- Anzeige -

DIC Asset: Bezüglich der Ziele auf Kurs

Veröffentlicht am

Den Ausführungen von SRC Research zufolge habe DIC Asset im ersten Halbjahr das EBIT und den Vorsteuergewinn deutlich steigern können. Die SRC-Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl haben zwar wegen der Entwicklung der Rahmenbedingungen das Kursziel von 26,00 auf 22,00 Euro reduziert, halten die Aktie damit aber für deutlich unterbewertet.

- Anzeige -

DIC Asset habe gestern gemäß SRC den Bericht für das erste Halbjahr 2022 veröffentlicht. Die Zahlen, welche nunmehr auch die VIB Vermögen seit 1. April vollkonsolidieren, seien weitestgehend im Rahmen der Erwartungen des Researchhauses gewesen. Während die Guidance für das Transaktionsvolumen angepasst worden sei, habe das Management die restlichen Kennzahlen erneut bestätigt. Die Bruttomieteinnahmen der ersten sechs Monate seien signifikant auf 75,2 Mio. Euro gestiegen (1H 2021: 48,3 Mio. Euro) und die Nettomieteinnahmen haben sich auf 65,3 Mio. Euro (1H 2021: 40,2 Mio. Euro) belaufen. Der Verkaufsgewinn habe sich auf 12,4 Mio. Euro belaufen, während das Ergebnis aus assoziierten Unternehmen 16,9 Mio. Euro betragen habe. Die Erträge aus Immobilienverwaltungsgebühren seien hingegen im Jahresvergleich von 50,5 Mio. Euro auf 39,5 Mio. Euro gesunken, was auf eine geringere Anzahl an Transaktionen zurückzuführen sei. Das Unternehmen gehe jedoch davon aus, dies im laufenden zweiten Halbjahr aufzuholen.

Der Betriebsaufwand habe von 29,0 Mio. Euro auf 44,1 Mio. Euro zugelegt. Hierin seien Einmalbelastungen im Zusammenhang mit der VIB Transaktion von rund 11 Mio. Euro beinhaltet. Alles in allem habe das EBIT um rund 56% von 27,3 Mio. Euro auf 42,5 Mio. Euro zulegen können. Der Vorsteuergewinn habe 34,9 Mio. Euro (1H 2021: 24,1 Mio. Euro) betragen, was zu einem Nettoergebnis nach Minderheiten von 23,8 Mio. Euro nach 14,5 Mio. Euro im Vorjahr geführt habe. Der cash-getriebene FFO I habe unverändert bei 53,0 Mio. Euro gelegen, SRC gehe hier jedoch von einer Steigerung im zweiten Halbjahr aus.  

Ein Blick auf das Portfolio zeige, dass das verwaltete Vermögen der Gesellschaft nunmehr von 11,5 Mrd. Euro zum Jahresende 2021 auf 14,2 Mrd. Euro gewachsen sei. Für das Gesamtjahr habe DIC die Guidance bezüglich des Ankaufsvolumens von der bisherigen Bandbreite von 1,4 Mrd. Euro bis 1,9 Mrd. Euro auf 3,2 Mrd. Euro bis 3,3 Mrd. Euro inklusive VIB Vermögen angepasst. Ebenfalls sei die Guidance für das Verkaufsvolumen erneuert worden. Das Management gehe hier jetzt von einem Verkaufsvolumen zwischen 0,8 Mrd. Euro bis 1,1 Mrd. Euro anstelle der bisherigen 300 Mio. Euro bis 500 Mio. Euro aus. Neben dem Portfoliowachstum habe das Unternehmen auch bei der Vermietungsleistung überzeugen können. Mit einem Vermietungsvolumen von über 170 Tsd. qm im ersten Halbjahr sehe das Mietauslaufsprofil nunmehr sehr komfortabel aus.

Das Unternehmen sei auf Kurs der 2022er Ziele und SRC begrüße die Verlängerung der Verträge von CEO Sonja Wärntges und CIO Johannes von Mutius, da das Unternehmen somit seine erfolgreiche mittel- bis langfristige Strategie weiter verfolgen könne, wie es in den vergangenen Jahren der Fall gewesen sei. Die über 2 Jahre laufende 500 Mio. Euro Brückenfinanzierung der VIB Transaktion in Verbindung mit den derzeit deutlich erschwerten Bedingungen am Kapitalmarkt sei nach Meinung der Analysten derzeit eine Belastung für das Sentiment der Aktie, die weiter über eine komfortable Bilanz und einen adjusted LTV von 51,6% nur leicht oberhalb der angepeilten 50% verfüge. Die bereits in der vergangenen Woche vermeldete Platzierung eines 100 Mio. Euro ESG-linked Schuldscheindarlehens sei bereits ein erster guter Schritt und die Analysten gehen davon aus, dass noch weitere Kapitalmaßnahmen in den kommenden Quartalen auf der Debt- oder auch auf der Equity-Seite realisiert werden können, was die Kapitalausstattung neben einem höheren Verkaufsvolumen weiter erhöhe.

Neben dem eingetrübten Sentiment wirke sich das erhöhte Marktrisiko und der signifikante Anstieg im Zinsumfeld auch auf die Bewertung der Analysten aus, welche nunmehr einen fairen Wert je Aktie von rund 22,00 Euro ergebe, was auch dem neuen Kursziel des Researchhauses entspreche. SRC bestätige weiterhin das Buy Rating auf dem viel zu niedrigen Kursniveau der Aktie.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 03.08.2022, 16:38 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde von SRC – Scharff Research und Consulting GmbH am 03.08.2022 fertiggestellt und erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: https://src-research.de/fileadmin/DIC_3August2022.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu DIC Asset AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Hier weitere Informationen zum Value-Stars-Deutschland-Index!

Beta Systems Software AG: Rekordwerte bei Umsatz und Gewinn 12.08.2022

Die Beta Systems Software AG sei laut SMC-Research auf dem besten Weg, im laufenden Geschäftsjahr neue Umsatz- und Gewinnrekorde zu erzielen. Eine Unternehmensprognose für das nächste Jahr werde für September erwartet. Bis dahin ... » weiterlesen

PNE: Nach Kursschub fair bewertet 12.08.2022

Nach Darstellung von SMC-Research habe die PNE AG von den aktuell hohen Strompreisen in der Stromerzeugung stark profitiert und zudem die Projektpipeline kräftig ausgebaut. Da die Aktie darauf mit hohen Kurszuwächsen reagiert habe, sieht ... » weiterlesen

Masterflex: Erwartungen der Analysten übertroffen 12.08.2022

Die Masterflex SE habe nach Darstellung von SMC-Research mit sehr guten HJ-Zahlen überzeugt. Daraufhin hat der SMC-Analyst Adam Jakubowski seine Schätzungen wie auch das Kursziel angehoben und das „Buy“-Urteil ... » weiterlesen

DAX: Keine Entwarnung - aber ein Hoffnungsschimmer 09.08.2022

Eine Kolumne von Holger Steffen, Anlage­experte und Berater für den Value-Stars-Deutschland-Index.Weiterlesen auf value-stars.de   ... » weiterlesen

Öl: Baldige Trendwende? 07.07.2022

Eine Kolumne von Holger Steffen, Anlage­experte und Berater für den Value-Stars-Deutschland-Index.Die Energiestoffe bleiben ein Brennpunkt der aktuellen Krise. Russland setzt West- und Mitteleuropa mit reduzierten Gaslieferungen unter Druck und ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

- Anzeige -