Allianz: Unter Wert geschlagen

Veröffentlicht am

Der Trend am Anleihenmarkt hat möglicherweise nachhaltig gedreht, für die Versicherungen bringt das zusätzliche Probleme mit sich. Die Aktie der Allianz hat daher zuletzt stark gelitten, nun scheinen die Risiken aber hinreichend eingepreist.

Das Kapitalanlagegeschäft ist für die großen Versicherungen in den letzten Jahren wegen im Trend stark fallender Zinsen immer schwieriger geworden. Für einen Puffer sorgten aber die spiegelbildlich zum Zinsverfall stark steigenden Kurse der Anleihen im Bestand.

Dieser Prozess ist aber nun beendet. Zehnjährige deutsche Staatsanleihen standen kurzzeitig bereits bei einer 0-Verzinsung und weisen damit Kursrisiken statt -chancen auf, gleichzeitig bietet das Minizinsniveau an den Märkten keine attraktiven festverzinslichen Alternativen.

Allianz
Allianz Chart
Kursanbieter: L&S RT

Zusammen mit einem kompetitiven Umfeld im Kerngeschäft und einer schärferen Regulierung hat das zuletzt zum Exodus bei der Allianz-Aktie geführt.

Mittlerweile notiert der Wert nur noch bei einem Konsens-KGV von 9,6 und einer Dividendenrendite von 5,1 Prozent. Selbst, wenn das Umfeld nun noch schwieriger ist, als in den letzten Jahren, ist das schon ein stattlicher Risikopuffer.

Zumal bislang ja auch kaum Schwächesignale aus den Zahlen ablesbar sind, im ersten Quartal hatte der Konzern den Umsatz um 11,2 Prozent und das operative Ergebnis um 4,8 Prozent gesteigert. Ein gutes Argument, um auf dem deutlich reduzierten Niveau die Aktie einzusammeln.

Anzeige: Wer darauf setzen will, dass es die günstig bewertete Aktie der Allianz nach der starken Korrektur wieder nach oben zieht, kann dafür ein Long-Hebelzertifikat der DZ Bank mit einem aktuellen Hebel von 2,1 nutzen. Die Barriere liegt bei 80,246 Euro.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Aktienalle Top-News

Weitere News zu Allianz SE

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Mutares: Gute Ertragsaussichten auch für 2018 24.04.2018

Im Jahr 2017 habe Mutares im Einzelabschluss einen Gewinn von 17,6 Mio. Euro erwirtschaftet und plane die Ausschüttung einer Dividende von 1,00 Euro je Aktie, so berichtet Analyst Holger Steffen von SMC-Research. Mit dem angekündigten IPO ... » weiterlesen

3U Holding: Prognose deutlich erhöht 24.04.2018

Nach Darstellung des Analysten Stefan Scharff von SRC Research hat die 3U Holding AG wegen erfolgreicher Immobilienverkäufe ihre Prognosen für das EBITDA und den Nettogewinn deutlich heraufgesetzt. Auf Basis dessen hat der Analyst sein ... » weiterlesen

Dialog Semiconductor: Reif für die Übernahme 24.04.2018

Erwartungsgemäß ist der Rebound der Aktie von Dialog Semiconductor recht schwach ausgefallen, zu schwer wiegen aktuell die Sorgen um das Apple-Geschäft. Doch ist deswegen auch das Thema einer Übernahme vom Tisch? Im Moment weist ... » weiterlesen

GK Software: Signalträchtige Abschlüsse 23.04.2018

SMC-Research bezeichnet die von der GK Software SE veröffentlichten vorläufigen Zahlen für 2017 zwar als unter den Erwartungen, führt dies aber ausschließlich auf die Verschiebung zweier großen Abschlüsse in das ... » weiterlesen

adesso: Analysten halten Unternehmensguidance für zu konservativ 23.04.2018

SMC-Research sieht die adesso AG weiter auf einem dynamischen Wachstumspfad und hält das vom Unternehmen selbst für dieses Jahr formulierte Wachstumsziel von 9 Prozent für zu konservativ. Der SMC-Analyst Dr. Adam Jakubowski kalkuliert ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool