- Anzeige -

RCM Beteiligungs AG: Wohl keine Dividende für 2022

Veröffentlicht am

Nach Angaben von SMC-Research hat die RCM Beteiligungs AG im laufenden Jahr mit schwierigen Rahmenbedingungen zu kämpfen. Insbesondere die Risikovorsorge auf die im Portfolio gehaltenen Wertpapiere russischer Emittenten belaste die diesjährige Erfolgsrechnung. Doch der SMC-Analyst Adam Jakubowski sieht bei RCM ausreichende Reserven, um diese Phase zu überstehen und bei sich bietenden Gelegenheiten auch wieder zu investieren.

- Anzeige -

Das laufende Geschäftsjahr gestalte sich nach Darstellung von SMC-Research schwierig für die RCM Beteiligungs AG, deren Erträge in den letzten Jahren im wachsenden Ausmaß aus der Anlage der freien Mittel am Kapitalmarkt stammten. Durch den russischen Überfall auf die Ukraine und die hierdurch ausgelösten Turbulenzen an den Kapitalmärkten sowie durch die westlichen Sanktionen habe RCM eine hohe Risikovorsorge auf die Wertpapiere treffen müssen, welche die Ergebnisrechnung in den ersten neun Monaten des Jahres um über 4 Mio. Euro belastet haben. Dadurch sei das Ergebnis trotz einer überzeugenden operativen Performance soweit ins Minus gerutscht, dass die Dividendenzahlung für dieses Jahr wahrscheinlich ausgesetzt werden müsse.

Da ein Großteil der Risikovorsorge Wertpapiere russischer Emittenten betreffe, sei derzeit nicht absehbar, ob und wann hier mit einer Wertaufholung gerechnet werden könne.

Aber auch das operative Geschäft sei derzeit von erhöhter Unsicherheit geprägt, weil der Immobilienmarkt von dem steilen Zinsanstieg massiv ausgebremst worden sei und die Anpassung der Marktakteure an die neuen Rahmenbedingungen noch im vollen Gange sei. Aus diesem Grund warte auch RCM derzeit sowohl beim Verkauf fortgeschrittener Projekte als auch bei Neuengagements ab.

Dank der in den Vorjahren antizyklisch verfolgten Desinvestitionspolitik, in deren Rahmen hohe Erträge realisiert und finanzielle und bilanzielle Polster aufgebaut worden seien, verfüge RCM über ausreichende Reserven, um diese Phase zu überstehen und auf neue Opportunitäten warten zu können.

Im Bewertungsmodell der Analysten arbeiten diese mit einem Szenario, in dem RCM wieder verstärkt im Kerngeschäft Immobilien aktiv werde und damit, wie schon in der Vergangenheit, wieder auskömmliche Erträge generiere. Auf dieser Basis sehen die Analysten den fairen Wert derzeit bei 2,30 Euro je Aktie und bestätigen ihr Urteil „Speculative Buy“, wobei die spekulative Komponente den Eigenheiten des Geschäftsmodells und der aktuellen Übergangsphase, in der sich das Unternehmen befindet, geschuldet sei.

 (Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 08.11.2022 um 10:18 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 08.11.2022 um 9:25 Uhr fertiggestellt und am 08.11.2022 um 9:45 Uhr veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2022/11/2022-11-08-SMC-Comment-RCM_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Hier weitere Informationen zum Value-Stars-Deutschland-Index!

DBAG: Dividende soll wieder rauf 05.12.2022

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die Deutsche Beteiligungs AG (DBAG) die vorab kommunizierten Zahlen für das Geschäftsjahr 2021/22 (per 30.9.) bestätigt und ein Konzernergebnis ... » weiterlesen

GK Software: Starkes Wachstum und steigende Marge 05.12.2022

Im dritten Quartal habe die GK Software SE laut SMC-Research ihr Umsatzwachstum weiter beschleunigt und das Ergebnis kräftig verbessert. Aufgrund mehrerer starker Wachstumstreiber erwartet der SMC-Analyst Adam Jakubowski eine Fortsetzung der ... » weiterlesen

Südzucker: Schub vom Zuckerpreis bleibt noch aus 05.12.2022

Wenn Südzucker am 12. Januar 2023 die Q3-Zahlen für das Geschäftsjahr 2022/23 (per 28.2.) veröffentlicht, dürfte es zumindest keine Negativüberraschungen geben. Denn aufgrund der guten Entwicklung im Q3 wurden bereits ... » weiterlesen

Pyramid: Aussichtsreiche Wachstumschancen 05.12.2022

Nach Darstellung von SMC-Research werden die Zahlen von Pyramid im laufenden Jahr am unteren Ende der zuletzt kommunizierten Spannbreiten liegen. Für 2023 prognostiziert das Management aber deutliche Zuwächse bei Umsatz und Ergebnis, ... » weiterlesen

EQS Group: Steigende Margen erwartet 02.12.2022

Nach Darstellung der Analysten Matthias Greiffenberger und Cosmin Filker von GBC hat die EQS Group AG die Prognose für das Geschäftsjahr 2022 (per 31.12.) angepasst und erwartet nun für 2022 ein auf 25 Prozent vermindertes ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

- Anzeige -