Unicredit Kolumne

« zurück zur Übersicht

Adidas – Kluger Schachzug

25.08.2015

Hallo liebe Blog-Leser,

durch hochkarätige Verträge mit den Superstars aus dem Sport versucht das Unternehmen mit Sitz in Herzogenaurach eine Neuausrichtung zu vollziehen und von alledem zu profitieren. Man schmeißt mit Geld um sich, um ein schlechtes Jahr hinter sich zu lassen. Doch was sagen Anleger dazu?

200 Millionen Euro lässt sich der Sportartikelhersteller seine neueste Werbefigur James Harden in den kommenden 13 Jahres kosten, damit der Superstar und jüngst wertvollster Spieler der NBA den bisherigen Sponsor und Rivalen Nike zum 1. Oktober verlässt. Aber auch bei den bekanntesten Fußballklubs wie Manchester United und Juventus Turin rührt Adidas kräftig die Werbetrommel und lässt sich das bis zu einer Milliarde Euro in den kommenden zehn Jahren kosten. Kein Wunder, denn das abgelaufene Jahr drückte durch nicht rechtzeitig erkannte Probleme in der Golfsparte, Absatzrückgang in Nordamerika und Russland sowie negative Währungseffekte signifikant auf den Gewinn und folglich Aktienkurs des Unternehmens.

Doch amtierender Konzern-Chef Herbert Hainer versucht das Ruder mit der Neuausrichtung bis zu seinem Abgang im Frühjahr 2017 noch herumzureißen. Anleger könnten nun die Rückkehr des Konzerns in die Erfolgsspur wieder mit steigenden Kursnotierungen der Aktie honorieren, aber bis neue Strategie wirklich greift, wird noch etwas Zeit vergehen müssen. Das Marketing wird unterdessen aggressiver geführt, was beispielshalber sehr gut an der durchaus polarisierenden Fußballkampagne „There will be haters“ zu sehen ist.

Zentrale Frage bleibt jedoch, wer wird Nachfolger von Herbert Hainer? Bereits seit Monaten sind Headhunter unterwegs und suchen einen adäquaten Nachfolger bis Anfang 2017. Zu den Favorieten zählen Marketingvorstand Eric Lietke und Vertriebsvorstand Roland Auschel. Aber auch extern wird ein passender Nachfolger gesucht, als aussichtsreichster Kandidat gilt der Konzern-Chef von Henkel, Kasper Rorsted.

Aktie wieder auf Erholungskurs und relativ günstig bewertet

Charttechnisch kann sich der Konzern aus dem DAX® Index derzeit am 38,2 % Fibonacci-Retracement um 62,84 Euro recht gut behaupten und im heutigen Handel leicht zulegen. Der Abverkauf der vergangenen Tage hat die Aktie von seinem hohen Ross gestoßen und ein mögliches Kaufsignal auf der Hälfte des Weges abgewürgt. Entscheidend ist hierbei jetzt, wo ein Boden in dem Wertpapier zu finden sein wird. Und dieser zeichnet sich insbesondere durch die gestrige Tageskerze in Form eines Doji´s ab. Kurzfristig sind somit Aufstiegschancen im Wertpapier der Adidas AG vorhanden. Mittelfristig muss allerdings noch geschaut werden, ob die Konzernstrategie Haiers auch so gut greift, wie er sich das vorgestellt hat.

Vom gegenwärtigen Kursniveau aus wären daher kurzfristige Gewinne bis 66,63 Euro, sowie 67,09 Euro durchaus zu realisieren. Eine potentielle Erholungsbewegung dürfte allerdings maximal bis zum gleitenden Durchschnitt EMA 200 auf Tagesbasis bei aktuell 69,16 Euro reichen, weil dieses Kursniveau als hartnäckiger Widerstand gilt. Auf der Unterseite dürften hingegen unterhalb der gestrigen Tagestiefs von 62,51 Euro weitere Kursabgaben zunächst in den runden Bereich von 60,00 Euro dominieren. Darunter geht es aller Wahrscheinlichkeit nach zur Kurslücke bei 58,75 Euro weiter abwärts. Aber erst bei 58,00 Euro ist mit einer deutlichen Gegenwehr der Käuferschicht zu rechnen, welche wieder für eine zwischengeschaltete Stabilisierung sorgen dürfte.

  • Widerstände: 65,08; 65,40; 66,00; 66,63; 67,09; 68,00 Euro
  • Unterstützungen: 63,68; 62,51; 61,59; 60,26; 59,75; 58,75 Euro

 

Adidas in EUR im Tageschart: 1 Kerze = 1 Tag (log. Kerzenchartdarstellung)

25082015_Adidas_TAG

Betrachtungszeitraum: 28.01.2015 – 25.08.2015. Historische Betrachtungen stellen keine verläßlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Adidas in EUR im Wochenchart: 1 Kerze = 1 Woche (log. Kerzenchartdarstellung)

25082015_Adidas_WO

Betrachtungszeitraum: 23.08.2010 – 25.08.2015. Historische Betrachtungen stellen keine verläßlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

 

Investmentmöglichkeiten

Turbo Open End Bull auf Adidas für eine Spekulation auf einen Anstieg der Aktie

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in EUR Hebel finaler Bewertungstag
Adidas HY5RR5 1,34 51,875931 5,07 Open End
Adidas HY68L1 0,69 58,506002 10,48 Open End
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 20.08.2015; 10:20 Uhr

Turbo Open End Bear auf Adidas für eine Spekulation auf einen Kursverlust der Aktie

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in EUR Hebel finaler Bewertungstag
Adidas HY3FEC 1,52 80,291693 4,06 Open End
Adidas HU0R84 0,59 70,952145 9,48 Open End
*Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 25.08.2015; 10:20 Uhr

Weitere Produkte auf Adidas und andere Basiswerte finden Sie unter: www.onemarkets.de

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Adidas – Kluger Schachzug erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Aktien-Global Aktiensuche

DAX: Intraday

DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

Gold: Intraday

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

EUR/USD (Euro / US-Dollar): Intraday

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung Chart
Kursanbieter: FXCM