KWS Saat: 9-Monatszahlen überzeugen

Veröffentlicht am

Der Saatguthersteller KWS Saat hat im 9-Monatszeitraum des Geschäftsjahres 2019/20 (per 30.6.) Umsatz und EBITDA zweistellig verbessert und die Prognose für das Gesamtjahr präzisiert. Für das Geschäftsjahr 2020/21, das am 1. Juli beginnt, sind die Aussichten wegen der Corona-Pandemie aber etwas verhaltener.

- Anzeige -

In den ersten 9 Monaten 2019/20 stieg der Umsatz um satte 18 Prozent auf über eine Mrd. Euro. Das organische Wachstum soll dabei nach Unternehmensangaben bei rund 10 Prozent gelegen haben. Das EBITDA verbesserte sich um 17,5 Prozent auf 247,4 Mio. Euro. Unterm Strich bleiben damit netto 137,9 Mio. Euro oder 4,18 Euro je Aktie – das entspricht jeweils einer Steigerung um fast 8 Prozent.

Für das Gesamtjahr 2019/20 ist das KWS-Management daher optimistisch und will jeweils das obere Ende der einst prognostizierten Wachstumsziele beim Umsatz von 8 bis 12 Prozent und der EBIT-Marge von 11 bis 13 Prozent erreichen. Zudem verweist KWS darauf, dass sich die Prognose „exklusive nicht-zahlungswirksamer Effekte im Rahmen der Kaufpreisallokation für die Akquisition von Pop Vriend Seeds“ verstehe. Das EBITDA der KWS Gruppe wird aber deutlich über dem Vorjahreswert erwartet.

Das Geschäftsmodell von KWS hat sich langfristig bewährt und nicht selten konnte das Unternehmen mit besser als erwarteten Ergebnissen aufwarten. Wenngleich möglicherweise das Geschäftsjahr 2020/21 tatsächlich stärker durch Corona belastet werden wird, als das aktuelle, bleibt die Aktie für konservative Langfristinvestoren interessant.

Exklusives Angebot: Top-Analysen von mehreren Qualitätsportalen in einem kostenlosen wöchentlichen Newsletter. Mit Aktien-Global Select bietet das Team von Aktien-Global.de einen exklusiven Service für eine fundierte und komprimierte Information. Hier kostenlos und unverbindlich anmelden.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Nebenwertenalle Top-News

Aktien-Global Aktiensuche

wallstreet:online: Marktvolatilität treibt das Geschäft 10.07.2020

Nach Darstellung des Analysten Marius Fuhrberg von Warburg Research wirkt sich die gestiegene Marktvolatilität durch die Covid-19-Pandemie positiv auf das Brokerage-Geschäft der wallstreet:online AG aus. Demnach werde für diese Sparte ... » weiterlesen

DAX: Noch Kraft für den Ausbruch? 10.07.2020

Dem DAX ist die Aufwärtsdynamik in den letzten Wochen abhandengekommen. Nun steht er vor einer wichtigen Trendentscheidung - gelingt erneut der Ausbruch nach oben? Das große Coronaproblem könnte wieder an Dramatik gewinnen. Vor allem ... » weiterlesen

MagForce: Vor dem Durchbruch 09.07.2020

Der innovativen Krebstherapie von MagForce ist der große Marktdurchbruch bislang verwehrt geblieben. Dank einer wachsenden Zahl von Behandlungszentren und Fortschritten in der neuen Studie für den US-Markt könnte sich das in naher ... » weiterlesen

VST: Umsatz mehr als verdreifacht 08.07.2020

Nach Darstellung des Analysten Stefan Scharff von SRC Research hat die VST BUILDING TECHNOLOGIES AG den Umsatz deutlich gesteigert, wegen diverser Einmaleffekte aber ein Nettoergebnis nach Minderheiten von minus 5 Mio. Euro verbucht. In der Folge ... » weiterlesen

DIC Asset: Wichtige Mietverträge verlängert 07.07.2020

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die DIC Asset AG in den vergangenen Wochen eine Reihe von Mietverträgen mit bestehenden Mietern langfristig verlängert und zudem neue Objekte erworben. ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool