PAION: Durchbruch in Sichtweite

Veröffentlicht am

Wer in der Pharmabranche ein neues Produkt entwickeln und an den Markt bringen möchte, braucht einen sehr langen Atem, viel Geld und auch eine gehörige Portion Glück – denn am Ende gibt es eine 0/1-Entscheidung: Zulassung oder Fehlschlag. Letzteren hat PAION AG nach einer jahrelangen Entwicklungsarbeit schon einmal erlebt, aber für den aktuellen Wirkstoffkandidaten Remimazolam sieht es deutlich besser aus.

- Anzeige -

Nach der Firmengründung im Jahr 2000 lag der Fokus des Specialty-Pharma-Unternehmens zunächst auf der Entwicklung eines Schlaganfall-Medikaments auf Basis des einlizenzierten Wirkstoffs Desmoteplase. Die Studie der finalen dritten klinischen Testphase brachte aber 2007 keinen überzeugenden Befund zur Wirksamkeit – und bescherte der Aktie einen Kurseinbruch. Schon im Folgejahr wurde aber der Wirkstoffkandidat Remimazolam übernommen, der potenziell für die Sedierung und Anästhesie in der ambulanten und klinischen Behandlung genutzt werden kann. Dieser stand fortan im Zentrum der Bemühungen, die Rechte an Desmoteplase wurden hingegen 2012 für 20 Mio. Euro verkauft.

Remimazolam eignet sich für verschiedene Einsatzbereiche, u.a. die Langzeitsedierung auf der Intensivstation, die Allgemeinanästhesie und die Kurzsedierung. In dem letztgenannten Bereich konnte in Phase-III-Studien eine Wirksamkeit von mehr als 80 Prozent belegt werden – das lag weit über der Vergleichsmedikation. Und nicht nur das, auch das übrige Profil fällt in Summe vorteilhafter aus, als bei Konkurrenzprodukten. So vereint Remimazolam insbesondere einen schnellen Eintritt der Wirkung mit einem raschen Abklingen nach dem Eingriff, außerdem ist der Wirkstoff für Herz und Kreislauf gut verträglich, gut abbaubar und es gibt ein Gegenmittel für den Notfall.

Paion

Paion Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Das Management hat die Strategie verfolgt, für Märkte außerhalb der EU Lizenzpartner zu gewinnen, die sich – mit Unterstützung des Unternehmens – um die Zulassung kümmern und dann auch die Vermarktung übernehmen sollen, und war damit sehr erfolgreich. Inzwischen konnten Partner für sieben Länder und die MENA-Region gewonnen werden, darunter die wichtigen Märkte China, Japan und die USA. In China und Japan wurden von den Partnern im November bzw. Dezember 2018 die Zulassungsanträge für die Bereiche Kurzsedierung bzw. Allgemeinanästhesie eingereicht, eine Zulassung könnte damit frühestens Ende dieses Jahres erfolgen. Im April dieses Jahres folgte dann der US-Antrag für die Kurzsedierung durch den Partner Cosmo Pharmaceuticals, der im nächsten Jahr zu einer Genehmigung führen könnte.

PAION hat darüber hinaus noch mehrere Eisen im Feuer – unter anderem eine potenzielle EU-Zulassung. Entscheidend wird nun sein, ob die Behörden grünes Licht geben, das wäre der Durchbruch. Das Management sieht für die drei Anwendungsbereiche Kurzsedierung, Allgemeinanästhesie und Intensiv-Langzeitsedierung jeweils ein jährliches Peak-Marktpotenzial von…

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegerbriefs. Hier zwei Ausgaben des Anlegerbriefs kostenlos testen.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Artikelalle Top-News

Weitere News zu Paion AG

Aktien-Global Aktiensuche

CA Immo: Jahresziele 2019 bestätigt 23.08.2019

Nach Darstellung des Analysten Stefan Scharff von SRC Research hat die CA Immobilien Anlagen AG im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2019 (per 31.12.) das Konzernergebnis im zweistelligen Prozentbereich auf über 103 Mio. Euro gesteigert. ... » weiterlesen

Peach Property Group: Bestandsportfolio weiter ausgebaut 23.08.2019

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die Peach Property Group AG im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2019 (per 31.12.) die Mieterträge durch die Akquisitionen im Vorjahr und in der ... » weiterlesen

PRO DV: Trotz Enttäuschung sehr hohes Potenzial 23.08.2019

Die Halbjahreszahlen der PRO DV AG bezeichnet SMC-Research als enttäuschend, sieht diese aber nur als Folge eines einzelnen störenden Ereignisses. Da dieses inzwischen überwunden sei, dürfte das zweite Halbjahr nach ... » weiterlesen

HELMA: Mittelfristige Wachstumsstrategie bestätigt 22.08.2019

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Matthias Greiffenberger von GBC hat die HELMA Eigenheimbau AG im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2019 (per 31.12.) den Umsatz um über 14 Prozent auf mehr als 110 Mio. Euro gesteigert und ... » weiterlesen

Tick Trading Software AG: Zuverlässiger Dividendenzahler - Vorstandsinterview 22.08.2019

Der GBC-Analyst Matthias Greiffenberger hat mit den tick-TS-Vorständen Gerd Goetz und Mattias Hocke sowie dem Aufsichtsrat Ingo Hillen über die aktuelle und zukünftige Geschäftsentwicklung, aber auch über die jüngsten ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool