Warimpex: Währungseffekt belastet, operativ auf Kurs

Veröffentlicht am

Gemäß einer aktuellen Studie von SRC Research konnte Warimpex die operative Profitabilität zuletzt verbessern, ein negativer Währungseffekt sorgte dennoch für einen Verlust im ersten Quartal. Nichtsdestotrotz sehen die Analysten das Unternehmen auf dem richtigen Weg und bestätigen die Kaufempfehlung.

Warimpex hat gestern den Zwischenbericht für die ersten drei Monate des Geschäftsjahres veröffentlicht. Der Gesamtumsatz belief sich laut SRC Research auf 11,6 Mio. Euro, was einem Rückgang von 12% entspreche. Da Warimpex im Vergleich zur Vorjahresperiode mehrere Hotels veräußert habe, sind die Analysten im Vorfeld bereits von einem schwächeren Umsatz ausgegangen.

Das Unternehmen sei allerdings in der Lage gewesen, seine operative Profitabilität im laufenden Hotelgeschäft signifikant zu erhöhen, da die mit den genannten Umsätzen korrespondierenden Kosten im Vergleich zum Vorjahr um rund 22% zurückgingen. Dies habe sich in einem von 2,2 Mio. Euro auf 3,1 Mio. Euro gestiegenen Rohertrag niedergeschlagen.

Warimpex Aktie

Warimpex Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Während im ersten Quartal 2014 keine Verkäufe ergebniswirksam erfasst worden seien (1Q 2013: 1,6 Mio. Euro), haben die administrativen Kosten von 2,8 Mio. Euro auf 2,3 Mio. Euro gesenkt werden können. Das EBITDA reduzierte sich nach Darstellung von SRC Reserach von rund 2,1 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum auf rund 1,0 Mio. Euro.

Leider sei das Finanzergebnis stark belastet worden durch einen nicht-cashwirksamen Währungseffekt, resultierend aus der schwachen Entwicklung des russischen Rubels gegenüber dem Euro. Dieser Effekt habe das Finanzergebnis um etwa 3,1 Mio. Euro im ersten Quartal belastet, das sich somit auf -7,1 Mio. Euro nach -4,1 Mio. Euro im Vorjahr belief. Das Nettokonzernergebnis nach Minderheiten habe somit rund -6,3 Mio. Euro nach -4,3 Mio. Euro im ersten Quartal 2013 betragen.

Darüber hinaus meldete das Unternehmen laut SRC Research vorgestern den Abschluss eines Mietvertrages für Zeppelin, den dritten Bürotower der AIRPORTCITY St. Petersburg, mit einer Tochter des Gazprom-Konzerns. Außerdem gehen die Analysten weiterhin von einem zeitnahen Abschluss weiterer Verkäufe aus und fühlen sich damit in ihren Schätzungen bestätigt, da Warimpex die operative Profitabilität des Hotelgeschäfts weiter habe erhöhen können. Auf dieser Basis bestätigt SRC Research die Kaufempfehlung mit dem Rating Buy und dem Kursziel von aktuell 2,50 Euro.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu Warimpex Finanz- und Beteiligungs AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

S IMMO: Erfreuliches Q1 26.05.2020

Nach Darstellung des Analysten Stefan Scharff von SRC Research hat die S IMMO AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) die Gesamterlöse um fast 6 Prozent auf knapp 51 Mio. Euro und die Mieteinnahmen um 10 Prozent auf ... » weiterlesen

Francotyp-Postalia: Q1 zeigt sichtbaren Aufwärtstrend 26.05.2020

Das Zahlenwerk zum ersten Quartal 2020 des Frankier- und Kuvertierspezialist Francotyp-Postalia kann sich sehen lassen. Bei Umsatz und Ergebnis ging es kräftig aufwärts. Wegen den ab Mitte März spürbaren Auswirkungen der ... » weiterlesen

mic AG: Mit neuer Strategie 70 Prozent Potenzial 26.05.2020

Die mic AG hat SMC-Research zufolge ihre Restrukturierung abgeschlossen. SMC-Analyst Holger Steffen sieht im Fall einer erfolgreichen Umsetzung der neuen Wachstumsstrategie ein Kursziel von 1,90 Euro. Die Restrukturierung der mic AG sei zeit- und ... » weiterlesen

publity AG: Erfolgreicher Portfolioausbau 25.05.2020

Nach Darstellung des Analysten Stefan Scharff von SRC Research hat die publity AG im Geschäftsjahr 2019 (per 31.12.) die im März 2020 publizierten Vorab-Zahlen noch einmal übertroffen und einen Nettogewinn nach Minderheiten von nahezu ... » weiterlesen

EQS Group: Zweistelliges Wachstum erwartet 25.05.2020

Nach Darstellung der Analysten Matthias Greiffenberger und Cosmin Filker von GBC hat die EQS Group AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) das EBITDA deutlich gesteigert und lässt nach der starken Investitionsphase der ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool