FCR Immobilien: Erneute Gewinnverdopplung

Veröffentlicht am

Nach Einschätzung der Analysten von SMC-Research setze die FCR Immobilien AG ihren dynamischen Expansionskurs fort und dürfte 2019 ihren Gewinn zum zweiten Mal in Folge verdoppelt haben. Auf dieser Grundlage traut der SMC-Analyst Adam Jakubowski auch der FCR-Aktie weiteres Potenzial zu.

- Anzeige -

FCR Immobilien habe in den ersten zwölf Monaten als börsennotiertes Unternehmen überzeugt und den dynamischen Wachstumskurs fortgesetzt. Sowohl hinsichtlich der Umsatz- und Ertragszahlen als auch bezüglich des Portfolios weise FCR hohe Wachstumsraten auf.

Damit zeige FCR, dass das Geschäftsmodell, das auf den beiden Säulen „Aufbau eines großen Immobilienportfolios“ und „intensive Handelsaktivitäten“ beruhe, gut funktioniere. Auch für das neue Jahr sei laut SMC-Research angesichts der bereits getätigten Ankäufe und der geplanten Verkäufe mit hohem Wachstum zu rechnen.

Durch die geplante Umstellung der Rechnungslegung auf IFRS werde zudem die bilanzielle Eigenkapitalausstattung realistischer abgebildet werden, was zusammen mit der inzwischen erreichten Größe und dem angestrebten Wechsel in ein höheres Börsensegment nach Einschätzung von SMC-Research die Attraktivität der Aktie weiter erhöhen werde.

Diese sehen die Analysten durch das hohe und profitable Wachstum ohnehin gegeben und taxieren den fairen Wert aktuell auf 14,10 Euro je Aktie. Damit billigt SMC-Research der Aktie ein Premium gegenüber dem aktuellen NAV zu, was man durch den raschen Kapitalumschlag in Folge der intensiven Verkaufsaktivitäten für angemessen halte. Eine zentrale Annahme für dieses Premium sei der Verkauf von rund 20 Prozent des Portfolios pro Jahr. Nachdem diese Marke im letzten Jahr nicht erreicht worden sei, wolle FCR in 2020 die Verkäufe wieder deutlich ausweiten. Auf dieser Basis sehen die Analysten für die Aktie, die sich zuletzt sehr erfreulich entwickelt habe, weiteres Aufwärtspotenzial und bestätigen das Urteil „Buy“.  

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 13.01.20, 13:10 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 13.01.2020 um 12:35 Uhr fertiggestellt und am 13.01.20 um 12:50 Uhr von sc-consult GmbH (SMC-Research) erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2020/01/2020-01-13-SMC-Studie-FCR-Immobilien_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Aktien-Global Aktiensuche

Nebelhornbahn: Schnellere Umsetzung von Großprojekt 11.08.2020

Nach Darstellung der Analysten Marcel Goldmann und Cosmin Filker von GBC hat die Nebelhornbahn-AG im Geschäftsjahr 2018/19 (per 31.10.) trotz geringerer Besucherzahlen einen nahezu stabilen Umsatz erreicht und erneut ein positives Nettoergebnis ... » weiterlesen

AGRARIUS: Wettereinfluss überlagert positiven Trend 11.08.2020

Die Zahlen von AGRARIUS seien nach Darstellung von SMC-Research in 2019 von schlechten Wetterbedingungen belastet worden, das setze sich in 2020 fort. Obwohl SMC-Analyst Holger Steffen einen grundsätzlich positiven Profitabilitätstrend ... » weiterlesen

VIB Vermögen: Zuwächse im ersten Halbjahr 07.08.2020

Den Ausführungen von SRC Research zufolge hat VIB Vermögen im ersten Halbjahr Zuwächse erwirtschaftet und dann Anfang Juli ein wichtiges Entwicklungsprojekt schneller als geplant fertiggestellt. Die SRC-Analysten Stefan Scharff und ... » weiterlesen

Medios: Investmentstory intakt 07.08.2020

Nach Darstellung des Analysten Michael Heider von Warburg Research hat die Medios AG die Prognosen für das Gesamtjahr reduziert. Verantwortlich dafür sind aus Sicht von Heider aber temporäre Effekte der ... » weiterlesen

Disney bricht nach oben aus 07.08.2020

Disney startet an der Börse durch - und das auch zu Recht! Denn der Entertainment-Konzern hat in dieser Woche hervorragende Quartalszahlen präsentieren können. Statt eines erwarteten Verlustes von 0,64 Dollar je Aktie ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool