- Anzeige -

NAGA Group: Deutliche Stärkung der Marktposition

Veröffentlicht am

Nach Darstellung von SMC-Research hat die außerordentliche Hauptversammlung der NAGA Group der Fusion mit CAPEX.com zugestimmt. Aus Sicht von SMC-Analyst Holger Steffen ist das ein wichtiger Meilenstein für die Transaktion, insgesamt bewertet er die Fusion als deutliche Stärkung der Marktposition.

- Anzeige -

Die Zustimmung der Hauptversammlung zu der Fusion von NAGA und CAPEX.com stelle laut SMC-Research einen wichtigen Meilenstein auf dem Weg zum Abschluss der Transaktion sowie für die weitere Unternehmensentwicklung dar. Nach der Eintragung des Beschlusses in das Handelsregister stehe noch die Freigabe durch die Aufsichtsbehörden an, was die Analysten aber nicht als eine große Hürde sehen.

NAGAs Marktposition werde durch den Zusammenschluss deutlich gestärkt, was sich in den nächsten Jahren positiv in den Wachstumszahlen niederschlagen sollte. Das Management strebe an, die Nutzerbasis von aktuell 1,6 Mio. bis 2025/26 auf über 5 Mio. zu steigern und wolle in Summe der nächsten drei Jahre mehr als 250 Mio. US-Dollar umsetzen.

Auch die Analysten sehen Potenzial für ein sehr dynamisches Umsatzwachstum und eine deutliche Margensteigerung und haben das in ihrem Bewertungsmodell abgebildet. An ihren Schätzungen von Anfang März, die sie bereits für die fusionierte Gesellschaft erstellt hatten, haben sie aktuell keine Änderung vorgenommen, so dass ihr Kursziel unverändert bei 1,40 Euro liege.

Damit sorge das hohe Wachstums- und Margenpotenzial aus ihrer Sicht für ein erhebliches Aufwärtspotenzial für die Aktie. Das Urteil der Analysten laute auf der Basis weiterhin „Speculative Buy“.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 29.04.2024 um 8:30 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 27.04.2024 um 15:35 Uhr fertiggestellt und am 29.04.2024 um 8:15 Uhr veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: https://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2024/04/2024-04-29-SMC-Comment-NAGA_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu The NAGA Group AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Jetzt mehr erfahren

- Anzeige -

Vectron Systems: Das ging schnell 14.06.2024

Für Anleger, die kurzfristig auf Nachbesserungen bei der 10,50 Euro-Übernahmeofferte von Shift4 für die Aktie von Vectron Systems spekuliert haben, ist es ein ordentlicher Dämpfer. So verzichtet das amerikanische Payment-Unternehmen auf die ... » weiterlesen

Portfolio-Update: Mutares - Rasanter Jahresauftakt 14.06.2024

Eine Kolumne von Holger Steffen, Anlage­experte und Berater für den Value-Stars-Deutschland-Index. Mit ordentlich Schwung ist unser Depotwert Mutares in das laufende Jahr gestartet. Im ersten Quartal konnte der ... » weiterlesen

DAX: Droht jetzt die große Korrektur? 14.06.2024

Im Mai hat der DAX noch ein neues Jahreshoch markiert, doch der Aufwärts-Move hat sich als falscher Ausbruch nach oben erwiesen, der oftmals eine deutliche Gegenbewegung in die andere Richtung ankündigt – auch dieses Mal? Seit dem ... » weiterlesen

Medios: Deutlich unter Buchwert zu haben 13.06.2024

Die Analysten sind voll des Lobes. So hat Hauck & Aufhäuser kürzlich die Coverage der Medios-Aktie mit einem Kursziel von 23 Euro aufgenommen. Warburg Research hält sogar Notierungen von bis zu 39 Euro für gerechtfertigt, was deutlich mehr ... » weiterlesen

Weng Fine Art: Was für ein Balanceakt 13.06.2024

Übermäßig groß können die jetzt kommunizierten Zukäufe von Weng Fine Art (WFA) in der Aktie von Artnet auf einen Anteil von nun „unmittelbar und mittelbar fast 30 Prozent“ nicht gewesen sein. Schließlich hatte das Kunsthandelsunternehmen ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Exklusiv: Unser kostenfreier Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Jetzt kostenfrei anmelden

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
Jetzt kostenfrei ausprobieren