- Anzeige -

B+S Banksysteme: Ergebnisseitig endlich auf Wachstumskurs

Veröffentlicht am

Nach Darstellung von SMC-Research habe die B+S Banksysteme AG für die erste Hälfte des Geschäftsjahres 2023/24 erfreuliche Zahlen gemeldet, insbesondere habe der Verkauf einer defizitären Tochtergesellschaft für eine deutliche Kostenentlastung gesorgt und einen kräftigen Ergebnissprung ermöglicht. Der SMC-Analyst Adam Jakubowski sieht auch die zukünftige Entwicklung positiv und traut der Aktie ein hohes Erholungspotenzial zu.

- Anzeige -

Die B+S Banksysteme habe laut SMC-Research für die erste Hälfte des Geschäftsjahres 2023/24 (per Ende Juni) gute Zahlen gemeldet. Vor allem der Gewinn habe sich sehr erfreulich entwickelt. Bei einem Umsatzwachstum um 12 Prozent auf 5,8 Mio. Euro habe das EBIT auf 0,4 Mio. Euro (EBIT) vervielfacht werden können, gleichbedeutend mit einer EBIT-Marge von 7,2 Prozent. Die deutlich überproportionale Ergebnisentwicklung sei vor allem der im Frühjahr 2023 vollzogenen Trennung von der defizitären Tochtergesellschaft in Nordmazedonien zu verdanken, die für eine spürbare Kostenentlastung gesorgt habe.

Etwas enttäuschend sei laut den Analysten der Rückgang der wiederkehrenden Erlöse, was aber zum Teil auf eine spätere Fakturierung einiger Wartungsverträge zurückzuführen sein dürfte, was sich wiederum im zweiten Halbjahr vorteilhaft auswirken sollte. Dementsprechend zeige sich der Vorstand zuversichtlich, die Prognose für das Geschäftsjahr, die einen EBIT-Anstieg in den unteren siebenstelligen Bereich vorsehe, erreichen zu können.

Die Analysten haben ihre Schätzung nach dem starken Ergebnisschub im ersten Halbjahr, mit dem B+S einen langjährigen Halbjahresrekord erreicht und das EBIT des gesamten Vorjahres bereits deutlich übertroffen habe, in diese Richtung angehoben, bleiben aber mit fast 0,9 Mio. Euro noch etwas vorsichtiger. Gleichwohl würde auch die Analysten-Schätzung in etwa eine Vervierfachung gegenüber 2022/23 und den mit Abstand besten Wert seit dem Geschäftsjahr 2017/18 bedeuten.

Das von SMC-Research auf dieser Grundlage ermittelte Kursziel liege nun bei 3,50 Euro und damit fast 140 Prozent über dem aktuellen Kurs. Diese deutliche Unterbewertung sei laut den Analysten insbesondere auf die wiederholten Zielverfehlungen in den letzten Jahren zurückzuführen. Die hierdurch bedingte Skepsis an der Börse biete aber auch eine große Chance, falls es dem Unternehmen gelinge, wieder zur alten Verlässlichkeit, die das stabile Geschäftsmodell grundsätzlich ermögliche, und auf einen stetigen Wachstumskurs zurückzukehren. Die Analysten setzen auf dieses Szenario und bestätigen ihr Urteil „Speculative Buy“.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 27.02.2024 um 12:22 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 27.02.2024 um 11:15 Uhr fertiggestellt und am 27.02.2024 um 11:45 Uhr veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: https://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2024/02/2024-02-27-SMC-Update-BS-Banksysteme_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu B+S Banksysteme AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Jetzt mehr erfahren

- Anzeige -

Cyan: Vertrauen bei den Investoren gewinnen 24.05.2024

Wie befreit dreht seit Jahresbeginn der Aktienkurs von Cyan auf. Mittlerweile steht mehr als ein Verdoppler zu Buche. Deutlich zu sehen ist der Anstieg auf zwischenzeitlich 2,80 Euro allerdings nur im Zwölf-Monats-Chart, verglichen mit früheren ... » weiterlesen

CEWE: Rekordumsatz im Q1 24.05.2024

Nach Darstellung des Analysten Jens Nielsen von GSC Research hat die CEWE Stiftung & Co. KGaA im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2024 (per 31.12.) den Umsatz um 6,6 Prozent auf 165,7 Mio. Euro gesteigert und das EBIT sogar ... » weiterlesen

Bayer Aktie: Rote Flaggen im Chart - neues Baissetief möglich? 24.05.2024

Hoffnungen auf einen charttechnischen Turnaround der Bayer Aktie haben in den letzten Tagen deutliche Dämpfer erhalten. Der zwischenzeitliche Ausbruch über 29,35 Euro wurde einkassiert, nachdem Bayers Aktienkurs zuvor an der Widerstandszone um ... » weiterlesen

Nel ASA Aktie: Kurs-Hype schon wieder vorbei? 24.05.2024

Mit Rückenwind aus dem operativen Geschäft hat die Nel ASA Aktie gestern zwischenzeitlich wieder die 200-Tage-Linie erreicht. An der Osloer Börse kletterte die Wasserstoff-Aktie im Tagesverlauf auf bis zu 7,288 Norwegische Kronen, bevor deutliche ... » weiterlesen

DAVIGOworx: Spannendes Geschäftsmodell eines IPO-Kandidaten 24.05.2024

Ende Juni will DAVIGOworx an die Börse gehen. Noch bis zum 12. Juni können Interessenten Aktien der Gesellschaft über die Zeichnungsbox der Börse Düsseldorf ordern. Bis zu 5 Millionen Aktien werden mittels Kapitalerhöhung ausgegeben. Der ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Exklusiv: Unser kostenfreier Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Jetzt kostenfrei anmelden

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
Jetzt kostenfrei ausprobieren