Vectron Systems: Die große Offensive

Veröffentlicht am

Nach einem jahrelangen Siechtum ist die Aktie von Vectron Systems zuletzt angesprungen. Die aktuellen Zahlen geben dafür eigentlich noch keinen Anlass, aber die Anleger setzen darauf, dass eine große Produktoffensive die Wende bei dem Spezialisten für Kassensysteme herbeiführt. Diese Spekulation könnte durchaus aufgehen.

- Anzeige -

Im Markt für Kassensysteme ist Vectron Systems bereits sehr rund 25 Jahren aktiv und hat sich insbesondere im Premiumsegment eine führende Position erarbeitet. Diese resultiert vor allem aus der hervorragenden Qualität der Produkte, die auch dank der hochwertigen Hardware besonders robust sind und auf einer einheitlichen und flexiblen Softwareplattform basieren. Für den kontinuierlichen Ausbau dieses hohen Standards tätigt das Unternehmen anhaltend hohe Investitionen, mehr als 10 % der Erlöse werden für Forschung und Entwicklung ausgegeben, in die Neu- und Weiterentwicklung der Produkte ist ein Drittel der Belegschaft involviert. Diese Anstrengungen zahlen sich aus: Mittlerweile sind in 30 Ländern rund 150 Tsd. Installationen erfolgt, die wichtigsten Zielgruppen stellen die Gastronomie und Bäckereien dar.

Außerordentliche Anstrengungen sind allerdings auch notwendig, um in einem Markt zu bestehen, der auf der Angebotsseite stark fragmentiert und durch eine hohe Wettbewerbsintensität gekennzeichnet ist. Letztere resultiert auch daraus, dass gerade in Deutschland die Zahl der laufenden Systeme stagniert, was zu einem Verdrängungswettbewerb führt. Dabei gibt es allerdings einen Trend zu einem stärkeren Einsatz von Premiumsystemen, was Vectron prinzipiell hilft. Trotzdem bleibt der Markt für die Hersteller auf dem hiesigen Kontinent anspruchsvoll, auch wegen der Flaute im Süden Europas. Die dortige Wirtschaftskrise hat zu rückläufigen Absatzzahlen und damit zu einer Zusatzbelastung geführt.

Vectron Systems Aktie

Vectron Systems Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Die anspruchsvollen Rahmenbedingungen haben dafür gesorgt, dass der Umsatz von Vec­tron Systems in den letzten Jahren bei etwa 22 Mio. Euro stagnierte. Auch das operative Ergebnis bewegte sich in dieser Zeit seitwärts bei knapp 1 Mio. Euro, unter dem Strich pendelte der Jahresüberschuss zwischen 100 und 400 Tsd. Euro. Die Jahreszahlen für 2014 werden am Montag veröffentlicht, wir erwarten wieder ein ähnliches Umsatzniveau bei einem leicht, auf 500 Tsd. Euro, erhöhten Überschuss.

Auf diesem Level will das Management aber nicht stehenbleiben, deswegen wurden zwei Initiativen gestartet, um den Marktanteil deutlich auszubauen. Im Jahr 2013 wurde mit Duratec eine Zweitmarke für das mittlere Preissegment eingeführt, die mit einer deutlich vereinfachten Softwarelösung weniger anspruchsvolle Anwendungen adressiert. Auf der Branchenmesse Internorga, die Mitte März stattgefunden hat, lag ein Scherpunkt der Präsentation auf Duratec, wir erwarten zunehmende Wachstumsimpulse aus diesem Bereich. Diese sollten auch aus der weiter intensivierten Vermarktung des…

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegerbriefs. Hier zwei Ausgaben des Anlegerbriefs kostenlos testen.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Artikelalle Top-News

Aktien-Global Aktiensuche

SCHUMAG: Break-even 2021/22 möglich 18.06.2021

Nach Darstellung des Analysten Jens Nielsen von GSC Research hat die SCHUMAG AG im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2020/21 (per 30.9.) von einer sprunghaft gestiegenen Nachfrage seit dem Jahresende profitiert und auch wegen eines Ertrags ... » weiterlesen

wallstreet:online: Stärkeres Wachstum erwartet 17.06.2021

Nach Darstellung des Analysten Marius Fuhrberg von Warburg Research besitzt die wallstreet:online AG das Potenzial, um stärker als zunächst kalkuliert zu wachsen. Die Erwartungen für das Kundenwachstum im Smartbroker-Geschäft ... » weiterlesen

clearvise: Erfolgreicher Einstieg in die Photovoltaik 17.06.2021

Die Umsetzung der neuen Wachstumsstrategie der clearvise AG ist laut SMC-Research sehr erfolgreich angelaufen. Das Wachstum fällt höher aus, als von SMC-Analyst Holger Steffen bislang erwartet, weshalb der Analysten die Schätzung ... » weiterlesen

SAP: Trotz Gegenwind auf Kurs 17.06.2021

Das jüngste Business-Update bei SAP fiel erst einmal am Markt durch. Und das, obwohl der größte Softwarehersteller Europas eine durchaus positive Perspektive lieferte. Hauptsächlich ging es bei den positiven Einschätzungen ... » weiterlesen

Matador Partners Group: Hohe Gewinnprognose 16.06.2021

Laut SMC-Research habe die Gewinnprognose der Matador Partners Group AG für 2021 nach dem besten Quartal der Unternehmensgeschichte die Erwartungen der Analysten übertroffen. SMC-Analyst Holger Steffen hat daraufhin seine Schätzungen ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool