NAGA Group: Eine positive Überraschung

Veröffentlicht am

Die Ergebnisentwicklung der NAGA Group im ersten Halbjahr hat den Analysten Holger Steffen von SMC-Research positiv überrascht, zudem liege die ausgegebene Umsatzprognose über der vorherigen Schätzung des Researchhauses. Mit einem Ausbau des Leistungsspektrums werde darüber hinaus die Basis für eine weiter hohe Dynamik geschaffen.

- Anzeige -

Die NAGA Group habe gemäß SMC-Research den Umsatz im ersten Halbjahr 2018 von 3,7 auf 8,1 Mio. Euro mehr als verdoppelt. Während das Unternehmen die Einnahmen aus dem Handelsgeschäft um 23,8 Prozent auf 4,6 Mio. Euro habe steigern können, habe die Gesellschaft aus Dienstleistungen insbesondere für die externe NAGA Development Association Ltd., den Emittenten des NAGA-Token, Erlöse in Höhe von 3,4 Mio. Euro erzielt (Vorjahr: 0 Euro). Auf dieser Basis sei das EBITDA von -1,25 auf 2,2 Mio. Euro verbessert und der EBIT-Fehlbetrag von -3,6 auf
-0,1 Mio. Euro reduziert worden.

Die Resultate seien aus Sicht der Analysten insofern bemerkenswert, weil das laufende Jahr noch von Entwicklungsarbeiten und einer deutlichen Ausweitung des Leistungsspektrums stark geprägt werde. Das Unternehmen habe u.a. die digitale Geldbörse NAGA Wallet, die Handelsplattform für virtuelle Güter NAGA Virtual und die Debit-Karte NAGA Card neu am Markt eingeführt. Weitere Bausteine des NAGA-Ökosystems (etwa eine Kryptobörse) seien in der Umsetzung. Ab dem nächsten Jahr werde der Fokus dann verstärkt auf die Kundengewinnung und die Monetarisierung gerichtet sein.

The Naga Group

The Naga Group Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

NAGA habe die Erlöse im ersten Halbjahr deutlich steigern können, baue das Leistungsspektrum kontinuierlich aus und schaffe so die Grundlage für eine anhaltend hohe Dynamik. Zudem stelle die Ergebnisentwicklung in den ersten sechs Monaten für die Analysten eine positive Überraschung dar. SMC-Research habe die Schätzungen für das Gesamtjahr daher angehoben, zumal auch die vom Management nun ausgegebene Erlösprognose für 2018 mit 19 Mio. Euro über der bisherigen Taxe der Analysten liege. Auf Basis fast unveränderter Schätzungen ab 2019 habe sich das Kursziel von 6,70 auf 6,80 Euro leicht erhöht, das Urteil bleibe „Speculative Buy“. Eine von fast allen größeren Aktionären (ca. 90 Prozent der ausstehenden Aktien) unterzeichnete neue zweijährige Lock-up-Erklärung untermauere das Vertrauen in das künftige Potenzial.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 23.11.18, 08:30 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 23.11.18 um 8:15 Uhr fertiggestellt und am 23.11.18 um 8:25 Uhr von sc-consult GmbH (SMC-Research) erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: https://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2018/11/2018-11-23-SMC-Comment-NAGA_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu The NAGA Group AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

UniDevice: Umsatzdynamik wird fortgesetzt 20.01.2021

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die UniDevice AG im Geschäftsjahr 2020 (per 31.12.) auf Basis vorläufiger Zahlen den Umsatz und das Ergebnis deutlich gesteigert. In der Folge senken die ... » weiterlesen

Noratis: Dynamisches Portfoliowachstum 20.01.2021

Nach Darstellung von SMC-Research habe die Noratis AG die im Frühjahr angekündigte Beschleunigung des Portfoliowachstums bisher konsequent umgesetzt. Der  SMC-Analyst Adam Jakubowski erwartet, dass 2021 nun auch die Umsätze die ... » weiterlesen

PANTAFLIX: Film- und Seriennachfrage bleibt hoch 20.01.2021

Nachdem die PANTAFLIX AG von der Corona-Pandemie im letzten Jahr stark getroffen wurde, erwartet SMC-Research für das laufende Jahr eine deutliche Verbesserung der Zahlen. Auch langfristig sieht der SMC-Analyst Adam Jakubowski angesichts des ... » weiterlesen

artec technologies: Wachstumserwartung für 2020 erfüllt 19.01.2021

Nach Darstellung von SMC-Research habe die artec technologies AG mit dem vorläufig gemeldeten Umsatzsprung um 57 Prozent die Erwartungen der Analysten punktgenau erfüllt. Als treibende Kraft hinter dieser Entwicklung sieht der SMC-Analyst ... » weiterlesen

Baumot Group: Zweite Corona-Welle zu groß 18.01.2021

Nachdem die Baumot Group AG aufgrund der Corona-Pandemie ihre Zahlungsunfähigkeit erklärt und einen Insolvenzantrag angekündigt hat, hat Adam Jakubowski, der Analyst von SMC-Research, die Coverage des Unternehmens ausgesetzt. Die ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool