Unicredit Kolumne

« zurück zur Übersicht

Tagesausblick für 3.9.: DAX stabilisiert sich. EZB und Einkaufsmanagerindizes im Fokus!

02.09.2015

Hallo liebe Blog-Leser,

die Lage an Chinas Aktienmarkt hat sich zwar noch nicht gänzlich beruhigt. Dank der Stützungskäufe seitens der chinesischen Regierung hat sich die Lage allerdings etwas stabilisiert. Dies wiederum gab den europäischen Märkten etwas Unterstützung. Am frühen Nachmittag folgten Wirtschaftsdaten aus den USA. Schwache Arbeitsmarktzahlen und Industrieaufträge, die weniger zulegten als erwartet, schüren nun die Hoffnung, dass die US-Zinswende möglicherweise doch später kommt. Dies stützte die Wall-Street und damit auch den europäischen Markt. Ein Kursfeuerwerk blieb jedoch aus.

Die Lage bleibt weiterhin labil. Morgen hat die Börse in Hongkong geschlossen. Möglicherweise trägt dies zu einer Stabilisierung bei. Zudem stehen einige Einkaufsmanagerindizes an. Positive Überraschungen könnten den Märkten wieder etwas auf die Sprünge helfen.

Unternehmen im Fokus

Heute wurde bekannt, dass der Vertrag mit VW-Chef Martin Winterkorn möglicherweise verlängert wird. Für Euphorie sorgte diese Meldung bei den Anleger allerdings nicht. Vielmehr gab die Aktie gegen den Trend deutlich nach. Auslöser waren zum einen negative Analystenkommentare und zum anderen ein erneuter Absatzrückgang in den USA. Mit den heutigen Verlusten summiert sich der Abschlag gegenüber dem Allzeithoch Anfang April auf mehr als 30 Prozent. Die nächste Unterstützung findet die Aktie bei rund EUR 150.

Kommende Woche lädt Apple zur Conference. Einem Beitrag auf golem.de zufolge ist eine besonders große Veranstaltung geplant. Computerbild zufolge könnte es unter anderem Neuigkeiten zum Apple TV und möglicherweise ein neues iPhone geben.

 Technisch spannend:

  • Aixtron hat sich im Bereich von EUR 5 stabilisiert und macht nun Anstalten einer Gegenbewegung. Oberhalb von EUR 8,90 könnten weitere Impulse kommen. Bis dahin droht jedoch ein nicht unerhebliches Rückschlagrisiko.
  • Daimler kämpft um die 38,2%-Retracementlinie. Dabei konnten die Stuttgarter in den vergangenen Tagen durchaus mit positiven Meldungen aufwarten. Gelingt es sich von der Retacementlinie bei EUR 69,90 zu distanzieren, kann eine Erholung bis EUR 74,40 starten. Andernfalls droht jedoch ein Rücksetzer bis EUR 66
  • Klöckner & Co scheint eine W-Formation zu bilden. Nachdem das Level im Bereich von EUR 7,60 innerhalb der vergangenen beiden Monate zweimal Ausgangspunkt eines Reversals war, könnte sich nun eine solche W-Formation anbahnen. Anleger sollten jedoch nichts übereilen. Viele Bullen dürften einen Ausbruch über EUR 8,40 und damit eine Bestätigung des Rebounds abwarten.

Um potenzielle Verluste zu begrenzen, sind Stopp-Loss hilfreich. Das HVB Knock-out-Trading-Tool hilft dabei, passende Levels zu finden und Zielkurse zu definieren. Probieren Sie das CRV-Tool aus unter: tradingdesk.onemarkets.de.

 Wichtige Termine

  • 09:00 Europa – EZB-Ratssitzung – Bekanntgabe des Zinsentscheids (13:45), PK (14:30)
  • 09:55 Deutschland – Markit Services und Composite Einkaufsmanagerindex Deutschland für August
  • 10:00 Europa – Markit Services und Composite Einkaufsmanagerindex Euro-Zone August
  • 11:00 Europa – Einzelhandelsumsatz Euro-Zone, Juli
  • 14:30 USA – Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe für die Woche bis zum 29. August

Charttechnischer Ausblick: DAX®

  • Widerstandsmarken:  10.000/10.340/10.670 Punkten
  • Unterstützungsmarken:  9.660/9.920 Punkten

Droht der endgültige Bruch des langfristigen Aufwärtstrends? Die Zone rund um 10.000 Punkte wird zur entscheidenden Marke. Nach einem starken Auftakt präsentierte sich der Index heute äußerst volatil. Kurz nach Handelsstart schickte sich der Index an, das Gap zur Eröffnung wieder zu schließen. Am Nachmittag konnte der Markt mit Unterstützung der Wall Street wieder von der 10.000 Punktemarke distanzieren. Solange dieses Level hält, ist eine Erholung bis 10.340 Punkte möglich.

Bricht der Index jedoch unter das gestrige Tief bei rund 9.920 Punkte droht ein Rücksetzer bis 9.660 Punkte.

DAX® in Punkten; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)

20150902_DAX_short

Betrachtungszeitraum: 18.9.2014 – 2.9.2015. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

20150902_DAX_long

Betrachtungszeitraum: 3.9.2010 – 2.9.2015. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Investmentmöglichkeiten

Turbo Bull auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis/Knock Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HU0W4N 20,79 8.000 4,86 30.10.2015
DAX® Index  HU0KKE 10,82 9.000 9,26 30.10.2015
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 2.9.2015; 17:33 Uhr

Turbo Bear auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis/Knock Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HU0GXV 18,59 11.900 5,46 30.10.2015
DAX® Index HU0T8Y 9,93 11.025 10,40 330.10.2015
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 2.9.2015; 17:35 Uhr

Weitere Produkte auf den DAX® finden Sie unter: www.onemarkets.de/DAX

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Tagesausblick für 3.9.: DAX stabilisiert sich. EZB und Einkaufsmanagerindizes im Fokus! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Aktien-Global Aktiensuche

DAX: Intraday

DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

Gold: Intraday

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

EUR/USD (Euro / US-Dollar): Intraday

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung Chart
Kursanbieter: FXCM