News und Analysen: 11880 Solutions AG

Aktueller Top-Artikel
Im Vorfeld zur Veröffentlichung der Jahreszahlen für 2018 ging es für den Kurs der Aktie von 11880 Solutions kräftig nach oben. Unsere Empfehlung aus dem Anlegerbrief 8/2018 liegt damit zweistellig ...» weiterlesen

11880 Solutions: Turnaround bis spätestens 2019

Veröffentlicht am

Beim Blick auf die Entwicklung der vergangenen Jahre gibt es bei der 11880 Solutions AG kaum Erfreuliches zu berichten. Der seit 2012 kontinuierliche Umsatzrückgang ging mit einer deutlichen Ausweitung der Verluste einher. Auch im letzten Jahr dürften die Erlöse gesunken sein, doch der Fehlbetrag könnte zumindest unter dem Vorjahreswert gelegen haben. Wichtiger als die Zahlen für 2017 ist jedoch, dass das Unternehmen nach einer Neupositionierung wieder eine Perspektive besitzt – und neue Großaktionäre.

11880 Solutions ist der zweitgrößte deutsche Anbieter für regionale Werbung und Telefonauskünfte. 2015 leitete das Management des ehemals unter Telegate und Klicktel firmierenden Unternehmens einen tiefgreifenden Konzernumbau ein. So wurde der kostenintensive Außendienst aufgelöst und die verwirrende Markenvielfalt unter der bekannten Ziffernkombination „11880“ gebündelt. Im Fokus steht mit dem Portal 11880.com nun das Digitalgeschäft. Hierfür wurde das Angebotsportfolio kräftig überarbeitet: Die erste und bislang einzige Metasuche für Online-Bewertungen – werkenntdenBESTEN.de – ging mit den dazugehörigen rund 20 Fachportalen für die wichtigsten Handwerks- und Dienstleistungsbranchen an den Start. Hiervon verspricht sich das Management eine Menge, denn Online-Bewertungen sind mittlerweile für 75 % der Verbraucher die Grundlage für Kaufentscheidungen. Die klassische Auskunft wurde um ein Callcenter-Drittgeschäft und einen Sekretariatsservice ausgebaut.

Trotz der neuen Angebote wird das Unternehmen im Geschäftsjahr 2017 tiefrote Zahlen schreiben. Beim Umsatz sollte der Forecast von 37,2 bis 43,2 Mio. Euro erreichbar sein, beim Zielkorridor für das EBITDA von -2,3 bis 0,7 Mio. Euro könnte es indes knapp werden: Hier standen nach neun Monaten bereits -2,0 Mio. Euro in den Büchern. Zudem wurde die geplante Schließung des Münchener Standorts vorgezogen und belastet daher noch im Schlussquartal das Ergebnis. Aus unserer Sicht jedoch ein richtiger Schritt: Die Zahlen für 2017 sind nicht entscheidend und für das aktuelle Geschäftsjahr wird die Kostenbasis gesenkt.

telegate

telegate Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Wenngleich Auskunfts- und Digitalgeschäft nach neun Monaten gegenüber dem Vorjahr weiterhin rückläufig waren, deutet sich operativ eine Trendumkehr an. Nachdem der starke Kundenrückgang 2015/16 zunächst gebremst werden konnte, gelangen im Neunmonatszeitraum 2017 wieder signifikante Zuwächse auf knapp 25.000 Kunden (9M 2016: 21.408). Von dieser Basis aus sollte 2018 ein Umsatzwachstum möglich sein. Neben den steigenden Erlösen wird sich die voraussichtlich bis Ende März abgeschlossene Standortkonzentration positiv auf den Gewinn auswirken. Bis spätestens 2019 will das Management den Turnaround schaffen. Wir sind vorsichtig optimistisch und erwarten 2018 unter dem Strich noch ein Minus von 3,0 Mio. Euro. 2019 ist die schwarze Null aber durchaus drin. Ein erfolgreicher Turnaround ist am Markt noch nicht...

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegerbriefs. Hier zwei Ausgaben des Anlegerbriefs kostenlos testen.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Artikelalle Top-News

Aktien-Global Aktiensuche

Eyemaxx: Rekord-Transaktion abgeschlossen 24.05.2019

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die Eyemaxx Real Estate AG im Geschäftsjahr 2017/18 (per 31.10.) beim Nettogewinn unter den Erwartungen von SRC gelegen. Grund hierfür seien die erst ... » weiterlesen

Godewind Immobilien: Schneller als erwartet 24.05.2019

Die Godewind Immobilien AG habe nach Darstellung von SMC-Research einen weiteren Zukauf getätigt und schreite damit mit dem Ausbau des Portfolios sogar etwas schneller voran als von den Analysten erwartet. Insgesamt aber sieht sich der ... » weiterlesen

SNP: Großauftrag gewonnen 23.05.2019

Nach Darstellung des Analysten Alexander Zienkowicz von SRH AlsterResearch will die SNP Schneider-Neureither & Partner SE in der zweiten Jahreshälfte den schwächeren Jahresstart vom Januar und Februar kompensieren und damit die ... » weiterlesen

Sleepz: Krise hat sich weiter verschärft 23.05.2019

Eine Tochtergesellschaft von SLEEPZ hat gemäß SMC-Research Insolvenz anmelden müssen. Laut SMC-Analyst Holger Steffen konnte der Einstieg eines Investors bei der SLEEPZ AG noch nicht abgeschlossen werden. Nachdem SLEEPZ im März ... » weiterlesen

EQS: Cashflow-starkes Geschäftsmodell 23.05.2019

Nach Darstellung der Analysten Jens Nielsen und Alexander Langhorst von GSC Research ist die EQS Group AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2019 (per 31.12.) leicht unter den eigenen Erwartungen geblieben, hat aufgrund positiver ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool