Unicredit Kolumne

« zurück zur Übersicht

Tagesausblick für 3.12.: Geduld gefragt. Morgen kommen neue Daten!

02.12.2014

Hallo liebe Blog-Leser,

der Ausflug über 10.000 Punkte dauerte nicht lange. Rund eine Stunde hielt sich der DAX® über dem Level ehe es deutlich abwärts ging. Der von dem einen oder anderen Investor herbei gesehnte Sell-off blieb allerdings aus. Die Unterstützung bei 9.900 Punkten scheint zunächst zu halten.

Morgen werden eine Reihe wichtiger Wirtschaftsdaten veröffentlicht. Am Donnerstag kommen die Notenbänker der EZB zu ihrer letzten Sitzung in diesem Jahr zusammen. Impulse für den DAX® wird es in dieser Woche also noch geben. Für Anleger, die etwas längerfristig investieren: Auf börse-online ist zu lesen, welche fünf Risiken nach Ansicht von Crash-Prophet Nouriel Roubini die Aktienmärkte 2015  gefährden könnten.

Zalando verpasst den Aufstieg

Einer Meldung auf finanzen.net zufolge wird Jungheinrich die Aktie von Sky Deutschland im MDAX® ersetzen. Der Bezahlfernsehsender wird von der britischen Sky plc übernommen und der Streubesitz sank bereits unter die für den MDAX® nötige Mindestschwelle. Die Aktie von Zalando wird den Platz von Jungheinrich im SDAX® einnehmen. Zahlreiche Experten hatten damit gerechnet, dass Zalando direkt in den MDAX® aufsteigt. Dementsprechend überrascht reagierten die Marktteilnehmer auf die Nachricht und schickten die Aktie von Zalando deutlich nach Süden.

Lufthansa stellt wichtige Weichen

Morgen trifft sich der Aufsichtsrat der Fluggesellschaft. Nach Angaben des Magazins Airliners wird dort der Zukunftsplan der Airline diskutiert. Der Plan sieht eine Doppelstrategie von Billigflieger und Luxusklasse vor. Derweil könnte möglicherweise auch die künftige Strategie in der Auseinandersetzung mit den Piloten auf der Agenda stehen. In diesem Jahr hatte die Fluglinie bereits neun Streiks zu verkraften. Diese Woche fielen über 1.300 Flüge aus. Heute quittierten Anleger dies mit einem Abschlag von über einem Prozent.

K+S zeigt Stärke 

Die Aktie des Düngemittelherstellers K+S legte heute kräftig zu. Möglicherweise treibt der Wintereinbruch in den USA und in China die Aktie. Schließlich bekommt die Salzsparte des Konzerns jetzt Hochkonjunktur.  

 

Technisch spannend

Die Adidas fiel wieder unter den seit Januar  2014 gebildeten Abwärtstrend. Unterstützung findet die Aktie im Bereich von EUR 62. Die Aktie der Deutschen Bank zieht nach dem gestrigen Durchhänger wieder nach oben. Wird die Hürde bei EUR 26,50 überwunden, ist der Weg bis EUR 28 aus technischer Sicht frei. LANXESS schaffte vergangene Woche den Ausbruch über EUR 39,30. In den beiden Sitzungen diese Woche korrigierte die Aktie leicht. Möglicherweise holt der Titel nur Schwung, um kräftig Gas zu geben. Die nächste Hürde liegt bei EUR 43. 

Fundamental wichtig

Morgen startet die 2-tägige Sitzung der britischen Notenbank. Am Vormittag werden Einkaufsmanagerindizes für Deutschland und die Eurozone sowie Daten zum Einzelhandelsumsatz in der Eurozone veröffentlicht. Am Nachmittag folgen Daten zum US-Arbeitsmarkt sowie der Einkaufsmanagerindex der USA. Am Abend veröffentlicht die FED das Beige Book.      

Charttechnischer Ausblick: DAX®

Widerstandsmarken: 9.980/10.020/10.500 Punkte

Unterstützungslinie: 9.700/9.720/9.806/9.880 Punkte

Der DAX® machte heute einen kurzen Ausflug über die 10.000 Punktemarke. Halten konnte der Index dieses Niveau allerdings nicht. Damit bleibt der Index in der seit Tagen gebildeten Range zwischen 9.880 und 10.021 Punkten. Wie an dieser Stelle bereits mehrfach beschrieben, dürfte eine markantere Entwicklung erst bei einem Ausbruch aus der Seitwärtsbewegung erfolgen. Das Traden in der Range dürfte in erster Linie Daytradern vorbehalten sein, die auch mit vermeintlich kleinen Punktgewinnen zufrieden sind uns stets am Ball bleiben können.

DAX® in Punkten;  Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunden)

 20141202_DAX_short

Betrachtungszeitraum: 24.11.2014–  2.12.2014. Historische Betrachtungen stellen keine verläßlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

20141202_DAX_long

Betrachtungszeitraum:  3.12.2007 –  2.12.2014. Historische Betrachtungen stellen keine verläßlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

 

Investmentmöglichkeiten

Turbo Bull auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis/Knock-Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HY5ZF9 13,56 8.600 7,44 17.12.2014
DAX® Index HY521U 9,54 9.000 10,42 17.12.2014

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand:  2.12.2014; 17:34 Uhr

Turbo Bear auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis/Knock Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HY4Q8Y 13,67 11.300 7,23 17.12.2014
DAX® Index HY4BPU 9,730 10.900 10,23 17.12.2014

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 2.12.2014; 17:35 Uhr

Weitere Produkte auf den DAX® finden Sie unter: www.onemarkets.de/DAX

Produkt-Funktionsweisen

Die Informationen in dieser Werbemitteilung erfüllen nicht alle gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen und sie unterliegen nicht einem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen.

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Aktien-Global Aktiensuche

DAX: Intraday

DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

Gold: Intraday

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

EUR/USD (Euro / US-Dollar): Intraday

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung Chart
Kursanbieter: FXCM