Unicredit Kolumne

« zurück zur Übersicht

Tagesausblick für 9.9.: DAX atmet auf. Autos, Banken und RWE im Fokus!

08.09.2015

Hallo liebe Blog-Leser,

trotz schwacher Zahlen aus China konnten die europäischen Aktienbarometer heute kräftig zulegen. Zu den größten Gewinnern im DAX® zählten die Autobauer, Banken und RWE. In der zweiten Reihe verbuchten vor allem die Automobilzulieferer wie ElringKlinger, Grammer und Leoni große Aufschläge. Trotz deutlicher Zugewinne der US-Indizes bröckelten die Gewinne bei den deutschen Barometern am Nachmittag allerdings etwas ab.

Aus fundamentaler Sicht stehen morgen wenig Neuigkeiten an. Das heißt: Die Spekulationen rund um eine potenzielle US-Zinserhöhung werden weiter gehen. Die Entscheidung fällt kommende Woche. Unter den Einzelwerten wird sich der Fokus möglicherweise auf Apple, Commerzbank, BMW und Lufthansa richten.

Unternehmen im Fokus

Apple wird morgen im Rampenlicht stehen. Schließlich wird der iPhone-Hersteller am Abend das neue iPhone und möglicherweise weitere Neuigkeiten präsentieren.

BASF könnte morgen im Fokus stehen. Schließlich wird der Verband der chemischen Industrie Daten zum zweiten Quartal vorlegen. Im Vorfeld des Berichts zeigte sich der Chemieriese ebenso unterdurchschnittlich wie beispielsweise die Aktie von Brenntag.

Commerzbank schießt nach einem Analystenkommentar deutlich nach oben.

Deutsche Lufthansa wird morgen Verkehrszahlen für August melden. Derweil werden Deutschland- und Europastrecken morgen vom Streik betroffen sein.

Software AG legte heute einmal mehr überdurchschnittlich stark zu. Impulse kamen unter anderem vom jüngsten Beschluss, eigene Aktien zurückzukaufen.

Technisch spannend:

  • Aixtron schaffte den Durchbruch über EUR 6!
  • BMW hat sich im Bereich von EUR 80,50 stabilisiert und strebt nun wieder nach oben. Oberhalb von EUR 85 könnten weitere Kaufimpulse kommen.
  • EUROSTOXX Banks (Price-) Index setzte bei 137,70 Punkten auf der 61,8%-Retracementlinie auf und zeigte heute einen Rebound. Bei 142 Punkten zeigt sich noch ein Kreuzwiderstand. Wird das Level überwunden, ist der Weg aus technischer Sicht frei bis 160 Punkte.
  • RWE wurde heute von einem Analysten von der Verkaufsliste genommen. Das gab der Aktie heute positive Impulse. Hält sich die Aktie oberhalb von EUR 13, kann es mittelfristig auf EUR 14 oder gar noch höher gehen. Unerstützung findet die Aktie beim gestrigen Tief von rund EUR 12,50.

Um potenzielle Verluste zu begrenzen, sind Stopp-Loss hilfreich. Das HVB Knock-out-Trading-Tool hilft dabei, passende Levels zu finden und Zielkurse zu definieren. Probieren Sie das CRV-Tool aus unter: tradingdesk.onemarkets.de.

 Wichtige Termine

  • 0400 China – Verbraucherpreise, August
  • 13:00 USA – MBA-Hypothekenanträge Vorwoche w/w

Charttechnischer Ausblick: DAX®

  • Widerstandsmarken: 10.380/10,910 Punkte
  • Unterstützungsmarken: 9.940/10.000/10.180 Punkte

Der DAX® hat sich heute mit einem deutlichen Satz nach oben von der unteren Begrenzung des langfristigen Aufwärtstrends gelöst. Die jüngsten Hochs bei 10.380 Punkten bedeuteten aber einmal mehr Endstation mit der Erholung. Diese Marke gilt es zu knacken. Gelingt es, hat der Index aus technischer Sicht Luft bis zum Kreuzwiderstand bei 10.910 Punkten.

Die Schwäche zum Handelsschluss ist noch nicht bedenklich. Unterstützung findet der Index bei 10.180 Punkten. Solange dieses Level hält, ist der kurzfristige Aufwärtstrend zunächst intakt und der nächste Anlauf auf die Hürde bei 10.380 Punkten möglich.

Bricht der Index hingegen unter 10.180 Punkte, droht ein neuer Rücksetzer auf 10.000 Punkte.

DAX® in Punkten; Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunde)

20150908_DAX_short

Betrachtungszeitraum: 23.7.2015 – 8.9.2015. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

20150908_DAX_long

Betrachtungszeitraum: 9.9.2006 – 8.9.2015. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Investmentmöglichkeiten

Turbo Bull auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis/Knock Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HU0W4N 22,78 8.000 4,46 30.10.2015
DAX® Index  HU0KKE 12,79 9.000 7,83 30.10.2015
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 8.9.2015; 17:43 Uhr

Turbo Bear auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis/Knock Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HU0FZN 18,56 12.100 5,64 30.10.2015
DAX® Index HU0Q6B 11,47 11.400 9,17 30.10.2015
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 8.9.2015; 17:45 Uhr

Weitere Produkte auf den DAX® finden Sie unter: www.onemarkets.de/DAX

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Tagesausblick für 9.9.: DAX atmet auf. Autos, Banken und RWE im Fokus! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Aktien-Global Aktiensuche

DAX: Intraday

DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

Gold: Intraday

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

EUR/USD (Euro / US-Dollar): Intraday

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung Chart
Kursanbieter: FXCM