DEMIRE: Planmäßige Fortschritte und deutliche Unterbewertung

Veröffentlicht am

Die Analysten von SMC-Research sehen die DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG auf einem guten Weg, um die hohen Ertragspotenziale des großen Immobilienportfolios zu heben. Das Unternehmen habe im ersten Halbjahr deutliches Wachstum der wichtigsten Kennzahlen erreicht und darüber hinaus wichtige Fortschritte hinsichtlich der Vermietungssituation und der Zinskosten erzielt. Den bestehenden Bewertungsabschlag zum NAV stufen die Analysten vor diesem Hintergrund als nicht gerechtfertigt an.

DEMIRE habe im ersten Halbjahr kräftig von den letztjährigen Akquisitionen profitiert und ein beeindruckendes Wachstum erzielt. Bei einem Wachstum der Mieterträge um 170 Prozent habe das Unternehmen das Vorsteuerergebnis vervielfacht. Die eigene FFO-Prognose für 2016 habe DEMIRE allerdings mit Verweis auf etwas über Plan gestiegene Vermietungs- und Instandsetzungsaufwendungen leicht von 20,0 auf 19,1 Mio. Euro (vor Minderheitsanteilen) reduziert. Für 2017 rechne der Vorstand allerdings mit einem deutlichen FFO-Anstieg auf rund 25 Mio. Euro, wofür die Gesellschaft nach Ansicht von SMC-Research mit den gemeldeten Vermietungserfolgen sowie mit der erfolgreichen Rückzahlung einer sehr teuren Anleihe bereits wichtige Weichenstellungen vollzogen habe.

SMC-Research habe seine Schätzungen an die Halbjahreszahlen sowie an die neue Prognose angepasst, was sowohl für 2016 als auch für 2017 eine Anhebung der FFO-Erwartungen bedeute. Dass sich das Kursziel der Analysten dennoch leicht auf 4,60 Euro (voll verwässert) ermäßigt habe, sei der erhöhten Aktienzahl geschuldet.

Insgesamt sieht das Researchhaus das Unternehmen weiter gut positioniert und auf einem guten Weg, die Ertragspotenziale des großen Immobilienportfolios zu heben. Selbst unter Außerachtlassung der Potenziale, die aus der – angekündigten – Fortsetzung des Expansionskurses zu erwarten seien, bestehe nach Einschätzung von SMC-Research wir für die DEMIRE-Aktie ein Aufwärtspotenzial von rund 25 Prozent. Dieser Befund der Unterbewertung werde auch durch den Vergleich der aktuellen Marktkapitalisierung mit dem NAV bzw. mit der Bewertung der Peer-Unternehmen gestützt, weswegen SMC-Research sein bisheriges „Buy“-Rating bekräftige.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide)

Hinweis nach § 34b Abs. 2 WpHG: Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse kann unter folgender Adresse eingesehen werden:

http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2016/09/2016-09-19-SMC-Update-DEMIRE_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung nach § 34b Absatz 1 Satz 2 WpHG findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG

    Aktien-Global Aktiensuche

    CONSUS: Upfront-Sales weit über Plan 29.05.2020

    Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die CONSUS Real Estate AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) die Gesamtleistung um über 70 Prozent auf 228 Mio. Euro gesteigert, ... » weiterlesen

    PORR: Starkes Deutschlandgeschäft 28.05.2020

    Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die PORR AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) die Auswirkungen der Corona-Pandemie bereits gespürt und aufgrund der ... » weiterlesen

    CA Immo: Starke Eigenkapitalquote 28.05.2020

    Nach Darstellung des Analysten Stefan Scharff von SRC Research hat die CA Immobilien Anlagen AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) 97 Prozent der erwarteten Mieteinnahmen erhalten und demnach die relevanten Finanzkennzahlen ... » weiterlesen

    MS Industrie: Umsatzwachstum 2021 erwartet 28.05.2020

    Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Matthias Greiffenberger von GBC hat die MS Industrie AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) einen Umsatz- und EBIT-Rückgang verbucht, der überwiegend aus dem Verkauf ... » weiterlesen

    UniDevice: Nachsteuerergebnis legt weiter zu 28.05.2020

    Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die UniDevice AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) den Umsatz leicht gesteigert, während das EBIT überproportional um über 9 ... » weiterlesen

    Aktien-Global Select

    Unser kostenloser Newsletter

    • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
    • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
    • komprimiert, aktuell und informativ.
    Hier kostenlos registrieren!

    Best of Aktien-Global-Researchguide

    Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

    • Kursziele und Kurspotenzial
    • Die wichtigsten Meinungsänderungen
    • Übersichtliche Rankings
    zum Tool