- Anzeige -

The NAGA Group: Eine spektakuläre Story

Veröffentlicht am

Die NAGA Group ist erst seit Juli börsennotiert, aber die kurze Historie der Aktie ist schon sehr bemerkenswert ausgefallen. Nach einem Platzierungspreis von 2,60 Euro für 1 Mio. Stücke ist der Wert direkt durchgestartet, der bisherige Höchstkurs lag bei beeindruckenden 22,20 Euro, aktuell pendelt die Aktie um die Marke von 10 Euro. Der Hype um Kryptowährungen dürfte hauptverantwortlich für die Kursvervielfachung seit dem IPO sein, die Bewertung ist inzwischen sehr stattlich. Dennoch unterscheidet sich die NAGA Group deutlich von vielen Luftnummern im Sog des Bitcoin-Booms und ist spekulativ interessant.

- Anzeige -

Die NAGA Group wurde erst im Oktober 2015 gegründet, das Ziel der Gesellschaft ist die Entwicklung von disruptiven Geschäftsmodellen für die Finanzindustrie (Stichwort FinTech) und die Gaming-Branche. Dank eines sehr versierten Managementteams konnten schnell beachtliche Erfolge erzielt werden. Die mehrfach ausgezeichnete Social-Trading-Platt­form SwipeStox wurde schon Mitte letzten Jahres am Markt eingeführt, auf dem angeschlossenen eigenen Broker NAGA Markets wurden im ersten Halbjahr 2017 im Durchschnitt bereits tägliche Handelsvolumina von mehr als 100 Mio. Euro abgewickelt. Zudem befindet sich das Unternehmen in der Entwicklung einer herstellerübergreifenden, offenen Handelsplattform für virtuelle Güter aus Computerspielen mit dem Namen Switex auf der Zielgeraden, dafür wurde ein Joint-Venture mit der Deutschen Börse gegründet, von dem NAGA 60 % der Anteile hält.

Beide Lösungen bieten noch ein immenses Potenzial. SwipeStox gilt technologisch als sehr innovativ, jetzt soll die Kundengewinnung mit einer Ausweitung des Marketings forciert werden. Switex hingegen adressiert einen Markt, für den es noch kein vergleichbares Produkt gibt. Können NAGA und die Deutsche Börse hier den Standard setzen, winken mittelfristig hohe Erlöse. Die Chancen scheint auch die größte chinesische Investmentholding Fosun erkannt zu haben, die sich (zusammen mit der deutschen Tochter Hauck & Aufhäuser) im letzten Jahr einen Anteil von mehr als 30 % gesichert hat und dafür in mehreren Schritten insgesamt 12,5 Mio. Euro investiert.

Obwohl SwipeStox in enger Zusammenarbeit mit dem Broker NAGA Markets in kurzer Zeit große Fortschritte erzielt hat, waren die Umsätze der NAGA Group im ersten Halbjahr 2017 mit 3,74 Mio. Euro noch gering, auch wenn das einen Anstieg von 90 % zu den vorangegangenen sechs Monaten darstellte (im ersten Halbjahr 2016 wurden nur geringe Erlöse erzielt). Da noch stark in den Geschäftsausbau investiert wird, war das Ergebnis mit -3,9 Mio. Euro tiefrot. Dem steht eine aktuelle Marktkapitalisierung von mehr als 220 Mio. Euro gegenüber. Rechnet man den Abschluss von beschlossenen Kapitalmaßnahmen mit ein, in deren Rahmen u.a. noch Teile der operativen Gesellschaften in die NAGA Group eingebracht werden, erhöht sich die Aktienzahl auf 40,2 Mio. Stück und die Marktkapitalisierung auf mehr als 400 Mio. Euro.

Das scheint extrem viel für ein junges Start-up mit geringen Erlösen, und doch warnen wir vor voreiligen Schlüssen. Denn die NAGA Group bewegt sich im Zentrum einer großen Markttransformation und könnte hier noch ungeahnte Erfolge feiern. Einen spektakulären Schritt hat das Unternehmen Ende September mit einem Initial Token Sale (IST) angekündigt. Mit dem Naga Coin (NGC) werden die Hamburger eine…

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegerbriefs. Hier zwei Ausgaben des Anlegerbriefs kostenlos testen.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Artikelalle Top-News

Weitere News zu The NAGA Group AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Jetzt mehr erfahren

- Anzeige -

Francotyp-Postalia: Ausblick bestätigt 17.06.2024

Nach Darstellung des Analysten Jens Nielsen von GSC Research hat die Francotyp-Postalia Holding AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2024 (per 31.12.) wegen eines positiven Sondereffekts in Höhe von 3,5 Mio. Euro das Ergebnis deutlich ... » weiterlesen

Manz: Nettoergebnis wird 2024 wohl noch rot bleiben 17.06.2024

Beim Spezialmaschinenbauer Manz sank der Umsatz 2023 leicht auf 249,2 Mio. Euro (GJ 2022: 251,0 Mio. Euro). Der Jahresüberschuss verbesserte sich zwar auf -2,4 Mio. Euro (GJ 2022: -12,1 Mio. Euro), profitierte dabei aber von einem Sonderertrag ... » weiterlesen

Vectron Systems: Das ging schnell 14.06.2024

Für Anleger, die kurzfristig auf Nachbesserungen bei der 10,50 Euro-Übernahmeofferte von Shift4 für die Aktie von Vectron Systems spekuliert haben, ist es ein ordentlicher Dämpfer. So verzichtet das amerikanische Payment-Unternehmen auf die ... » weiterlesen

Portfolio-Update: Mutares - Rasanter Jahresauftakt 14.06.2024

Eine Kolumne von Holger Steffen, Anlage­experte und Berater für den Value-Stars-Deutschland-Index.   Mit ordentlich Schwung ist unser Depotwert Mutares in das laufende Jahr gestartet. Im ersten Quartal konnte der ... » weiterlesen

DAX: Droht jetzt die große Korrektur? 14.06.2024

Im Mai hat der DAX noch ein neues Jahreshoch markiert, doch der Aufwärts-Move hat sich als falscher Ausbruch nach oben erwiesen, der oftmals eine deutliche Gegenbewegung in die andere Richtung ankündigt – auch dieses Mal? Seit dem ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Exklusiv: Unser kostenfreier Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Jetzt kostenfrei anmelden

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
Jetzt kostenfrei ausprobieren