Sixt: Eine spannende Konstellation

Veröffentlicht am

Die Aktie des Autoverleihers Sixt hat schwere Wochen überstehen müssen. In der allgemeinen Marktschwäche wurde auch dieser Wert kräftig nach unten durchgereicht. Doch nun könnte es zum ersehnten Umschwung kommen.

Schaut man sich die Nachrichten der letzten Tage aus dem deutschen Nebenwerte-Segment an, fällt auf: Es herrscht ein munteres Stühle rücken. Hier ein neuer Vorstandschef, dort ein neuer CFO. Mögen auch die jeweiligen Gründe sehr unterschiedlich sein, so wird man im Markt doch den Eindruck nicht los, als wenn viele Unternehmen kurz vor Jahresultimo auch personell noch einmal neue Perspektiven liefern wollen. Da schließt sich auch Sixt an.

Anfang nächsten Monats übernimmt Jörg Bremer das Ressort Finanzen und Controlling beim Autovermieter. Er löst Julian zu Putlitz ab, der sich nach offiziellen Angaben des Unternehmens auf eigenen Wunsch neuen beruflichen Herausforderung widmen möchte.  Was dabei auffällt: Zu dieser Personalie gibt es von Seiten der Analysten überraschend viel Applaus. So hat die Privatbank Hauck & Aufhäuser die Sixt-Aktie auf Kaufen angehoben und es beim bisherigen Kursziel von 118 Euro belassen. Das sind von heutiger Warte aus immerhin fast 27 % Potenzial, die dem Werte zugetraut werden. Der zuständige Analyst verweist dabei insbesondere auf den Nachfolger im Finanzressort. Dieser soll vor allem im immer wichtiger werdenden US-Geschäft über eine große Erfahrung verfügen.

Sixt St

Sixt St Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Ebenfalls eine neue Kaufempfehlung hat die Baader Bank abgegeben. Bei der Einstufung wird nicht explizit auf die neue Personalie eingegangen. Vielmehr wird auf die vorangegangenen Einbußen in der Aktie hingewiesen. Dennoch wurde die Neubestellung des Finanzvorstandes zumindest nicht negativ erwähnt.

Insgesamt ergibt sich eine spannende Konstellation, auch in der Charttechnik. Nachdem Sixt Anfang Oktober unter die 100-Tage-Linie gefallen war, sackte der Wert bis auf gut 87 Euro ab und durchschlug dabei entsprechend eine wichtige Unterstützungszone bei 95 Euro. Mit den aktuellen Kursgewinnen von Dienstag kommt diese Marke wieder in Griffweite. Sollte es der Wert schaffen, über 95 Euro zu klettern, könnte dies neue Käufer anlocken.

Allerdings sollten sich interessierte Anleger so lange gedulden, bis dieser Break auch nachhaltig vollzogen wurde. Denn natürlich kann es genauso gut auch sein, dass die Aktie in der derzeitig schwierigen Börsenlage wieder nach unten abprallt.

Exklusives Angebot: Top-Analysen von mehreren Qualitätsportalen in einem kostenlosen wöchentlichen Newsletter. Mit Aktien-Global Select bietet das Team von Aktien-Global.de einen exklusiven Service für eine fundierte und komprimierte Information. Hier kostenlos und unverbindlich anmelden.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Nebenwertenalle Top-News

Aktien-Global Aktiensuche

Infineon: Noch genug Power? 21.01.2019

Der DAX-Konzern Infineon ist der einzige deutsche Halbleiter-Hersteller von echter Weltgeltung. Das ist letztlich auch das Ergebnis der vor Jahren eingeleiteten Fokussierung seiner Produkte insbesondere auf industrielle Anwendungen. Heute bietet das ... » weiterlesen

Wacker Neuson: Solide Dividende und Rebound-Chance 21.01.2019

Der Baumaschinen-Hersteller Wacker Neuson ist deutscher Mittelstand par excellence. Gut 160 Jahre sind seit den Anfängen als Schmiedewerkstatt vergangen. Heute präsentiert sich das Unternehmen international breit aufgestellt mit weiterhin ... » weiterlesen

ABO Invest: Respektable Ergebnisse 21.01.2019

Im vierten Quartal von ABO Invest seien nach Darstellung von SMC-Research die Windbedingungen besser gewesen als in den beiden Vorquartalen, so dass der Rückstand der Produktion zum Normwert auf Jahresbasis noch habe eingedämmt werden ... » weiterlesen

DEMIRE: Deutlicher Portfolioausbau 2019 erwartet 18.01.2019

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research ist die DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG mit der Ernennung von Tim Brückner zum neuen CFO des Unternehmens gut positioniert, um das weitere Wachstum ... » weiterlesen

Noratis: Angekündigte Portfolioverkäufe umgesetzt 17.01.2019

Die Analysten von SMC-Research sehen sich durch die Meldungen der Noratis AG zu zwei Portfolioverkäufen in ihrer Einschätzung des Unternehmens bestätigt. Damit dürfte das Unternehmen nach Ansicht des SMC-Analysten Adam Jakubowski ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool