Einhell: Noch nicht ausgereizt

Veröffentlicht am

Es läuft bei Einhell, seit dem Corona-Crash hat sich die Aktie glatt verdreifacht. Und das kommt nicht von ungefähr, denn neben den ohnehin intakten Wachstumstreibern hat der Werkzeugbauer auch noch kräftig von der Pandemie profitiert. Trotzdem ist die Aktie immer noch erstaunlich günstig bewertet.

- Anzeige -

Die hohe Geschäftsdynamik hat offenbar selbst den Vorstand überrascht. Hatte dieser nach Ausbruch der Pandemie noch ein moderates Umsatzwachstum auf 610 Mio. Euro und eine Vorsteuermarge von 5,5 % für 2020 angepeilt, so wurde die Prognose im Anschluss gleich dreimal angehoben – und auch die letzte Taxe noch übertroffen. Tatsächlich wurde nach vorläufigen Zahlen im letzten Jahr der Umsatz um fast 20 % auf 724,7 Mio. Euro und der Gewinn vor Steuern sogar um 75 % auf 57 Mio. Euro gesteigert, entsprechend einer EBT-Marge von 7,9 %. Stark auch die unterjährige Dynamik: Lag der Erlös- und Ergebnisanstieg im ersten Halbjahr noch bei rd. 6 bzw. 15 %, so explodierten die Zuwächse im zweiten Halbjahr mit 35 bzw. 175 % regelrecht.

Und vieles spricht dafür, dass der Wachstumstrend so schnell nicht abreißt. Denn insbesondere beim wichtigsten Wachstumstreiber der Bayern, dem Ausbau der einheitlichen Akku-Plattform „Power X-Change“, läuft es weiterhin wie geschmiert...

Einhell Germany Vz

Einhell Germany Vz Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegerbriefs. Hier zwei Ausgaben des Anlegerbriefs kostenlos testen.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Artikelalle Top-News

Aktien-Global Aktiensuche

STS Group: Auf Erholungskurs 20.04.2021

Nach Darstellung von SMC-Research war die Geschäftsentwicklung der STS Group AG in 2020 Corona-bedingt zunächst von einem Einbruch und dann, auch dank umfangreicher Anpassungsmaßnahmen, von einer Erholung gekennzeichnet. SMC-Analyst ... » weiterlesen

Hawesko: Wein gegen den Corona-Blues 19.04.2021

Die Weinhandelsgruppe Hawesko wird auch im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2021 (per 31.12.) das starke Wachstum fortsetzen. Auf Ergebnisseite übertrifft der Konzern sogar die kühnsten Erwartungen. Nach Unternehmensangaben wird ... » weiterlesen

Bauer: Ein Lichtblick nach der langen Leidenszeit 19.04.2021

Seit 2017 sinkt der Umsatz bei Bauer kontinuierlich und 2019 rutschte das Unternehmen dann tief in die roten Zahlen. Ungeachtet der Pandemie setzte der Tiefbauspezialist im vergangenen Jahr aber wichtige Restrukturierungen um. Mit Erfolg: Trotz des ... » weiterlesen

adesso: Beeindruckende Stabilität des Geschäftsmodells 19.04.2021

Laut SMC-Research habe die adesso SE mit den Zahlen aus 2020 erneut überzeugt und darüber hinaus an mehreren Stellen die Weichen für die Fortsetzung des langjährigen Wachstumstrends gestellt. Der SMC-Analyst Adam Jakubowski hat ... » weiterlesen

flatex: Exzellente Quartalszahlen 16.04.2021

Nach Darstellung des Analysten Marius Fuhrberg von Warburg Research hat die flatex AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2021 (per 31.12.) bei Umsatz und Ertrag sehr starke Zuwächse erzielt. Demnach sei der Umsatz im Startquartal um ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool