Unicredit Kolumne

« zurück zur Übersicht

Tagesausblick für 2.12: DAX fehlen Impulse. BMW und E.ON im Fokus!

01.12.2014

Hallo liebe Blog-Leser,

die “DAX®-Gewinnserie ist beendet“ schreibt Börse.ARD. “Es droht ein kurzer und heftiger Ausverkauf” meint das Handelsblatt. Zu groß scheint derzeit der Respekt vor der magischen Marke von 10.000 Punkten. Dennoch sollten die Bullen noch nicht aufgeben. Die Versorger stehen bei einigen Anlegern scheinbar wieder hoch im Kurs. Zudem kommen morgen wichtige Meldungen im Automobilsektor. Im Verlauf der Woche steht zudem die EZB-Sitzung an. Möglichkeiten für die finale Rallye gibt es also noch.

Die beiden Beiträge zeigen jedoch auch, dass Rückschlagrisiken vorhanden sind. Geduld und eine gute Strategie ist also gefragt.

E.On macht ordentlich Wind

Mit einem Plus von über 4 Prozent setzte sich die Aktie von E. ON heute an die Spitze im DAX®. Grund für die starke Entwicklung war eine Meldung, wonach sich E.ON mittelfristig von Atom-, Kohle- und Gaskraftwerken trennen und auf erneuerbare Energien konzentrieren will. Einer Meldung auf Thomson Reuters soll der Atom- und Kohlebereich bis 2016 abgespalten und an die Börse gebracht werden. Die Anleger scheinen die radikalen Umbaupläne zu begrüßen. Die Analysten von Kepler Cheuvreux bleiben dennoch skeptisch. Sie erwarten noch reichlich Diskussion, ob und wie eine solche Aufspaltung vollzogen werden könnte.

BMW, Daimler und VW im Fokus

Morgen werden Daten zum US-Autoabsatz veröffentlicht. Die USA zählt neben China derzeit zu den großen Wachstumsmotoren der Autobauer. Der Plattform edmunds.com zufolge könnte der Black Friday vergangene Woche den Autokauf in den USA gestützt haben. Sie rechnen mit einem Branchenplus gegenüber dem Vorjahresmonat von 1,6 Prozent. Nach Angaben von Thomson Reuters werden morgen auch die Neuzulassungszahlen aus Deutschland kommen.

 Die Lufthansa in Turbulenzen

Die Fluggesellschaft  trifft nun schon die neunte Streikaktion in diesem Jahr. 1350 Flüge wurden gestrichen. Derweil bestätigten die Analysten von Kepler Cheuvreux ihre Reduce-Einschätzung für die Aktie. Sie erhöhten jedoch ihr Kursziel auf EUR 13,50. Hintergrund ist unter anderem der deutliche Rückgang des Ölpreises.

Die Vereinigung Cockpit erklärte zwar, während der Weihnachtsfeiertage nicht zu streiken. Die Analysten gehen jedoch nicht von einer baldigen Einigung aus. 

 Technisch spannend

Die BMW bestätigte die 50-Studen-EMA-Durchschnittslinie und klettert auf das Hoch der vergangenen Woche. Gelingt es über EUR 92 zu steigen, hat die Aktie aus technischer Sicht Luft bis EUR 95. Unterstützung findet die Aktie bei EUR 90,80. Die Commerzbank tauchte heute wieder unter die 61,8%-Retracementlinie. Damit droht nun ein Rückfall bis EUR 11,40. Infineon bestätigte heute den seit Mitte Oktober gebildeten Aufwärtstrend. Neue Kaufimpulse werden jedoch möglicherweise erst dann kommen, wenn die 50-Tage-EMA-Durchschnittslinie bei EUR 7,90 überwunden ist.

Fundamental wichtig

Morgen stehen wenige wichtige Wirtschaftsdaten an. Am Vormittag könnten die Arbeitslosenzahlen aus Spanien möglicherweise die Märkte bewegen. Am frühen Nachmittag (MEZ) wird FED-Chefin Janet Yellen eine Rede halten. Im Laufe des Nachmittags werden zudem noch Daten zum US-Einzelhandelsumsatz und zu den US-Bauausgaben veröffentlicht.    

Charttechnischer Ausblick: DAX®

Widerstandsmarken: 9.980/10.020/10.500 Punkte

Unterstützungslinie: 9.700/9.720/9.806/9.880 Punkte

Der DAX® setzte heute den Seitwärtstrend in einer engen Range fort. Eine erste Kaufgelegenheit könnte kommen, wenn die Hürde bei 9.980 überwunden ist. Möglicherweise steigt der Index dann in Richtung der nächsten Hürde bei 10.021 Punkten. Das bedeutet eine Gewinnchance von 40 Punkten. Das ist mager. Eine größere Kaufbereitschaft könnte kommen, wenn die Hürde bei 10.021 Punkten überwunden ist.

Unterstützung findet der Index derzeit bei 9.900 Punkten. Größerer Verkaufsdruck dürfte frühestens dann aufkommen, wenn diese Marke unterschritten wird.

DAX® in Punkten;  Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunden)

 20141201_DAX_short

Betrachtungszeitraum: 21.11.2014–  1.12.2014. Historische Betrachtungen stellen keine verläßlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

20141201_DAX_long

Betrachtungszeitraum:  2.12.2007 –  1.12.2014. Historische Betrachtungen stellen keine verläßlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

 

Investmentmöglichkeiten

Turbo Bull auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis/Knock-Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HY5ZF9 13,71 8.600 7,40 17.12.2014
DAX® Index HY521U 9,72 9.000 10,35 17.12.2014

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand:  1.12.2014; 17:44 Uhr

Turbo Bear auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis/Knock Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HY4Q8Y 13,50 11.300 7,30 17.12.2014
DAX® Index HY4BPU 9,50 10.900 10,32 17.12.2014

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 1.12.2014; 17:45 Uhr

Weitere Produkte auf den DAX® finden Sie unter: www.onemarkets.de/DAX

Produkt-Funktionsweisen

Die Informationen in dieser Werbemitteilung erfüllen nicht alle gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen und sie unterliegen nicht einem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen.

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Aktien-Global Aktiensuche

DAX: Intraday

DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

Gold: Intraday

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

EUR/USD (Euro / US-Dollar): Intraday

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung Chart
Kursanbieter: FXCM