungszeitraum: 01.10.2014 – 13.08.2015. Historische Betrachtungen stellen keine verläßlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Henkel in EUR im Wochenchart: 1 Kerze = 1 Woche (log. Kerzenchartdarstellung)

20150813_Henkel_long

Betrachtungszeitraum: 12.08.2010 – 13.08.2015. Historische Betrachtungen stellen keine verläßlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

 

Investmentmöglichkeiten

Turbo Open End Bull auf Henkel für eine Spekulation auf einen Anstieg der Aktie

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in EUR Hebel finaler Bewertungstag
Henkel HY7CY3 2,00 80,983811 5,33 Open End
Henkel HY6XMQ 0,99 91,290375 11,61 Open End
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 13.08.2015; 9:01 Uhr

Turbo Open End Bear auf Henkel für eine Spekulation auf einen Kursverlust der Aktie

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in EUR Hebel finaler Bewertungstag
Henkel HY6483 1,98 119,635488 4,95 Open End
Henkel HY6FUA 1,44 114,189381 6,76 Open End
*Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 13.08.2015; 9:02 Uhr

Weitere Produkte auf Henkel und andere Basiswerte finden Sie unter: www.onemarkets.de

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Henkel – Fundamental solide, aber… erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Aktien-Global Aktiensuche

DAX: Intraday

DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

Gold: Intraday

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

EUR/USD (Euro / US-Dollar): Intraday

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung Chart
Kursanbieter: FXCM