Uzin Utz: Vergessene Perle

Veröffentlicht am

Während viele Nebenwerte nach dem Corona-Crash schon wieder heiß gelaufen sind, lässt die Börse andere noch links liegen, darunter auch unseren Depotwert Uzin Utz. Dabei hat der Bauchemiehersteller die Pandemie bislang nicht nur schadlos überstanden, sondern sogar noch eine Schippe draufgelegt.

- Anzeige -

In den ersten neun Monaten 2020 konnte der Spezialist für Bodenverlegesysteme jedenfalls in nahezu allen wichtigen Kennzahlen wachsen. So legte der Umsatz um 1,5 % auf 286,5 Mio. Euro zu und das EBIT um 5,6 % auf 26,1 Mio. Euro. Letzteres ist auch insofern bemerkenswert, als die Ulmer von 2017 bis 2019 eine Ertragsdelle durchlaufen haben, bei der die EBIT-Marge von 9,0 auf zeitweise 6,1 % abgesackt war. Die vom Vorstand eingeleiteten Effizienzmaßnahmen scheinen aber nachhaltig gegriffen zu haben, denn in den ersten drei Quartalen des letzten Jahres hat die EBIT-Marge mit 9,1 % sogar einen neuen Rekordwert markiert. Einziger Wermutstropfen ist der Auftragseingang, der leicht um 3,3 % unter dem Vorjahresniveau blieb.

Dies hatte aber vor allem regionale Gründe, da einige Auslandsmärkte von Uzin Utz von noch härteren Wirtschaftsrestriktionen als Deutschland betroffen waren. Im Inland hingegen, dem mit 40 % Umsatzanteil immer noch größten Einzelmarkt, konnten die Schwaben von dem verstärkten Trend zur Renovierung und Modernisierung während des Shutdowns sogar profitieren. Da dieser weiter anhalten dürfte, ergeben sich zusammen mit der stabilen Neubautätigkeit in Deutschland sowie der Aussicht auf eine wieder anziehende Auslandsnachfrage für 2021 gute Wachstumsperspektiven. Dies umso mehr, als…

Uzin Utz

Uzin Utz Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegerbriefs. Hier zwei Ausgaben des Anlegerbriefs kostenlos testen.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Artikelalle Top-News

Weitere News zu Uzin Utz AG

Aktien-Global Aktiensuche

Hawesko: Erneut besser als erwartet 15.06.2021

Die Weinhandelsgruppe Hawesko darf erneut vor hohen Gewinnen warnen. Die Anleger freut das und das Hawesko-Papier klettert über das einstige Hoch aus dem Jahr 2018. Einzig die Frage, ob das Wachstum nach Corona noch gehalten werden kann, ... » weiterlesen

Haemato: Starkes Umsatzwachstum im Q1 14.06.2021

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC plant die Haemato AG durch den im Juli 2020 vollzogenen Erwerb der M1 Aesthetics GmbH das Produktportfolio kurz- bis mittelfristig um Eigenmarken auszuweiten, die vorrangig aus ... » weiterlesen

Bauer: Steigender Umsatz bei höherer Marge im Visier 14.06.2021

Der Weg zurück zu Wachstum wird für den Tiefbauspezialisten Bauer steinig. Im ersten Quartal 2021 sank der Umsatz um über 9 % auf 303 Mio. Euro, während das Nachsteuerergebnis mit -5,1 Mio. Euro auf Vorjahresniveau lag. Die ... » weiterlesen

2 G: Moderates Aufwärtspotenzial 14.06.2021

Durch die Aufstockung ihrer HJS-Anteilsquote habe die 2G Energy AG laut SMC-Research ihre Umsatzprognose gestärkt. Nach Ankündigung des Managements solle der Umsatz und das Auslandsgeschäft weiter stark wachsen. SMC-Analyst Holger ... » weiterlesen

Noratis: Analysten rechnen mit einer Gewinnverdopplung 14.06.2021

Laut SMC-Research hat die Noratis AG als Bestandsentwickler im bisherigen Jahresverlauf 3,6 mal so viele Wohnungen veräußert wie im Gesamtjahr 2020. Deshalb rechnet SMC-Analyst Adam Jakubowski für 2021 mit einer Gewinnverdopplung und ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool