Unicredit Kolumne

« zurück zur Übersicht

Tagesausblick für 10.9.: DAX – wie gewonnen, so zerronnen. Apple im Fokus!

09.09.2015

Hallo liebe Blog-Leser,

gute Vorgaben von der Wall Street und aus Asien entfachten am deutschen Aktienmarkt zu Handelsbeginn ein Feuerwerk. Mit den schwächeren US-Börsen am Nachmittag gaben die Indizes jedoch wieder deutlich nach. Die Spekulationen rund um eine potenzielle US-Zinserhöhung werden weiter gehen. Die Entscheidung fällt kommende Woche.

Morgen stehen US-Arbeitsmarktzahlen an. Möglicherweise geben sie noch Hinweise auf die US-Zinsentscheidung. Derweil werden die Blicke der Anleger vor allem auf Apple gerichtet sein. In Sachen iPhone plant der Konzern heute eine große Präsentation. Kursbewegungen könnte es zudem bei den Aktien der Autobauer und der Deutschen Bank geben.

Unternehmen im Fokus

Airbus meldete den Verkauf von mehr als 100 Hubschraubern nach China. Derweil startete heute die Produktion des A330 neo. Zudem gibt es Gespräche über die Lieferung von 50 Flugzeugen. Ein Auftrag könnte auf der Luftfahrtmesse in Bahrain im Januar bekannt gegeben werden.

BASF, LANXESS profitierten heute unter anderem von positiven Meldungen des Industrieverbands. Dem Verband der chemischen Industrie (VCI) zufolge könnte der Industrieumsatz im laufenden Jahr um 1 Prozent zulegen. Zuvor ist noch mit einem Umsatz auf Vorjahresniveau gerechnet worden.

BMW, Daimler, VW – im August habe es zwar „ein bisschen Licht am Ende des Tunnels“ gegeben, weil Kunden in die Schauräume der Autohändler zurückgekehrt seien“, sagte Vorstandschef Rupert Stadler am Dienstagabend im Club Hamburger Wirtschaftsjournalisten. Das berichtet Thomson Reuters. „Eine Schwalbe macht jedoch noch keinen Sommer“. Dementsprechend bleibt Stadler mit Prognosen weiter vorsichtig. Daimler meldete hingegen ein Absatzplus von mehr als 50 Prozent in China im August. Übernächstes Wochenende startet die IAA in Frankfurt. Möglicherweise gibt es dann schon erste Informationen zum laufenden Quartal. Heute zeigten sich alle drei Autobauer im DAX® deutlich fester.

Deutsche Bank – morgen startet eine Klausurtagung des Aufsichtsrats. Ob bereits Details zur Strategie des neuen Co-Chefs John Cryan durchsickern ist allerdings offen. Bis kommenden Monat will sich Cryan  für die Ausarbeitung seiner Strategie Zeit lassen. Eines steht allerdings fest: Die Kosten werden kräftig gedrückt werden müssen.

Technisch spannend:

  • Aixtron bestätigte den Durchbruch über EUR 6! Die nächste Hürde liegt bei EUR 7,30.
  • Infineon kratzt am dreifachen Kreuzwiderstand bei rund EUR 10. Heute ist der Ausbruch gescheitert. Gelingt er in den kommenden Tagen, hat die Aktie Luft bis EUR 11,90. Bis dahin müssen Anleger jedoch mit einem Rücksetzer bis EUR 9,50 rechnen.

Um potenzielle Verluste zu begrenzen, sind Stopp-Loss hilfreich. Das HVB Knock-out-Trading-Tool hilft dabei, passende Levels zu finden und Zielkurse zu definieren. Probieren Sie das CRV-Tool aus unter: tradingdesk.onemarkets.de.

Wichtige Termine

CEBU/PHILIPPINEN – Treffen der Finanzminister der Asia-Pacific Economic Cooperation (APEC)

  • 08:45 Frankreich – Industrieproduktion, Juli
  • 14:30 USA – Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe für die Woche bis zum 5. September

Charttechnischer Ausblick: DAX®

  • Widerstandsmarken: 10.380/10.520/10.910 Punkte
  • Unterstützungsmarken: 10.000/10.180/10.250 Punkte

Der DAX® startete heute mit einem Gap in den Handel. Im Tagesverlauf gab der Index die Gewinne jedoch zum großen Teil wieder ab und schloß das Gap. Im Bereich von 10.250 Punkten findet der Index eine gute Unterstützung. Solange diese Marke hält, ist ein Rebound bis 10.380 und im weiteren Verlauf bis zum heutigen Hoch bei 10.520 Punkte möglich.

Bricht die Unterstützung und damit der kurzfristige Aufwärtstrend droht hingegen ein Rücksetzer bis 10.055 Punkte. Unterhalb von 10.000 Punkte könnte der gesamte Aufwärstrend wieder kippen.

DAX® in Punkten; Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunde)

20150909_DAX_short

Betrachtungszeitraum: 21.8.2015 – 9.9.2015. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

20150909_DAX_long

Betrachtungszeitraum: 10.9.2005 – 9.9.2015. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Investmentmöglichkeiten

Turbo Bull auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis/Knock Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HU0W4N 23,14 8.000 4,40 30.10.2015
DAX® Index  HU0KKE 13,11 9.000 7,73 30.10.2015
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 9.9.2015; 17:52 Uhr

Turbo Bear auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis/Knock Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HU0FZN 18,20 12.100 5,76 30.10.2015
DAX® Index HU0Q6B 11,21 11.400 9,45 30.10.2015
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 9.9.2015; 17:55 Uhr

Weitere Produkte auf den DAX® finden Sie unter: www.onemarkets.de/DAX

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Tagesausblick für 10.9.: DAX – wie gewonnen, so zerronnen. Apple im Fokus! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Aktien-Global Aktiensuche

DAX: Intraday

DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

Gold: Intraday

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

EUR/USD (Euro / US-Dollar): Intraday

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung Chart
Kursanbieter: FXCM