The NAGA Group: Vorstoß in neue Dimensionen

Veröffentlicht am

The NAGA Group erschließt nach Darstellung von SMC-Research mit einem Initial Token Sale den Markt für Kryptowährungen. Für die Bewertung des Unternehmens habe das aus Sicht der Analysten eine hohe Bedeutung, weswegen das Modell umfassend überarbeitet und das Kursziel stark angehoben worden seien.

- Anzeige -

Mit einem Kursziel von 4,60 Euro im Rahmen der Erststudie im Juni habe SMC-Research nach eigenem Bekunden das Potenzial der NAGA Group deutlich unterschätzt. Das liege vor allem daran, dass das Unternehmen zu den versierten Experten für die Blockchain-Technologie zähle und sich auf dieser Basis auch den Wachstumsmarkt der Kryptowährungen erschließen könne. Die Entwicklungsarbeiten in diesem Bereich habe das Researchhaus in der Studie zwar dargestellt, mangels konkreter Daten aber noch nicht in das Modell aufgenommen.

Nun habe die Gesellschaft detaillierte Pläne für einen Initial Token Sale (ITS) veröffentlicht, dessen Abschluss noch in diesem Jahr zu erwarten sei. Daraus resultieren an mehreren Stellen des Bewertungsmodells der Analysten größere Anpassungen. Unter anderem habe SMC-Research die Kosten für die Produktentwicklung und für Wachstumsinitiativen sowie das Ausmaß der Verwässerung für die Altaktionäre deutlich reduziert. Diese Anpassungen seien maßgeblich dafür verantwortlich, dass das ermittelte Kursziel deutlich auf 15,50 Euro gestiegen sei.

The Naga Group

The Naga Group Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Dieses basiere ausschließlich auf den künftigen Geschäftspotenzialen, die das Management erst noch heben müsse. Aufgrund der hohen Technologieexpertise, der bisherigen Entwicklungsarbeiten und der aussichtsreichen Kooperationen sehe das Researchhaus die NAGA Group aber in einer hervorragenden Ausgangsposition, um dies zu schaffen.

Auch die Marktentwicklung sei sehr dynamisch, weswegen das Unternehmen wichtige Felder schnell besetzen müsse. Das Timing beim ITS stufe SMC-Research in diesem Zusammenhang als sehr gelungen ein. Das Veräußerungsvolumen der Token habe allerdings große Implikationen für das Modell der Analysten und die weitere Unternehmensentwicklung. Aus Mangel an vergleichbaren Fällen bestehe diesbezüglich aktuell noch eine hohe Schätzunsicherheit.

Die aktuellen Halbjahreszahlen seien zur Beurteilung der NAGA Group ebenfalls noch wenig hilfreich. Erst die Jahreszahlen 2018 werden nach Meinung der Analysten zeigen, ob das Unternehmen das Potenzial auch in hohes Wachstum umsetzen könne. SMC-Research sei zuversichtlich, sehe aber weiterhin ein sehr hohes Prognoserisiko. Das Urteil bleibe daher unverändert „Speculative Buy“.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide)

Hinweis nach § 34b WpHG: Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse kann unter folgender Adresse eingesehen werden:

http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2017/11/2017-11-08-SMC-Update-NAGA_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung nach § 34b WpHG findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu The NAGA Group AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Medios: Investmentstory intakt 07.08.2020

Nach Darstellung des Analysten Michael Heider von Warburg Research hat die Medios AG die Prognosen für das Gesamtjahr reduziert. Verantwortlich dafür sind aus Sicht von Heider aber temporäre Effekte der ... » weiterlesen

Disney bricht nach oben aus 07.08.2020

Disney startet an der Börse durch - und das auch zu Recht! Denn der Entertainment-Konzern hat in dieser Woche hervorragende Quartalszahlen präsentieren können. Statt eines erwarteten Verlustes von 0,64 Dollar je Aktie ... » weiterlesen

DBAG: Aufholprozess im dritten Quartal 06.08.2020

Den Ausführungen von SRC Research zufolge hat die Deutsche Beteiligungs AG im dritten Quartal der Finanzperiode 2019/20 einen Teil der Einbußen des ersten Halbjahrs aufholen können und die Guidance angehoben. Die SRC-Analysten Stefan ... » weiterlesen

CENIT: Deutlich flachere Erholungskurve 06.08.2020

Für CENIT hat GBC nach den Halbjahreszahlen die Schätzungen für die Erlöseinbußen in 2020 etwas reduziert. Die unterstellte Erholungskurve ab dem nächsten Jahr haben die GBC-Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldman ... » weiterlesen

SYZYGY: Trotz deutlichem Umsatzrückgang profitabel 06.08.2020

SYZYGY leidet nach Darstellung von GBC zwar unter den Corona-Auswirkungen, bleibt aber profitabel. Ihre Schätzungen für das Gesamtjahr haben die GBC-Analysten Cosmin Filker und Matthias Greiffenberger sogar leicht angehoben. Den ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool