VIB Vermögen: Starkes Wachstum in Q3 fortgesetzt

Veröffentlicht am

Die VIB Vermögen AG hat nach Darstellung von SRC Research mit Vorlage des Neunmonatsberichts 2017 die positive Entwicklung des ersten Halbjahres bestätigt. Die Analysten verweisen dabei auf das starke Wachstum der Funds from Operations (FFO) und auf die positiven Veränderungen im Portfolio und haben auf dieser Basis ihr positives Votum bei einem leicht angehobenen Kursziel bestätigt.

Nach Darstellung der Analysten haben die betrieblichen Erträge nach 9 Monaten um rund 6 Prozent auf 62 Mio. Euro (9 M 2016: fast 59 Mio. Euro) zugelegt. Das Wachstum von VIB sei teilweise organisch, teilweise stamme es aus Zukäufen und Grundstückskäufen für eigene Grundstücksentwicklungen. Durch nahezu unveränderte Betriebskosten ergebe sich ein operatives Ergebnis auf Basis des um Bewertungseffekte bereinigten EBIT von über 48 Mio. Euro (9 M 2017: rund 45 Mio. Euro). Aufgrund von weiterhin sinkenden Fremdkapitalkosten, die laut SRC derzeit bei nur noch 2,70 Prozent (HJ 2017: 2,82 Prozent) liegen, sei das bereinigte Vorsteuerergebnis deutlich um 17 Prozent auf 35 Mio. Euro (9M 2016: knapp 30 Mio. Euro) gestiegen. Demnach habe der Nettogewinn bei 32 Mio. Euro gelegen, was einem Nettoergebnis je VIB-Aktie von 1,11 Euro entspreche. Die cash-getriebenen FFO seien gegenüber dem Vorjahr um 17 Prozent auf rund 31 Mio. Euro (9M 2016: 26 Mio. Euro) bzw. 1,11 Euro je Aktie gestiegen, was nach Darstellung der Analysten die erfolgreiche Arbeit des Unternehmens bestätige.

Im Portfolio habe VIB im Berichtszeitraum ebenfalls einige Veränderungen erzielt, darunter den Verkauf von zwei Bestandsimmobilien zu einem Preis von rund 10 Mio. Euro. Der Verkauf der beiden Objekte sei über dem Buchwert erfolgt und habe somit einen positiven Ergebnisbeitrag erbracht. Darüber hinaus habe das Unternehmen zwei interessante Entwicklungsprojekte erworben, die laut SRC Research über eine attraktive Rendite von rund 8 Prozent verfügen und ab Ende 2018 rund 1,5 Mio. Euro an Erträgen beitragen sollen.

VIB Vermögen
VIB Vermögen Chart
Kursanbieter: L&S RT

Auf Basis der vorgelegten Zahlen und der erneuten Bestätigung der im Geschäftsbericht 2016 gegebenen Guidance haben die SRC-Analysten ihre Einschätzung „Accumulate“ bestätigt, ihr Kursziel für die VIB-Aktie wegen des starken Wachstums der FFO aber auf 23,50 Euro (zuvor: 23,00 Euro) angehoben.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide)

Hinweis nach § 34b WpHG: Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse kann unter folgender Adresse eingesehen werden:

http://www.src-research.de/pdf/VIB_13Nov17.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung nach § 34b WpHG findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu VIB Vermögen AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Commerzbank: Die beste Chance seit Jahren 20.02.2018

Die im Januar gestartete kräftige Börsenkorrektur hat die Aktie der Commerzbank ebenfalls mit nach unten gerissen, doch der Titel befindet sich schon wieder auf Erholungskurs. Die Anleger lockt vor allem der Blick in die Zukunft. Die ... » weiterlesen

FinLab AG: Einstieg in den Bereich der Krypto-Währungen - Vorstandsinterview 19.02.2018

Der GBC-Analyst Cosmin Filker sprach mit Juan Rodriguez, dem Vorstand der Finlab AG, über die neusten Beteiligungen und die weiteren Perspektiven des FinTech-Spezialisten. GBC AG: Herr Rodriguez in 2017 sind Sie über zwei neue ... » weiterlesen

Mensch und Maschine: Kursziel und Rating angehoben 19.02.2018

SMC-Research hat auf die Veröffentlichung der vorläufigen Abschlusszahlen durch die Mensch und Maschine SE mit einer Anhebung des Kursziels reagiert. Das Unternehmen überzeuge durch eine anhaltend dynamische Gewinnentwicklung und ... » weiterlesen

Drägerwerk: Zahlt sich die Geduld aus? 19.02.2018

Der Lübecker Spezialist für Medizin- und Sicherheitstechnik, Drägerwerk, der mit seinen Produkten für die Krankenhausausrüstung in den Bereichen OP, Intensivstation, Notfallmedizin und Gasmanagementsysteme zu den ... » weiterlesen

Klassik Radio AG: Neuer Streaming-Dienst sorgt für Fantasie 19.02.2018

SMC-Research hat die Coverage der Klassik Radio AG aufgenommen und traut der Aktie ein hohes Kurspotenzial zu. Die Analysten begründen ihre Einschätzung mit den hohen Wachstums- und Margenerwartungen, die sie mit dem neuen Streaming-Dienst ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool