Vossloh: In den Startlöchern

Veröffentlicht am

Die derzeitigen Sorgen um den weiteren Verlauf und die Auswirkungen der Coronavirus-Epidemie überlagern faktisch alle Themen. Das gilt auch für die Frage, ob im Zuge der „Vergrünung“ von Unternehmensstrategien für den Bahnsektor eine starke Dynamisierung zu erwarten ist. Beantwortet man diese Frage weiterhin mit ja, gehört Vossloh sicher in den Kreis der Kaufkandidaten.

Vossloh ist ausgewiesener Spezialist für Bahninfrastrukturen. Dazu zählen u. a. Schienenbefestigungs- und Weichensysteme, wo der Konzern auch weltweit in Spitzenpositionen ist. Darüber hinaus bietet man umfangreiche Dienstleistungen rund um Wartung und Instandhaltung wie etwa Schienen-Schleifen an. Vossloh selbst gilt zwar nach wie vor eher als Mittelstandsunternehmen, ist aber immerhin mit ca. 3.800 Mitarbeitern in rund 20 Ländern tätig. Damit könnte das Unternehmen auch weiterhin eine Schlüsselrolle spielen, wenn es darum geht, mehr Verkehr, insbesondere für Güter, von der Straße auf die Schiene zu bringen, um damit auch die in vielen Ländern gesetzten Umweltziele zu erreichen.

Die für Mitte März avisierte Jahresbilanz 2019 dürfte wenig Überraschendes liefern. Beim Umsatz konnte Vossloh in den ersten neun Monaten ein Plus von 6,2 % auf rund 662 Mio. Euro verbuchen, während die Profitabilität unter den Anlaufkosten eines neuen Effizienzprogrammes litt (EBIT-Marge von 5,7 auf 4,8 % runter). Dafür hatte der Vorstand jüngst bei einer Präsentation einen sehr optimistischen Ausblick für 2020 gegeben. So geht er…

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegerbriefs. Hier zwei Ausgaben des Anlegerbriefs kostenlos testen.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Artikelalle Top-News

Weitere News zu Vossloh AG

Aktien-Global Aktiensuche

Syzygy: Solide Bilanzrelationen 09.04.2020

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Matthias Greiffenberger von GBC hat die Syzygy AG im Geschäftsjahr 2019 (per 31.12.) wegen der schwächeren Entwicklung bei internationalen Tochtergesellschaften einen Umsatz- und ... » weiterlesen

DEMIRE: Kaufvotum bestätigt 09.04.2020

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG aufgrund der Unsicherheiten bezüglich der Covid-19-Pandemie die Guidance für das Geschäftsjahr 2020 ... » weiterlesen

Francotyp-Postalia: Prognose erreicht 09.04.2020

Nach Darstellung des Analysten Jens Nielsen von GSC Research ist die Francotyp-Postalia Holding AG aufgrund der vorhandenen Liquidität und der nur geringfügig ausgenutzten Kreditlinien gut für den Umbau vom klassischen ... » weiterlesen

Medios: Investment-Story intakt 09.04.2020

Nach Darstellung des Analysten Michael Heider von Warburg Research will die Medios AG nach den starken Zugewinnen im Geschäftsjahr 2019 (per 31.12.) auch im aktuellen Geschäftsjahr weiter wachsen und hat eine entsprechende Prognose ... » weiterlesen

GESCO: Solide Eigenkapitalausstattung 09.04.2020

Nach Darstellung der Analysten Jens Nielsen und Alexander Langhorst von GSC Research hat die Gesco AG im Rumpf-Geschäftsjahr 2019 (1.4. bis 31.12.) die im November 2019 angepasste Guidance beim Umsatz übertroffen, während beim ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool