- Anzeige -

B+S Banksysteme: Starker Endspurt in einem enttäuschenden Jahr

Veröffentlicht am

Die Entwicklung der B+S Banksysteme AG im letzten Geschäftsjahr (22/23) sei laut SMC-Research insgesamt enttäuschend verlaufen, wenn auch der Eindruck durch das starke vierte Quartal zuletzt etwas aufgehellt worden sei. Der SMC-Analyst Adam Jakubowski sieht die vom Unternehmen für das laufende Geschäftsjahr angestrebte EBIT-Vervierfachung etwas skeptisch, traut B+S aber gleichwohl eine kräftige Ergebnisverbesserung zu.

- Anzeige -

Die B+S Banksysteme AG habe laut SMC-Research im letzten Geschäftsjahr 2022/23 (per Ende Juni) 11,2 Mio. Euro umgesetzt und ein EBIT von 0,2 Mio. Euro erwirtschaftet. Damit seien die von den Analysten nach den Neunmonatszahlen revidierten Erwartungen beim Umsatz leicht übertroffen und beim EBIT punktgenau erfüllt worden. Doch gegenüber den ursprünglichen Zielen für das Geschäftsjahr sei die Entwicklung, wie schon in den Vorjahren, enttäuschend geblieben, was das Unternehmen vor allem mit dem Wegfall zweier fest eingeplanter Projekte begründe. Insgesamt habe sich der Eindruck bestätigt, dass das Marktumfeld in den letzten Jahren anspruchsvoller geworden sei, insbesondere berichte B+S von sehr langwierigen Verhandlungs- und Entscheidungsprozessen.

Ergebnisseitig sei das letzte Geschäftsjahr zudem von dem hohen Verlustbeitrag der daraufhin im Februar verkauften Tochter in Nordmazedoniens belastet worden. Der Wegfall dieser Belastung habe maßgeblich zu der deutlichen Ergebniswende im vierten Geschäftsquartal beigetragen. Da gleichzeitig mehrere Projekte umsatzwirksam abgeschlossen worden seien, habe der Zeitraum April bis Juni das sowohl vom Umsatz als auch vom Ergebnis her mit Abstand beste Quartal der letzten Jahre dargestellt.

Das Unternehmen zeige sich zuversichtlich, diesen Trend im laufenden Geschäftsjahr fortsetzen zu können und peile bei einem moderaten Umsatzwachstum eine Vervierfachung des EBIT auf einen siebenstelligen Wert an.

Die Analysten zeigen sich hier etwas vorsichtiger. Zwar erwarten auch sie eine deutliche Erholung des EBIT, kalkulieren aber lediglich mit einem Anstieg auf 0,7 Mio. Euro. Anschließend rechnen sie, wie bisher, mit einem moderaten Wachstumskurs mit stetig steigenden Margen. Auf dieser Basis sehen die Analysten den fairen Wert nun bei 3,40 Euro je Aktie, was gegenüber dem aktuellen Börsenkurs Verdopplungspotenzial signalisiere und weiter das Urteil „Speculative Buy“ rechtfertige.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 31.10.2023 um 12:45 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 31.10.2023 um 11:55 Uhr fertiggestellt und am 31.10.2023 um 12:15 Uhr veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: https://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2023/10/2023-10-31-SMC-Update-BS-Banksysteme_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu B+S Banksysteme AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Jetzt mehr erfahren

- Anzeige -

BP Aktie: Kursrückgang trotz Aktienrückkaufprogramm 20.07.2024

Die BP-Aktie verzeichnete am Donnerstag einen leichten Kursrückgang an der Londoner Börse. Trotz des laufenden Aktienrückkaufprogramms sank der Wert um 0,4 Prozent auf 4,57 GBP. Das ... » weiterlesen

CrowdStrike Aktie: Software-Panne lähmt globale IT-Systeme 20.07.2024

Die Aktie des US-Cybersecurity-Unternehmens CrowdStrike geriet am Donnerstag unter erheblichen Druck, nachdem ein fehlerhaftes Software-Update zu massiven IT-Störungen weltweit geführt hatte. ... » weiterlesen

ProSiebenSat1 Aktie: Kursrückgang trotz positiver Umsatzentwicklung 20.07.2024

Die ProSiebenSat1 Media SE-Aktie verzeichnete am Dienstag einen deutlichen Rückgang im XETRA-Handel. Der Kurs fiel um 2,6 Prozent auf 7,01 Euro, nachdem er bei 7,18 Euro in den Handel gestartet ... » weiterlesen

Varta Aktie: Kursrückgang trotz Übernahmegerüchten 20.07.2024

Die Varta-Aktie verzeichnete am Mittwoch einen deutlichen Kursrückgang im XETRA-Handel. Gegen Mittag notierte das Papier mit einem Minus von 2,5 Prozent bei 10,28 Euro. Im Tagesverlauf wurde ... » weiterlesen

Alphabet Inc. C Aktie: KI-Revolution im Cloud-Geschäft 20.07.2024

Die Alphabet Inc. C Aktie steht vor spannenden Entwicklungen im Cloud-Segment. Mit der bevorstehenden Veröffentlichung der Quartalsergebnisse rückt das Cloud-Geschäft in den Fokus der Anleger. ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Exklusiv: Unser kostenfreier Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Jetzt kostenfrei anmelden

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
Jetzt kostenfrei ausprobieren