Unicredit Kolumne

« zurück zur Übersicht

Tagesausblick für 19.8.: Shanghai unter Druck, DAX auf der Kippe

18.08.2015

Hallo liebe Blog-Leser,

 die Anleger in Deutschland haben weiter Sorgenfalten im Gesicht, wenn sie nach Fernost blicken. In China brach der Shanghai Composite am Dienstag um 6,2 Prozent ein und belastete damit am Morgen erneut die Stimmung an den europäischen Börsen. Spekulationen zufolge soll die chinesische Regierung immer weniger bereit sein, den Aktienmarkt künstlich zu stützen.

Auch jenseits des Atlantiks bleibt die Unsicherheit groß, wie gemischt ausgefallene Daten vom US-Wohnungsmarkt zeigen. Die Baugenehmigungen brachen im Juli um 16,3 Prozent ein, während die Volkswirte nur mit einem Minus von 8,0 Prozent gerechnet hatten. Die Baubeginne konnten allerdings um 0,2 Prozent zulegen. Insgesamt wurden im Juli sogar so viele Wohnungen gebaut wie seit fast acht Jahren nicht mehr – Licht und Schatten liegen auch auf dem US-Häusermarkt weiter eng beieinander. Am Mittwochabend könnte das Protokoll der letzten US-Notenbanksitzung neue Impulse für die Finanzmärkte liefern.

Die onemarkets Summer Challenge läuft. Bei dem Börsenspiel sind viele attraktive Preise zu gewinnen. Melden Sie sich an und traden Sie mit. Alle Infos gibt es unter http://onemarkets.de/summerchallenge

Unternehmen im Fokus

Der Zahlungsabwickler Wirecard hat am Dienstag seine endgültigen Zahlen für das zweite Quartal vorgelegt und die Anleger in geradezu euphorische Stimmung versetzt. Wegen des Booms im Online-Handel legte der Gewinn des Unternehmens im zurückliegenden Quartal um 36 Prozent auf 32,35 Millionen Euro zu und damit deutlich stärker als erwartet. Die Aktien des Unternehmens konnten sich am Dienstag um gut sieben Prozent verteuern.

Deutlich weniger gut sind die Anleger auf den Energiekonzern RWE zu sprechen. Nach den schwachen Halbjahreszahlen äußern sich nun immer mehr Analysten kritisch zum Geschäft des Energieversorgers und stufen die Aktien herunter. Die Papiere reagieren mit weiteren Kursverlusten von mehr als zwei Prozent. Bereits nach der Vorlage der Quartalszahlen am vergangenen Freitag waren die Aktien auf den tiefsten Stand seit August 1991 abgerutscht.

 

Technisch spannend:

  • Fresenius SE hat heute mit EUR 66,52 ein neues Allzeithoch ausgebildet. Gegen den schwachen Gesamtmarkt steigt der Wert zielstrebig weiter an und hat auf Sicht der kommenden Tage rechnerisches Potenzial bis EUR 68,50.
  • Continental erreicht aktuell den bereits mehrfach erfolgreich verteidigten Unterstützungsbereich bei EUR 200,00. Gelingt jetzt eine Erholung bis 210,00 EUR?
  • Deutsche Post könnte an der Unterstützung bei EUR 25,90 einen bullishen Doppelboden ausbilden und zu einem Konter bis EUR 27,40 ansetzen

Um potenzielle Verluste zu begrenzen, sind Stopp-Loss hilfreich. Das HVB Knock-out-Trading-Tool hilft dabei, passende Levels zu finden und Zielkurse zu definieren. Probieren Sie das CRV-Tool aus unter: tradingdesk.onemarkets.de.

 

Wichtige Termine

  • 10:00 EU- EZB-Leistungsbilanzsaldo Juni (saisonbereinigt)
  • 14:30 USA – Verbraucherpreise Juli
  • 14:30 USA – Realeinkommen Juli
  • 20:00 USA – Protokoll der geldpolitischen Notenbanksitzung

 

 Charttechnischer Ausblick: DAX®

  • Widerstandsmarken: 10.984 / 11.120/11.170/11.290 /11.450 Punkte
  • Unterstützungsmarken: 10.670/10.830/10.920 Punkte

Der DAX® setzte seine kurzfristige Abwärtstendenz nach dem gestrigen Scheitern am Widerstand bei 11.170 Punkten im heutigen Handel fort und verbleibt unter der früheren Unterstützung bei 10.984 Punkten. Deutlicher Abgabedruck war jedoch nicht zu verzeichnen und so blieb auch die Haltemarke bei 10.820 Punkten von Angriffen der Verkäufer verschont. Die prekäre Lage, in der sich der Index seit dem Kursrutsch der Vorwoche befindet, bleibt jedoch bestehen. Für Morgen ist zunächst von einem Test der 10.830 Punkte-Marke auszugehen, ehe sich der DAX® von dort in Richtung 10.984 Punkte aufmachen könnte. Wird diese Hürde allerdings nicht überschritten, wäre dies ein Anzeichen für Marktschwäche und damit zu rechnen, dass auch die 10.830 Punkte-Marke in Richtung 10.670 Punkte unterschritten wird. Steigt der Index dagegen über 10.984 Punkte an, könnte eine starke Kaufwelle für einen positiven Tagesverlauf sorgen. Zugewinne bis an den Widerstand bei 11.170 Punkten wären die Folge.

DAX® in Punkten; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)

hvb1

Betrachtungszeitraum: 16.4.2015 – 18.8.2015. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

hvb2

Betrachtungszeitraum: 16.8.2010 – 18.8.2015. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

Investmentmöglichkeiten

Turbo Bull auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis/Knock Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HU0GW2 22,06 8.725 4,96 16.12.2015
DAX® Index HY8AG4 11,29 9.800 9,67 30.9.2015
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 18.8.2015; 17:46 Uhr

Turbo Bear auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis/Knock Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HY8EDA 22,97 13.200 4,76 30.9.2015
DAX® Index HY9JLR 10,06 11.910 11,03 30.9.2015
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 18.8.2015; 17:48 Uhr

Weitere Produkte auf den DAX® finden Sie unter: www.onemarkets.de/DAX

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Tagesausblick für 19.8.: Shanghai unter Druck, DAX auf der Kippe erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Aktien-Global Aktiensuche

DAX: Intraday

DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

Gold: Intraday

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

EUR/USD (Euro / US-Dollar): Intraday

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung Chart
Kursanbieter: FXCM