The NAGA Group: FinTech-Unternehmen startet IPO

Veröffentlicht am

Das FinTech-Unternehmen The NAGA Group hat gestern die Details für den angestrebten Börsengang bekannt gegeben, die Erstnotiz soll am 10. Juli erfolgen. Im Rahmen ihrer Emissionsstudie würden die Analysten von SMC-Research große Wachstumschancen sehen, das Prognoserisiko sei aber ebenfalls hoch.

- Anzeige -

The NAGA Group sei gemäß SMC-Research ein sehr junges Unternehmen, das aber bereits beachtliche Erfolge vorweisen könne. Der FinTech-Spezialist verfüge über eine innovative und modular konzipierte Softwareplattform, die Tradingfunktionalitäten mit Social-Network-Ele­men­ten kombiniere und für verschiedene Anwendungszwecke einsetzbar sei. Der Onlinebroker Hanseatic Brokerhouse Global Markets nutze die Technologie ebenso wie die Social-Trading-App Swipe­Stox. Letztere sei in den letzten zwölf Monaten mehrfach ausgezeichnet worden und werde von den Analysten als aussichtsreiches Fundament für das weitere Unternehmenswachstum angesehen.

Das große Potenzial werde aus Sicht von SMC-Research auch durch die Gewinnung starker und namhafter Partner unterstrichen. Die renommierte chinesische Investmentgruppe Fosun habe als Ankeraktionär, der insgesamt 12,5 Mio. Euro Wachstumskapital zur Verfügung stelle, gewonnen werden können. Als ähnlich spektakulär würden die Analysten einstufen, dass die Deutsche Börse NAGA als Partner für ein Joint-Venture ausgewählt habe, in dessen Rahmen unter dem Label SWITEX ein weltweiter Marktplatz für virtuelle Güter aufgebaut werden solle. NAGA halte mit 60 Prozent sogar die Mehrheit, der Launch solle in einem der nächsten Quartale erfolgen.

The Naga Group

The Naga Group Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

SWITEX und SwipeStox/Hanseatic Brokerhouse seien die Eckpfeiler des Bewertungsmodells von SMC-Research. Obwohl NAGA noch an weiteren Innovationen arbeite, hätten die Analysten nur diese beiden Bereiche einbezogen und auf DCF-Basis einen Zielkurs von 5,13 Euro ermittelt. Aus der Peer-Analyse resultiere hingegen ein fairer Wert von 4,06 Euro (da hier die Wachstumspotenziale über 2018 hinaus nicht berücksichtigt würden). Im Rahmen einer Gleichgewichtung der beiden Ansätze hätten die Analysten so ein Kursziel von 4,60 Euro ermittelt. Einen Abschlag von mindestens 30 Prozent auf diesen Wert würden sie als angemessenen Zeichnungsanreiz einstufen, so dass der angepeilte Emissionskurs von 2,60 Euro als attraktiv ansehen werde.

Der relativ hohe Abschlag liege in dem überdurchschnittlichen Risiko begründet. Zwar könne NAGA eine innovative und prämierte Technologie vorweisen, mit der bereits renommierte Partner gewonnen worden seien, aber der Großteil des Unternehmenswertes fuße auf den Wachstumschancen in der Zukunft. SMC-Research sehe für die Gruppe zwar eine sehr gute Ausgangsposition, aber das Marktumfeld im Bereich FinTech sei hochdynamisch, was eine erhöhte Unsicherheit hinsichtlich der Frage schaffe, welche Innovationen sich letztlich durchsetzen würden. Daher würden die Analysten das Prognoserisiko als hoch einstufen (sechs von maximal sechs Punkten), was der Aktie einen spekulativen Charakter verleihe.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide)

Hinweis nach § 34b Abs. 2 WpHG: Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse kann unter folgender Adresse eingesehen werden:

http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2017/06/2017-06-08-SMC-Studie-NAGA-Group_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung nach § 34b Absatz 1 Satz 2 WpHG findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu The NAGA Group AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Medios: Investmentstory intakt 07.08.2020

Nach Darstellung des Analysten Michael Heider von Warburg Research hat die Medios AG die Prognosen für das Gesamtjahr reduziert. Verantwortlich dafür sind aus Sicht von Heider aber temporäre Effekte der ... » weiterlesen

Disney bricht nach oben aus 07.08.2020

Disney startet an der Börse durch - und das auch zu Recht! Denn der Entertainment-Konzern hat in dieser Woche hervorragende Quartalszahlen präsentieren können. Statt eines erwarteten Verlustes von 0,64 Dollar je Aktie ... » weiterlesen

DBAG: Aufholprozess im dritten Quartal 06.08.2020

Den Ausführungen von SRC Research zufolge hat die Deutsche Beteiligungs AG im dritten Quartal der Finanzperiode 2019/20 einen Teil der Einbußen des ersten Halbjahrs aufholen können und die Guidance angehoben. Die SRC-Analysten Stefan ... » weiterlesen

CENIT: Deutlich flachere Erholungskurve 06.08.2020

Für CENIT hat GBC nach den Halbjahreszahlen die Schätzungen für die Erlöseinbußen in 2020 etwas reduziert. Die unterstellte Erholungskurve ab dem nächsten Jahr haben die GBC-Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldman ... » weiterlesen

SYZYGY: Trotz deutlichem Umsatzrückgang profitabel 06.08.2020

SYZYGY leidet nach Darstellung von GBC zwar unter den Corona-Auswirkungen, bleibt aber profitabel. Ihre Schätzungen für das Gesamtjahr haben die GBC-Analysten Cosmin Filker und Matthias Greiffenberger sogar leicht angehoben. Den ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool