Sandpiper Digital Payments: Konsolidierung deutlich vorangekommen

Veröffentlicht am

Sandpiper Digital Payments hat im Geschäftsjahr 2017 sowohl die Schätzung für den Umsatz als auch für das operative Ergebnis von SMC-Research übertroffen. SMC-Analyst Holger Steffen sieht die Konsolidierung der Gruppe weit fortgeschritten, jetzt liege der Fokus auf der Hebung von Synergien.

Die Sandpiper-Gruppe habe gemäß SMC-Research in dem von Konsolidierungsmaßnahmen geprägten Jahr 2017 den Umsatz von 28,9 auf 30,5 Mio. Euro (+5,4 Prozent) gesteigert und damit die Erwartungen der Analysten (30,1 Mio. Euro) leicht übertroffen. Besser als erwartet habe sich auch die Summe der wichtigsten Aufwandskategorien Material, Personal und Sonstige entwickelt, die um 0,4 Mio. Euro unter der Schätzung des Researchhauses gelegen haben. Zusammen mit etwas höheren Abschreibungen als von SMC-Research erwartet habe das operative Ergebnis von -5,9 auf -1,2 Mio. Euro verbessert werden können, während die Analysten mit -2,2 Mio. Euro gerechnet hatten.

Das Nettoergebnis sei erwartungsgemäß von Sondereffekten wie etwa einer nachträglichen Kaufpreisanpassung (+6,8 Mio. Euro), der Entkonsolidierung der Nettoverbindlichkeiten von Payment Solution (+3,9 Mio. Euro) und der Bilanz­umstrukturierung der Multicard Nederland (+0,8 Mio. Euro) stark beeinflusst worden. Diese Effekte hatte das Researchhaus bereits einkalkuliert, nicht aber den Buchverlust in Höhe von 5,4 Mio. Euro, der aus der Trennung von Polyright resultiert habe, so dass das Nettoergebnis letztlich von -8,2 auf 6,8 Mio. Euro (SMC-Schätzung 13 Mio. Euro) verbessert worden sei.

Insgesamt sei die Konsolidierung der Aktivitäten, in deren Rahmen die Kostenstrukturen angepasst worden seien, im letzten Jahr deutlich vorangekommen. Für 2018 liege nun der Fokus auf der Hebung von Synergien im Verbund, etwa durch gemeinsame Verkaufsaktivitäten oder Shared Services. Vor allem mittelfristig dürfte das aus Sicht der Analysten einen positiven Effekt auf die Wachstumsdynamik und die Profitabilität ausüben.

SMC-Research hatte das bereits berücksichtigt und habe die Annahmen zum Wachstum der Gruppe zunächst unverändert gelassen, während die Margenschätzung leicht angehoben worden sei. In Summe sehe das Researchhaus den fairen Wert mit nun 0,27 Euro je Aktie (bislang 0,26 Euro je Aktie) nach wie vor weit über dem aktuellen Kurs, das Urteil bleibe „Speculative Buy“.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 11.06.18, 16:00 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 11.06.18 um 15:00 Uhr fertiggestellt und am 11.06.18 um 15:10 Uhr von sc-consult GmbH (SMC-Research) erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2018/06/2018-06-11-SMC-Comment-Sandpiper_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Aktien-Global Aktiensuche

adesso: Wachstumsversprechen hält 15.11.2018

Die adesso AG hat für das dritte Quartal erneut gute Zahlen vorgelegt und liegt damit nach Einschätzung von SMC-Research auf Kurs, um die eigene Prognose für dieses Jahr zu übertreffen. Auch für die nächsten Jahre sieht ... » weiterlesen

adesso: Starkes Wachstum in Q3 15.11.2018

Nach Darstellung des Analysten Andreas Wolf von Warburg Research hat die adesso AG das dynamische Umsatzwachstum auch im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2018 (per 31.12.) mit zweistelligen organischen Zuwachsraten fortgesetzt. Die regionale ... » weiterlesen

SNP: Sondereffekt treibt Gewinn-Margen 15.11.2018

Nach Darstellung des Analysten Alexander Zienkowicz von SRH AlsterResearch hat die SNP Schneider-Neureither & Partner SE in den ersten 9 Monaten des Geschäftsjahres 2018 (per 31.12.) das EBIT deutlich ins Plus gedreht, dabei jedoch von der ... » weiterlesen

Nordex: Abgeschrieben? 15.11.2018

Was für eine Enttäuschung. Nach den jüngsten Jubelmeldungen zum Auftragseingang lieferte der Windturbinen-Bauer Nordex ein Quartalsergebnis, das es nahezu an allem Positiven fehlen ließ. Die Strafe in der Aktie folgte ... » weiterlesen

PVA TePla: Nach guten Zahlen hochgestuft 14.11.2018

Die PVA TePla AG hat nach Darstellung der Analysten von SMC-Research starke Zahlen für das dritte Quartal berichtet und profitiere damit von dem seit einem Jahr deutlich wachsenden Auftragseingang. Da sich dieser auch im dritten Quartal und ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool