- Anzeige -

NAGA: Gute Chancen für deutliche Zuwächse

Veröffentlicht am

NAGA hat nach Darstellung von SMC-Research die Kosten massiv gekürzt, was sich im laufenden Jahr in einem Umsatzrückgang, aber auch in einem stark verbesserten EBITDA niederschlägt. SMC-Analyst Holger Steffen sieht nun eine gute Basis für globales Wachstum, stuft die Aktie aber vorerst weiter mit „Hold“ ein, bis sich die Rückkehr auf den Wachstumspfad in den Zahlen zeigt.

- Anzeige -

Die massive Eintrübung des Marktumfelds im letzten Jahr habe bei NAGA laut SMC-Research zu umfangreichen Anpassungsmaßnahmen geführt. Das Unternehmen habe die Kosten im großen Maßstab gesenkt, insbesondere für das Marketing. Bemerkenswert sei, dass die zentralen KPIs trotzdem haben verbessert werden können. So sei beispielsweise die Zahl der aktiven Kunden binnen Jahresfrist von 17,7 auf 20,7 Tsd. gesteigert worden, während das Kundeneigenkapital sogar um 47 Prozent auf 34 Mio. Euro zugelegt habe. Das dokumentiere erhebliche Effizienzfortschritte im Vertrieb.

Infolgedessen seien im Neunmonatszeitraum auch die Zahl der ausgeführten Transaktionen von 6,2 auf 7,3 Mio. und das Handelsvolumen von 98 auf 110 Mrd. Euro gesteigert worden. Der generierte Umsatz habe mit 28,4 Mio. Euro trotzdem deutlich unter dem Vorjahreswert gelegen, da der Umsatz pro Trade niedriger ausgefallen sei. Dieser Wert schwanke im Zeitablauf stark in Abhängigkeit von positiven und negativen Ergebnisbeiträgen aus dem Handels- und Absicherungsgeschäft in Bezug auf Kundenpositionen. Die Kos­teneinsparungen haben aber dennoch eine kräftige Verbesserung des EBITDA von -4,2 auf +4,2 Mio. Euro ermöglicht, so die Analysten.

Die Effizienzverbesserungen und die entwickelten sowie am Markt bereits eingeführten Lösungen für die Bereiche Brokerage, Social Trading, Krypto und Payment stellen laut SMC-Research eine sehr gute Basis für die weitere Expansion dar, die vor allem in den Schwellenländern vorangetrieben werden solle. Mit neuen Partnerschaften werde aktuell die Marktdurchdringung und -erschließung forciert, auch ein erstes White-Label-Angebot auf Basis der NAGA-Technologie starte in Kürze im Nahen Osten.

Ein Schub könnte darüber hinaus aus dem Zusammenschluss mit einem multinationalen Brokerage-Unternehmen resultieren. Im Januar hatte NAGA bekannt gegeben, dass entsprechende Verhandlungen laufen, nun könnte der Prozess laut den Analysten noch im vierten Quartal zum Abschluss gebracht werden. NAGA solle auch in diesem Fall seine Börsennotierung beibehalten.

Die Analysten sehen in Summe gute Chancen für deutliche Erlöszuwächse in den nächsten Jahren, die dank einem gut skalierbaren Plattformgeschäft mit steigenden Margen einhergehen sollten. Auf Basis der noch vorläufigen Zahlen für 2023 haben sie ihr Modell grundlegend überarbeitet. Der ermittelte faire Wert liege mit 2,80 Euro zwar unter ihrem bisherigen Kursziel, biete in Relation zur stark gesunkenen Notierung aber ein Aufwärtspotenzial von rund 160 Prozent.

Trotzdem bleibe ihr Urteil vorerst „Hold“, bis das Unternehmen belege, dass die neue Strategie auch in ein deutliches Umsatzwachstum umgemünzt werden könne.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 13.11.2023 um 8:30 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 13.11.2023 um 7:00 Uhr fertiggestellt und am 13.11.2023 um 8:15 Uhr veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: https://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2023/11/2023-11-13-SMC-Update-NAGA_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu The NAGA Group AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Jetzt mehr erfahren

- Anzeige -

Francotyp-Postalia: Ausblick bestätigt 17.06.2024

Nach Darstellung des Analysten Jens Nielsen von GSC Research hat die Francotyp-Postalia Holding AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2024 (per 31.12.) wegen eines positiven Sondereffekts in Höhe von 3,5 Mio. Euro das Ergebnis deutlich ... » weiterlesen

Manz: Nettoergebnis wird 2024 wohl noch rot bleiben 17.06.2024

Beim Spezialmaschinenbauer Manz sank der Umsatz 2023 leicht auf 249,2 Mio. Euro (GJ 2022: 251,0 Mio. Euro). Der Jahresüberschuss verbesserte sich zwar auf -2,4 Mio. Euro (GJ 2022: -12,1 Mio. Euro), profitierte dabei aber von einem Sonderertrag ... » weiterlesen

Vectron Systems: Das ging schnell 14.06.2024

Für Anleger, die kurzfristig auf Nachbesserungen bei der 10,50 Euro-Übernahmeofferte von Shift4 für die Aktie von Vectron Systems spekuliert haben, ist es ein ordentlicher Dämpfer. So verzichtet das amerikanische Payment-Unternehmen auf die ... » weiterlesen

Portfolio-Update: Mutares - Rasanter Jahresauftakt 14.06.2024

Eine Kolumne von Holger Steffen, Anlage­experte und Berater für den Value-Stars-Deutschland-Index.   Mit ordentlich Schwung ist unser Depotwert Mutares in das laufende Jahr gestartet. Im ersten Quartal konnte der ... » weiterlesen

DAX: Droht jetzt die große Korrektur? 14.06.2024

Im Mai hat der DAX noch ein neues Jahreshoch markiert, doch der Aufwärts-Move hat sich als falscher Ausbruch nach oben erwiesen, der oftmals eine deutliche Gegenbewegung in die andere Richtung ankündigt – auch dieses Mal? Seit dem ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Exklusiv: Unser kostenfreier Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Jetzt kostenfrei anmelden

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
Jetzt kostenfrei ausprobieren