FinLab AG: Service-Plattform birgt Potenzial - Vorstandsinterview

Veröffentlicht am

Der GBC-Analyst Cosmin Filker hat mit dem FinLab-Vorstand Juan Rodriguez über die Potenziale im Rahmen der Weiterentwicklung der Asset Management as a Service-Plattform und über die neuesten Entwicklungen bei den FinLab-Beteiligungen gesprochen.

GBC: Herr Rodriguez, die aktuelle Finanzierungsrunde bei Iconiq Lab soll zur Entwicklung der Asset Management as a Service-Plattform verwendet werden. Können Sie dieses Produkt näher beschreiben?

Juan Rodriguez: AMaaS ist eine 360-Grad Serviceplattform, auf der Asset Manager die Umsetzung ihrer eigenen Krypto-Investmentstrategien optimieren können. Das AMaaS Ökosystem umfasst ein ganzheitliches Portal, durch welches Krypto Assetmanager regulierte Vehikel herausbringen können. Transaktionen werden durch ein weltweit von Kryptobörsen aggregiertes Orderbuch durchgeführt, lizensierte Krypto-Verwahrstellen sind ebenso an die Plattform angeschlossen wie auch namhafte Auditfirmen, Banken, Fondsadministratoren und weitere essentielle Dienstleister. Abgesichert ist die AMaaS Plattform durch den ICON Vault, eine digitale Wallet Lösung, die sowohl auf Cold als auch auf Hot Storage zur Einlagensicherung zurückgreift. AMaaS fungiert bereits als Infrastruktur des ersten Indexkryptofonds von Iconiq Funds und ist ab jetzt für externe Assetmanager verfügbar.

FinLab Aktie

FinLab Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

GBC: Die Krypto-Märkte waren in den vergangenen Monaten von einer negativen Entwicklung (Publicity, Volatilität etc.) geprägt. Wie schätzen Sie die aktuelle Marktlage ein und welche Auswirkungen hat dies auf das Produkt der Iconiq Lab?

Juan Rodriguez: Ihre Frage bezieht sich ja im Wesentlichen auf die Krypto-Währungen, in die wir, wie auch Iconiq Lab, grundsätzlich nicht investieren. FinLab hat bisher in keine Krypto-Währung oder Token investiert und wird es auch künftig nicht. Wir investieren nur in Unternehmungen, die mit Ihrem Geschäftsmodell auf der Blockchain oder mit der Blockchain arbeiten und ihr Geld verdienen. Die Blockchain wird langfristig das Medium sein, welches Intermediäre verringert und die größtmögliche Transparenz schafft. Blockchain ist ein langfristiges Thema. Das Internet ist auch nicht von heute auf morgen entstanden, so dass wir unsere Investments langfristig sehen. Die negativen Schlagzeilen kommen ja nur aus der großen Volatilität und der extremen Kursausschläge. Aber konkret auf Ihre Frage zurück zu kommen. Das Produkt von Iconiq Lab soll insbesondere dazu dienen, eine hohe Transparenz und qualitativ sehr gute Produkte dem Endkunden anzubieten. Das bisherige Angebot im Bereich Krypto war ja nicht unbedingt von einer hohen Transparenz und Qualität geprägt. Vielmehr bedient das bisherige Angebot den spekulativen und kurzfristigen Handel von Kryptowährungen. Dies muss sich jedoch kurzfristig ändern. Durch den Eintritt institutioneller Player in diesem Markt, wie z.B. Vontobel sowie die Abkehr von ICOs (Initial Coin Offering) zu STOs (Security Token Offering) und damit verbunden mehr Rechte für die Investoren (z.B. Stimm- und Dividendenrecht), wird sich die Qualität und Transparenz an den Märkten verbessern. Ebenso sollte daraus eine größere Kursstabilität resultieren.

GBC: Die Open Banking-Plattoform Deposit Solutions ist das Vorzeigeunternehmen ihres Beteiligungsportfolios. Die letzte Finanzierungsrunde wurde zu einer Bewertung von 500 Mio. USD durchgeführt, bei ihrem Einstieg lag der Wertansatz bei gerade einmal 25 Mio. USD. Zuletzt hat Deposit Solutions den Einstieg in die USA bekannt gegeben. Welche Potenziale sehen sie hieraus?

Juan Rodriguez: Deposit Solutions (Deposit) ist bisher unter den Marken Zinspilot in Deutschland wie auch mit der Marke Savedo in den Niederlanden und Österreich aktiv. Seit letzter Woche in der Schweiz. Weitere europäische Länder werden im Jahr 2019 folgen. Neben dem B2C Geschäft über die vorgenannten Kanäle haben wir diverse große POS (Point of Sales) wie z.B. Deutsche Bank und FFB (Fidelity Fond Bank) an die Plattform angebunden. Mit dem Eintritt in der Schweiz öffnen wir für unsere Produktbanken den Fundingkanal für Fremdwährungen. So kann beispielsweise eine deutsche Bank Geldanlagen wie Tages- und Festgeld in Schweizer Franken (CHF) anbieten. Das gleiche gilt für USA und den US-Dollar. Vice Versa könnten auch US-amerikanische oder Schweizer Banken ihr Produktangebot über Deposit europäischen Kunden anbieten. Letztendlich öffnen wir mit der Plattform von Deposit und der einzigartigen Einkonto-Lösung dem B2C Kunden den Zugang zu einer Vielzahl von Produktangeboten. Daneben vereinfacht die Plattform das Sourcing von Retaileinlagen für die Produktbanken ohne den Einsatz der teuren eigenen Retail-infrastruktur (z.B. Filialen und Marketing).

GBC: Die Authentifizierungslösung der Darmstädter AUTHADA, einem weiteren Portfoliounternehmen, wird nun erstmals von der Direktbank comdirect eingesetzt. Ist dies als Meilenstein anzusehen?

Juan Rodriguez: Der Meilenstein ist die Lösung dahinter, welche von AUTHADA entwickelt worden ist. Die Lösung entspricht allen Anforderungen im Sinne des Geldwäschegesetzes (GwG), des Kreditwesengesetzes (KWG) und des Bundesverwaltungsamtes (BVA). Dazu gewährt die Lösung(en) höchste Sicherheit und ist vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zertifiziert. Mit der Authentifizierungslösung ist der Kunde sekundenschnell identifiziert und kann von jeder Bank oder Dienstanbieter sofort freigeschaltet werden. Ein großer Vorteil ist der Wegfall des Medienbruchs, welcher bei Post- oder Videoident entsteht. Die Conversion- und Onboardingzeiten und damit die Kosten für die Banken sinken signifikant. Und dies hat die Comdirect, als eine der führenden Onlinebanken, sehr früh erkannt und letztes Jahr eingeführt. Neben Comdirect haben wir aber noch andere Banken, on- wie auch offline, in der Salespipeline, die unsere Services im Jahr 2019 einführen werden.

GBC: Herr Rodriguez, ich danke Ihnen für das Gespräch.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Nebenwertenalle Top-News

Weitere News zu FinLab AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Deutsche Telekom: Droht die nächste Niederlage? 18.04.2019

Die Deutsche Telekom scheint mit ihren Projekten derzeit wenig Glück zu haben. Wir hatten an dieser Stelle schon berichtet, dass die derzeit laufende Frequenzauktion für den neuen Mobilfunk-Standard 5G in Deutschland teurer wird als ... » weiterlesen

Daimler: Die Wette auf eine bessere Zukunft 17.04.2019

Die Kurserholung von Daimler hat in den letzten Wochen an Schwung gewonnen. Dabei sind die Perspektiven für die Quartalszahlen wenig verheißungsvoll. Ist eine Spekulation auf eine geschäftliche Trendwende bereits sinnvoll? Gerade ... » weiterlesen

MS Industrie: Sonderdividende erwartet 16.04.2019

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die MS Industrie AG im März eine Tochtergesellschaft aus den USA veräußert, was sich zunächst negativ auf Umsatz und Ertrag auswirken wird. Dem stehe ... » weiterlesen

STS Group: Mehr als 80 Prozent Kurspotenzial 15.04.2019

SMC-Research hat die Coverage der STS Group AG gestartet. Die SMC-Analysten Dr. Bastian Brand und Holger Steffen sehen den fairen Wert deutlich über dem aktuellen Kurs, wobei das Kursziel stark von den künftigen Margenverbesserungen ... » weiterlesen

EQS: Investitionsoffensive wird 2019 fortgesetzt 12.04.2019

Nach Darstellung der Analysten Jens Nielsen und Alexander Langhorst von GSC Research hat die EQS Group AG im Geschäftsjahr 2018 (per 31.12.) aufgrund von Sondereffekten unerwartet einen Gewinn erzielt. Wegen der planmäßig ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool