- Anzeige -

IGP Advantag: Auftragslage wirkt stabilisierend

Veröffentlicht am

Nach Darstellung von SMC-Research seien die finalen Abschlusszahlen der IGP Advantag AG für 2022 schwächer als erwartet ausgefallen. Auch sei die aktuelle Lage von erhöhter Unsicherheit geprägt. Da das Unternehmen aber auf eine gute Auftragslage verweise und einen lukrativen Teil-Exit aus der eigenen Immobilienentwicklungsprojekt vermeldet habe, belässt der SMC-Analyst Adam Jakubowski sein Urteil auf „Speculative Buy“.

- Anzeige -

Die Nachrichtenlage bei IGP Advantag sei laut SMC-Research derzeit durchwachsen, was angesichts der tiefen Krise des Bau- und Immobiliensektors kaum überrasche. So seien die finalen Abschlusszahlen für 2022 schwächer als erwartet und als vorläufig gemeldet ausgefallen, auch haben sich die Cashflow- und Bilanzzahlen sichtbar verschlechtert. Operativ leide vor allem der Bereich Projektentwicklung unter der Marktlage, die zu massiven Verzögerungen führe und teilweise eine Umplanung der Vorhaben erfordere. Da IGP die Projektentwicklung, mit einer Ausnahme, nicht auf eigene Rechnung, sondern als Dienstleister betreibe, beschränke sich das entsprechende Risiko aber auf den Umfang und Zeitpunkt der damit erzielbaren Honorare, so SMC-Research.

Mit der eigenen Projektentwicklung habe IGP hingegen einen wichtigen Erfolg verbuchen und einen Großteil der Fläche des Vorhabens in Fürstenwalde mit einem hohen Gewinn verkaufen können. Dieser Ertrag dürfte maßgeblich die diesjährige EBITDA-Prognose des Vorstands (3 bis 5 Mio. Euro) stützen. Darüber hinaus berichte das Unternehmen aber auch von einer guten Auftrags- und Auslastungssituation im Kerngeschäft der baunahen Dienstleistungen, zudem habe man für das neue Angebot IGP Green Solutions bereits mehrere Aufträge akquiriert werden können. Weitere Beauftragungen im teilweise signifikanten Umfang befinden sich nach Unternehmensangaben in fortgeschrittenen Verhandlungen, so die Analysten.

Sie haben auf die Nachrichtenlage der letzten Monate mit einer Abwärtsrevision ihrer Schätzungen reagiert, wodurch sich ihr Kursziel von zuletzt 2,40 Euro auf 1,90 Euro ermäßigt habe. Gegenüber dem aktuellen Börsenkurs, in den offensichtlich eine weitere massive Verschlechterung der Lage, die die Analysten derzeit nicht als das wahrscheinlichste Szenario sehen, eingepreist sei, biete es dennoch ein Vervielfachungspotenzial. Gleichwohl gehe dieses hohe Potenzial mit einer hohen Schätzunsicherheit einher, weil sich die Abschätzung der weiteren Entwicklung der Erträge im aktuellen Umfeld deutlich verkompliziert habe. Auch trage der umfassende Umbau des Managements, so vorteilhaft er auch im Hinblick auf die Zukunft sein möge, im aktuellen Umfeld zunächst zur Verunsicherung bei.

Aus der Abwägung dieser Argumente heraus und in Erwartung, dass der gemeldete Teil-Exit in Fürstenwalde die diesjährige Ergebnis- und Cashflow-Situation deutlich stützen sollte, lassen die Analysten ihr Urteil unverändert auf „Speculative Buy“.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 05.09.2023 um 9:12 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 05.09.2023 um 7:45 Uhr fertiggestellt und am 05.09.2023 um 8:15 Uhr veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: https://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2023/09/2023-09-05-SMC-Update-IGP-Advantag_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu IGP Advantag AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Jetzt mehr erfahren

- Anzeige -

BP Aktie: Kursrückgang trotz Aktienrückkaufprogramm 20.07.2024

Die BP-Aktie verzeichnete am Donnerstag einen leichten Kursrückgang an der Londoner Börse. Trotz des laufenden Aktienrückkaufprogramms sank der Wert um 0,4 Prozent auf 4,57 GBP. Das ... » weiterlesen

CrowdStrike Aktie: Software-Panne lähmt globale IT-Systeme 20.07.2024

Die Aktie des US-Cybersecurity-Unternehmens CrowdStrike geriet am Donnerstag unter erheblichen Druck, nachdem ein fehlerhaftes Software-Update zu massiven IT-Störungen weltweit geführt hatte. ... » weiterlesen

ProSiebenSat1 Aktie: Kursrückgang trotz positiver Umsatzentwicklung 20.07.2024

Die ProSiebenSat1 Media SE-Aktie verzeichnete am Dienstag einen deutlichen Rückgang im XETRA-Handel. Der Kurs fiel um 2,6 Prozent auf 7,01 Euro, nachdem er bei 7,18 Euro in den Handel gestartet ... » weiterlesen

Varta Aktie: Kursrückgang trotz Übernahmegerüchten 20.07.2024

Die Varta-Aktie verzeichnete am Mittwoch einen deutlichen Kursrückgang im XETRA-Handel. Gegen Mittag notierte das Papier mit einem Minus von 2,5 Prozent bei 10,28 Euro. Im Tagesverlauf wurde ... » weiterlesen

Alphabet Inc. C Aktie: KI-Revolution im Cloud-Geschäft 20.07.2024

Die Alphabet Inc. C Aktie steht vor spannenden Entwicklungen im Cloud-Segment. Mit der bevorstehenden Veröffentlichung der Quartalsergebnisse rückt das Cloud-Geschäft in den Fokus der Anleger. ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Exklusiv: Unser kostenfreier Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Jetzt kostenfrei anmelden

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
Jetzt kostenfrei ausprobieren